Friends

Heute is endlich der letzte Tag meiner 6-Tage-Woche auf Arbeit, und wenn es nachher 16:00 Uhr ist beginnt auch mein Wochenende :)!

Work-Outfit von gestern und heute


Leider ist das Fernsehen am Morgen echt schlecht daher genieße ich in der Zeit zwischen aufstehen und zur Haltestelle laufen ein paar Minuten "Friends". Ich bin ein riesiger Fan der Serie und schaue bis heute total gern die Wiederholungen an.


31/31 Rund ums Lesen

Das letzte Mal eine Aufgabe/Frage von Cleo's Stöckchen

31.Öffne eine Bücherverkaufsseeite (nicht zwingend amazon!) und poste das erste Buch, das Dir als Vorschlag angezeigt wird!

Bei mir kam folgendes bei amazon.de raus:



Bin mir grad unsicher wieso ausgerechnet dieses Buch mir empfohlen wurde :).

Mal eine kurze Inhaltsangabe von amazon.de:
Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie, aber bei mir war es nicht so. -- Was wäre, wenn heute dein letzter Tag wäre? Was würdest du tun? Wen würdest du küssen? Und wie weit würdest du gehen, um dein Leben zu retten? Samantha Kingston ist hübsch, beliebt, hat drei enge Freundinnen und den perfekten Freund. Der 12. Februar sollte eigentlich ein Tag werden wie jeder andere in ihrem Leben. Stattdessen ist es ihr letzter ...

Kennt es einer von euch? 
Es klingt ganz gut, vielleicht ist es wirklich eine Überlegung wert.

[Rezension] - "Adrenalin" von Michael Robotham






Titel: Adrenalin
Autor: Michael Robotham
Verlag: Goldmann
Seitenzahl: 444
Originaltitel: Adrenalin

Kaufen?







Klappentext:
Eine junge Krankenschwester wird grausam ermordet aufgefunden. Als die Polizei den renommierten Psychotherapeuten Joe O’Loughlin um Hilfe bei den Ermittlungen bittet, beschleicht diesen schon bald ein böser Verdacht: Die Verletzungen des Mordopfers stimmen in erschreckender Weise mit den Gewaltphantasien seines Patienten Moran überein. Joe ahnt nicht, dass er Gefahr läuft, in eine heimtückische Falle zu geraten – und dass nicht nur sein eigenes Leben an einem seidenen Faden hängt …



Meine Sicht auf das Buch:
Joe ist Psychotherapeut und kämpft neustem mit der unheilbaren Krankheit Parkinson. Wie so viele andere Männer möchte er gegenüber seiner Frau diese Schwäche nicht Preis geben. Sein größter Stolz ist seine Tochter Charlie, für Sie versucht er die Krankheit so wenig wie möglich in sein Leben zu lassen.
Alles beginnt mit Bobby, und es endet auch alles mit ihm. Bobby wirkt stets nervös und hin- und hergerissen, doch statt die Alarm zuschlagen will Joe mehr herausfinden, bis er irgendwann zu viel weis und sich damit in die Falle haut. Seine Verbindung zu ehemaligen Prostituierten, denen er eigentlich nur helfen will, und die auch ihm helfen, wird dann letztendlich zu seinem Verhängnis. Zu viele "Zufälle", zu seltsame Verbindungen, alle scheinen gegen ihn.So beschließt Joe alleine auf Jagd zu gehen!

Ich persönlich finde, das Buch nicht so atemberaubend wie es in den Medien dargestellt wird. Es gibt weitaus bessere Thriller auf dem Buchmarkt, die mehr Facetten bereit halten. Denn genau das fehlt diesem Buch, der Facettenreichtum. Es ist einfach zu offensichtlich wer der Killer ist und was sein Motiv ist, wobei es jedem auffällt, nur eben dem Protagonisten Joe nicht. Zu viele ist zu offensichtlich, und selbst die absichtlich falsch gelegtn Färhten des Autos hauen niemanden vom Hocker.
Einzig der Grund für die Mord, das Missverstehen eines Kindes, fand ich ganz interessant.

Mein Fazit:
Würde man mich fragen, würde ich das Buch nicht weiterempfehlen, dafür hat es mich einfach nicht begeistert. Vielleicht war ich auch mit zu hohen Erwartungen erfüllt, aber es gibt bessere Thriller die mehr Spannung bieten.


2 von 5

30/31 Rund ums Lesen

Final Countdown beim Stöckchen

30. Poste den 1. Satz der 10. Seite des 5. Buches von rechts in der 3. Reihe deines Bücherregals

Sowas find ich immer lustig, hier nun der Satz:

Der Satz stammt übrigens aus diesem Buch:
 

29/31 Rund ums Lesen

29. Wenn Du zurück denkst, welches war das erste Buch, das Du gelesen hast/das Eindruck auf Dich gemacht hat als Du lesen konntest oder Geschichten hörtest?



Meine Eltern haben als mein Bruder und ich klein waren viele der Disney-Bücher-zum-Film geholt, und diese uns vorgelesen oder von uns lesen lassen. Dadurch haben wir, und besonders ich, die Lust zum lesen gefunden und relativ zügig lesen gelernt. Später habe ich dann die Bücher so oft wie möglich gelesen und die Zeichnung versucht nachzu zeichnen.

Am besten fand ich "Das Dschungelbuch", ich kann alle Lieder mitsingen, kenne die Story auswendig und hatte zur Einschulung sogar einen "Dschungelbuch"-Ranzen :)!

28/31 Rund ums Lesen

 Wir nähern uns dem Ende vom Stöckchen ;)

28. Welche ist deine grüßte Subleiche? 



 Dafür schäme ich mich ein wenig, da es sich dabei um einen Klassiker handelt. Ich habe mir vor Ewigkeiten das Buch geholt, aber jedes Mal wenn ich denke "Los endlich mal anfangen zu lesen" schrecken mich die vielen Seiten ab und dann komme ich doch wieder davon ab. Aber ich hoffe das ich demnächst wirklich mal dazu komme und mich überwinde.

Im übrigen hat das Buch als SUB-Leiche drei Umzüge mitgemacht und liegt seit mindestens 5 Jahren ungelesen rum.

27/31 Rund ums Lesen

Weiter gehts in die finalen Tage von Cleos Stöckchen

27. Welchen Namen eines Hauptcharakters ob männlich oder weiblich, fandest du am schönsten?

Puuuh da fallen mir ein paar ein, aber keiner der jetzt besonders hervorsticht, ich versuche trotzdem mein bestes und mache mal eine Top 5, der schönsten Namen.

5. Obi-Wan Kenobi aus "Star Wars"

4. Noah aus "Wie ein einziger Tag"

3. Rue aus "Hunger Games"  - kurz und knapp, toller Name

2. Leia aus "Star Wars"

1. Sophie aus "Sophie Scholl"



26/31 Rund ums Lesen

Die nächste Frage von Cleos Stöckchen ist schnell beantwortet

26. Gibt es ein Tier aus deinen gelesenen Büchern das du selbst gerne hättest?

Das wäre eindeutig ein Pygm Puff oder im deutschen Minimuff (Minimuff bei Wiki), dieses niedlichen flauschige Ding aus Harry Potter, welche man bei den Waeslys im Scherzartikelladen kaufen konnte.

Ein Minimuff (im Original: Pygmy Puff) ist ein winzig kleiner Knuddelmuff (im Original: puffskein). Er gibt Quieklaute von sich, wenn er geknuddelt und gedrückt wird und sieht mit seinem langhaarigen plüschartigen Fell in Bonbonfarben total süß aus. Möglicherweise handelt es sich bei diesem heiß begehrten magischen Kuscheltier nicht um eine magische Gattung oder Sonderzüchtung, sondern nur um eine verkaufsträchtige Anwendung des Schrumpftranks. In Newt Scamanders Standardwerk Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind werden Minimuffs jedenfalls nicht als eigene Gattung magischer Tierwesen beschrieben. Für Katzen und Kniesel sind sie wohl nicht nur ein beliebtes Spielobjekt, sondern auch eine Delikatesse.

Kennt ihr diese kleinen Dinger? Wer will auch so eins?


Trip nach Schweinfurt

Das Wochenende haben der Pooh und ich in Schweinfurt bei meiner Cousine verbracht.
Das Wetter war ausnahmsweise mal okay, so dass ich endlich mein neues Kleid tragen konnte.
Anlass dafür gab es auch, denn am Samstag waren im "Le Jeton" essen und danach noch bei einem Abendspaziergang im Rosengarten in Bad Kissing. 

Natürlich haben wir Mädels die Chance auch genutzt um ein wenig zu Shoppen. Leider waren die Schuhe (dunkelblaue Pumps von Tamaris) nicht mehr in meiner Größe da, aber dafür gab es den ersten Teil von "Das Lied von Eis und Feuer" und dazu noch ein neues Parfüm von Hilfiger.

Am Freitag habe ich übrigens noch Haferflockenkekse gebacken, welche als Wegproviant und Willkommenssnacl genutzt worden :)!


So das war's, schönen Restsonntag.

25/31 Rund ums Lesen

Nummer 25 von Cleos Stöckchen

25. Welche Phantasiefigur findest du am interessantesten?

Hier für muss man wissen, dass ich ein riesiger Star Wars Fan bin. Ich habe Bücher gelesen und Figuren gesammelt, eine JarJarBinks-Tasse und sogar ein kleiner Kuschel-Yoda ziert mein Bücherregal. Deshalb habe ich mich für "Anakin Skywalker" aus Star Wars entscheiden, er hat einfach alles durchgemacht, so viel erlebt und einen faszinierenden Lebensweg hinter sich - vom Sklaven über Jedi zum Sith.

http://images2.fanpop.com/image/photos/10400000/Anakin-anakin-skywalker-10497264-1024-768.jpg

24/31 Rund ums Lesen

Es neigt sich gaaanz langsam dem Ende von Cleos Stöckchen

24. Welche Liebesgeschichte würdest du selbst gerne einmal erleben?




 Ist natürlich schwer zu beatnworten, wenn man bereits in einer Beziehung steckt ;)!
Daher habe ich mich für ein modernes Märchen entscheiden, zudem ist die Schöne und das Biest einer meiner Lieblingsfilme von Disney.

Ich freue mich auch schon auf weitere Bücher von Alex Flinn, die Idee alte Märchen in die moderen zu schreiben finde ich unglaublich toll und ansprechend.

Kennt ihr die Bücher von Alex Flinn?

23/31 Rund ums Lesen

23. Nenne den besten Thriller den du je gelesen hast

Das ist natürlich jetzt doof, weil ich ja bereits gestern geschrieben habe, dass Simon Beckett einer der besten Autoren für mich ist und "Die Chemie des Todes" das beste Thriller-Buch ist.

Deshalb hab ich mich jetzt dazu entscheiden, ein weiteres Thriller-Buch zunehmen, welches ich auch absolut genial fand.



Vier Männer werden tot aufgefunden - vor ihrer Ermordung grausam gefoltert und verstümmelt. In seinem Bemühen, der Polizei zu helfen, befindet sich der klinische Psychologe Tony Hill plötzlich in einer Situation, mit der er nicht gerechnet hat. Er könnte das nächste Opfer sein... Ein Psychothriller, der die seelischen Abgründe des Serienmörders auf erschreckende und nie dagewesene Art auszuloten vermag.

Leider zu unrecht ein sehr unbekannter Roman, da er absolut genial und aufregend ist.
Ich kann das Buch nur weiterempfehlen.

22/31 Rund ums Lesen

Meine doppelte Lieblingszahl ;) von Cleos Stöckchen

22. In welchem Buch hast du dich am meisten gegruselt?





 Definitiv "Die Chemie des Todes", ich habe mich teilweise nicht getraut die nächste Seite anzulesen, obwohl ja alles nur in meinem Kopf abspielt. Daher ist für mich Simon Beckett einer der besten Thriller-Autoren den es gibt.

Kennt ihr die Bücher von Simon Beckett? 
Habt ihr euch auch so gegruselt?

21/31 Rund ums Lesen

21.Welches Buch hat dich am meisten bewegt?






Nur wegen dieses Buches, ist es bis heute mein Traum nach Kanada zu fliegen, ausserdem ist Christopher Ross deshalb zu einem meiner Lieblingsautoren geworden.


Große Liebe in der unerbittlichen Natur Kanadas Nur dem Instinkt eines geheimnisvollen Wolfes verdankt Clarissa nach einem Flugzeugunglück in der kanadischen Wildnis ihr Leben.
In Schnee und Eis überwinternd, bewältigt sie langsam den Kummer über den Tod ihres Mannes. Mit Frank, einem "Mountie", scheint neues Glück möglich - doch plötzlich wird der Geliebte vermisst. Auf der Suche nach ihm lenkt Clarissa ihre Schlittenhunde abermals in die eisige Wildnis...


Ich kann nicht sagen wann genau, aber im Laufe des Buches habe ich mich total in dem Buch verloren. Es hat mich dahingehend bewegt, weil ich einfach nicht damit gerechnet habe eine solche Tiefe der Story zu entdecken.

Es ist sicherlich nicht das ergreifendeste Buch, und es entspricht auch nicht einer wahren Begebenheit, aber es muss ja in einem Buch welches mich bewegt nicht immer um die Tiefe der Grausamkeit oder der Liebe der Menschen gehen.

Haarchaos

Es war mal wieder soweit, es musste eine Veränderung bei meinen Haaren her.

Im ersten Schritt habe ich sie wieder dunkler gefärbt, von rot-braun auf braun.

Ich habe auf Grund einer Empfehlung Garnier Color Intense genommen.
Die Anwendung war gewohnt einfach und leicht durchführbar.

Begeistert war ich von der Farbe, beschrieben war sie als "feuriges Braun" und der Farbglanz in der Sonne ist wirklich toll. 



Heute muss ich zum Friseur weil meine Spitzen mal wieder fällig sind, allerdings graut es mir davor, wenn zu viel abgeschnitten wird :-/!

Im übrigen plane ich noch meine Haare im "Ombre-Style" zu Färben, find das sehr Schick und abwechslungsreich (im Gegensatz zu den altbekannten Strähnen).
Was haltet ihr von dem Trend?


Als Abschluss noch ein Bildchen von meinem Samstagsoutfit mit neuer Haarfarbe :)!

20/31 Rund ums Lesen

Wow, wir sind schon bei den 20er vom Stöckchen

20. Beschreibe das Cover deines jetzigen Buches ohne den Titel zu verraten

Mmh okay, das sehe ich ähnlich wie Nica, ich habe ja bereits gestern schon verraten was ich aktuell lese, ausserdem kann man es an der Sidebar sehen, daher entscheide ich mich auch dazu, das Cover des Buches zu beschreiben welches ich als nächstes lesen will.

Die Grundfarben sind beige. ocker und braun. Man sieht eine einsame Straße, lediglich auf der mittleren-linken Seite befinden sich zwei Fußgänger, ein Kind und ein Mann, auf dem Gehweg. Im Vordergrund fällt eine Laterne auf, welche offensichtlichen älter ist.

Na könnte ihr es erraten?


19/31 Rund ums Lesen

19. Mit welchem Satz beginnt dein jetziges Buch?


"Wenn man von dem schrägen Schieferdach des Royal Marsden Hospital zwischen Schornsteinen und Fernsehantennen hindurchblickt, sieht man noch mehr Schornsteine und Fernsehantennen"

Klingt jetzt noch nicht sonderlich spannend, aber ich hoffe es wird noch besser :)!



18/31 Rund ums Lesen

Stöckchen Power zum Sonntag

18. Ein Buch, das Du auf keinem Fall Deiner Mutter geben würdest.

Ganz klar folgendes Buch:





Ja ich habe es gekeauft, ja ich lese auch darin, ja ich stehe dazu, und ja ich bin auch alt genug dafür :)!
Ich muss denke nicht weiter ausführen, wieso dieses Buch meine Muter nicht sehen sollte.

Was verbergt ihr vor euren Eltern?

17/31 Rund ums Lesen

Wir werfen wieder das Stöckchen

17. Welches Buch würdest du bei einer Apokalypse zu retten versuchen


Also bei einer Apokalypse würde ich erstmal probieren mein eigens Leben zu sichern, statt das meiner Bücher ;)! Aber vermutlich habe ich bis dahin ein eigenen Bunker, in dem ich mich verschanzen kann und einfach den großen Knall abwarte :D.
Nur welches Buch würde ich mit mir in die Finsternis nehmen?

Vor allen anderen würde ich erstmal meine Fotoalben mitnehmen, den in diesen Büchern hab ich all meine Lieben festgehalten und kann mich an sie erinnern.

Ich glaube aber ich entscheide mich für das aller erste Buch welches ich mir mit zarten 11 in der Stadtteilbiblothek meines Ortes ausgeliehen habe.


Ja genau, Bello Bond war mein aller erster Held, und die aller erste Serie die ich gelesen habe :)! Damals ich dann auch unbedingt so einen Hund, mit dem ich dann selbst Detektiv spielen konnte. Meine Eltern waren davon weniger begeistert.

Ich entscheide mich also für das nostaligsche erste Buch welches ich ausgeliehen habe!

Aber hey, welches Buch würdert ihr den retten wollen?

Test: Ultimate Lip Glow von Catrice

Bei meinem gestrigen Beutezug durch dm fiel mir dieser Lippenstift in die Hände, welches kein Lippenstift ist.
Zunächst war ich sehr skeptisch, zudem war mit knapp 5€ der Preis recht hoch.

Ich entschied mich dann doch dafür, einerseits weil nach kurzer Recherche dieser Lippenstift den Glammy 2013 gewonnen hat und weil die Neugier meistens bei mir siegt :)!


Daheim angekommen musste natürlich gleich ausprobiert werden. Beim Öffnen kam mir ein orangig-süßer Geruch entgegen (ich mag keine Orangen :-/), beim Auftragen war der Geruch aber zum Glück weg.

Laut Produktbeschreibung sollen die Lippen geglättet werden, hab ich jetzt nicht viel von gemerkt, wobei meine Lippen auch selten austrocknen oder rau sind. Zudem soll jede Frau eine individuelle Farbe haben, da beim Auftragen die natürliche Tönung intensivieren soll. 

Oben sieht man meine Lippen davor, unten nach dem auftragen. Wenn man genau hinschaut, sieht man das die Farbe verstärkt und die Lippen voller wirken. Der Wahnsinns-WOW-Effekt blieb aber aus.

Mein Fazit:
Ein netter Effekt, man darf aber nicht zu viel erwarten. Den Preis finde ich etwas zu hoch für das Ergebnis. Ich werde ihn trotzdem weiter tragen.

16/31 Rund ums Lesen

Tag 16 - Frage 16 vom Stöckchen

16. Welche Bücher schlägst du wie aus der Pistole geschossen vor, wenn du um Buchtipps gefragt wirst?


Die Frage finde ich echt schwer, meist empfehle ich nämlich das Buch welches ich grade lese, sofern es gut ist ;)! Es wäre also eher eine temporäre Antwort, daher entscheide ich mich auch genau für das Buch welches ihr rechts bei "Currently Reading" seht.


Ich befinde mich grade auf den letzten Seiten des Buches, und bin total begeistert. Freue mich auch schon riesig die Fortsetzung lesen zu können. Absolut empfehlenswert!

15/31 Rund ums Lesen

Halbzeit beim Stöckchen


15. Mit welchem Buch versuchst du Lesemuffel zum Lesen zu überzeugen?

 


Bei dieser Frage fällt mir viel mehr als nur ein Buch ein, die drei oben gezeigten ist meine engere Auswahl.
Fange wir links an:

"Chemie des Todes" - das würde ich Lesemuffeln empfehlen von denen ich weiß, das sie gerne Krimis oder Thriller schauen 

"Die Tribute von Panem" - das ist dann für die Leute die gerne Abenteuer im TV schauen bzw. sich gern in eine neue Zukunftswelt denken

"Der Vorleser" - zu guterletzt noch eine Leseempfehlung für alle die gern Historisches mit guter Story gemischt mögen

14/31Rund ums Lesen

Vorwärts gehts mit dem Stöckchen


14. In welches Buch würdest du gerne komplett eintauchen und dort leben?





Das ist wirklich denkbar einfach: Harry Potter!

Natürlich wäre ich kein Muggle sondern eine Hexe und könnte in Hogwarts lernen und viele Abentuer erleben.Ich würde viel in der Biblothek sitzen und für meine ZAG büffeln.
Kein Buch hat meine Fantasie so sehr angeregt in meiner frühen Jugend (11-14) wie diese Buchreihe, aber selbst als ich dann älter wurde hat der Zauber doch nie seine Wirkung verloren :)!



Festung der Einsamkeit

Schweinchen des Piglet

Eine kleine Vorgeschichte:
Im Dezember 2010 zogen zwei süße Meerschweinchendamen bei mir ein: Priscilla und Cookie. Bis Mai diesen Jahres lebten die beiden glücklich in ihrem kleinen Reich zusammen. 
Doch dann wurde Cookie krank, und trotz Tierarzt, Impfungen und Zwangsernährung musste sie eingeschläfert werden.

Nun war meine kleine Priscilla alleine, sehr alleine. Zuerst aß sie nichts, dann nach langem versuchen wurde es mehr. Doch sie ist immer noch alleine, für ein Schweinchen undenkbar.

Doch nun ist ein Ende der Einsamkeit in Sicht, denn es kommen bald zwei kleine Damen dazu, zwei Schwestern.



Doch bevor sie zu mir kommen und die alte Damen neu beleben, mussten etwas mehr Unterschlupfmöglichkeiten dazu.

Nun gibt es zwei Holzhäuser (groß und klein) und ein Hartplastehaus. Ich bin gespannt wenn die neuen Bewohner kommen.


P.S.: ja die Anspielung des Titels an Superman ist gewollt ;)

13/31 Rund ums Lesen

Auf Auf, weiter gehts mit dem Stöckchen


13. Zu welchem Buch fiel die Rezi schreiben besonders schwer?



Oh das ist leicht, denn bisher habe ich ja nicht viele Rezi's geschrieben :)

Wieso es mir so schwer viel? Nun das Buch ist echt schwierig zu beschreiben, weil es auch schwer geschrieben ist. Außerdem bin ich noch nicht sehr erfahren mit dem schreiben solcher Rezi's, was ich denke, die Sache noch erschwert hat.

Hier geht es zu der Rezension.

12/31 Rund ums Lesen

Weiter gehts mit Cleo's Stöckchen


12.Welches Buch sollte unbedingt verfilmt werden



Dieses Buch ist schon etwas älter (August 2006 erschienen), aber trotzdem total genial. 
Worum geht es?

"Amsterdam 1669. Es ist die Epoche Rembrandts. In der Stadt herrscht große Aufregung, denn zwei angesehene Bürger haben bestialische Morde begangen. Und beide Male war ein Gemälde im Spiel – ein harmloses Familienbild, wie von Rembrandts Hand, wäre es nicht von einem intensiven Blau dominiert. Als das ›Todesbild‹ auf rätselhafte Weise verschwindet, schwört sich Cornelis Suythof, ein junger Maler und großer Bewunderer des Meisters, dem Rätsel auf die Spur zu kommen – war doch einer der vermeintlichen Mörder sein bester Freund …"
 Ein richtig guter Krimi kann den Leser wirklich stundenlang an das Buch fesseln, bei diesem Buch ist es mir so ergangen. Ich fand es schade, dass das Buch nicht bekannter geworden ist, obwohl es fast überall hoch gelobt worde.
Meiner Ansicht nach, könnte man aus dem Buch ein super tolles Drehbuch zaubern und eine packende Geschichte erzählen. In den Hauptrollen sehe ich übrigens Orlando Bloom (als junger Maler Cornelis Suythof) und Gerard Depardieu (als alter Maler Rembrandt)!




Step-by-Step


Sooooo... Die ersten Tage der Mission Abnehmen sind vorbei (12 Tage). Und es geht langsam vorwärts. Mir wäre schneller zwar lieber aber was soll's. Bisher versuche ich jede freie Minute ins Fitti zu gehen oder joggen. Ich arbeite vor allem an den Geräten für Bauch, Po und Beine, oder am Stepper :)!

Geht jemand von euch laufen oder ins Fitti?


Außerdem gab es die Woche noch zwei Liegerungen, einmal Klamotten und einmal mit Bücher.


Die Bücher sind etwas besonderes, denn es handelt sich um die Witch-Taschenhefte. Ja ja ich weis das ist was für kleine Mädels, aber als ich 12 war habe ich das erste Mal ein Witch-Heft bekommen und war total begeistert.
Von da an wollte ich alle haben, irgendwann habe ich den Kauf gelassen, aber die Hefte erschienen später als Taschenheft gebündelt, und weil ich es toll fand die Geschichte nochmal zu lesen, habe ich angefangen zu sammeln. Nun ist die Reihe komplett und ich kann damit abachließen, und wenn ich will nochmal reinlesen und schmunzelnd an meine Kindheit denken :)!


11/31 Rund ums Lesen

Wir läuten das zweite Drittel von Cleos Stöckchen mit folgender Frage ein: 

 11.Ein Buch aus Deinem Regal, das völlig aus der Reihe tanzt und gar nicht zu den anderen passt






Es kommt doch recht selten vor, dass man als kinderloser Singlehaushalt (mein Freund und ich wohnen nicht zusammen) ein Märchenbuch für Kinder hat, aber dieses hier ist ein absolutes Muss für mich. Kein anderes Buch erinnert mich so sehr an Kindheit. Ich habes es geliebt, wenn meine Eltern oder Großeltern mir die alten DDR-Märchen (damals noch in einem alten Buch) vorgelesen haben oder irgendwann frei erzählen konnten.
Um so mehr habe ich mich gefreut als meine Mama mir vor einiger Zeit die Buchbände mit den alten DDR-Märchen geschenkt hat. Es macht selbst heute noch Spaß die Illustrationen und Geschichten zu sehen.




10/31 Rund ums Lesen

Und das erste Drittel der Fragerunde von Cleo's Stöckchen endet mit folgender Frage:


10. Ein Buch aus Deinem Regal, das auch ein Mann lesen würde

 Oh das ist einfach, weil ich ein riesiger Star Wars - Fan bin habe ich auch entsprechende Literatur bei mir daheim. Leider kann ich ja jetzt nicht alle Star Wars Bücher nennen die bei mir im Regal stehen, so das ich mich nach kurzer Überlgung für folgendes Buch entschieden habe.



In "Dunkler Lord" geht es um die Zeit kurz nach Episode III, es wird beschrieben wie Darth Vader, ehemals Anakin, sich immer mehr zu der Maschine verwandelt die dem Imperator unterleigt. Ich fand es besonders spannend, dass es aus der Sicht von Darth Vader geschrieben ist, so erhält man einen ganz anderen Eindruck, denn die folgenden Filme waren ja aus der Sicht der Rebellen. Jedem Fan von Star Wars kann ich dieses Buch nur ans Herz legen, aber auch noch einige andere Star Wars Bücher :).



9/31 Rund ums Lesen

Hach, die liebe Cleo hat für Stöckchen ja jeden Tag eine neue Frage :)

9. Ein Buch, dessen Cover Du liebst – den Inhalt leider nicht



Ohhh, wie unglaublich schön dieses Cover ist, mit den Kirschblüten im zarten Rosa und die steinerne Treppe vermittelt so ein mystischen Hauch, aber nun ein dickes fettes Minus.
Die Story ist total schlecht, ich habe das erste Buch der Autorin, "Das Orchideenhaus", verschlungenen und war begeistert von der Story, aber diese zweite Geschichte ist einfach nur furchtbar geschrieben. Die Protagonistinnen sind altklug oder total naiv, keiner scheint einfach normal zu sein, deshalb sind mir die Personen nicht ans Herz gewachsen.

8/31 Rund ums Leben

Weiter gehts mit dem Stöckchen von Cleo und der Frage Nr. 8


8. Ein Buch, dessen Cover Dir zu fad ist

Zum Glück habe ich erst letztens mein Bücherregeal aufgeräumt dabei bin ich auf längst verschollenen geglaubtes Buch gestoßen - "Land jenseits der Stimmen"



Das Cover finde ich total fad, wenn man bedenkt wie spannend die Story im Buch ist. Ich denke, das Buch hätte auch mehr Käufer gefunden, wenn man ein Bild passender zur Geschichte gewählt hätte. Schön wäre hier ein Schiff, Indianer oder andere Teile der Geschichte gewesen.

[Rezension] - "Schoßgebete" - Charlotte Roche







Titel: Schoßgebete
Autor: Charlotte Roche
Verlag: Piper
Seitenzahl: 282
Originaltitel: Schßgebete

Kaufen?


 




Klappentext:
In ihrem Millionenbestseller »Feuchtgebiete« bewies Charlotte Roche neben drastischer Offenheit auch Sensibilität und ungestümen Witz. »Schoßgebete« widmet sich einem unserer letzten Tabus: dem ehelichen Sex. Und der Frage, wie ein Paar es schafft, für immer zusammenzubleiben. Am liebsten tagsüber und Fenster zu wegen der Nachbarn. So mag es Elizabeth. Ihr Mann macht die Heizdecken auf dem Bett an, dann kann’s losgehen. Sie fährt sofort mit der Hand rein in Georgs XXL-Yogahose. Und ab hier betrügt sie ihre Männer hassende Mutter, die ihr beibringen wollte, dass Sex etwas Schlechtes sei. Hat aber nicht geklappt, Glück für Elizabeth, Glück für Georg. Aber Sex ist ja nicht alles, es gibt auch noch das Essenkochen für ihre Tochter Liza, und es gibt den Exmann, Lizas Vater. Keine geringe Rolle spielen auch ihre Ängste und ihre schrecklichen Eltern. Wobei diese Themen für Elizabeth seit dem Unfall immer zusammengehören. – »Schoßgebete« erzählt von Ehe und Familie wie kein Roman zuvor. Radikal offen, selbstbewusst und voller grimmigem Humor ist es die Geschichte einer so unerschrockenen wie verletzlichen jungen Frau.

Meine Sicht auf das Buch:
Schonungslos ehrlich. Schwieriger Schreibstil. Denkanstoss.
Das sind die ersten drei Kurzbeschreibungen die mir einfallen wenn ich das Buch beschreiben müsste.

Es geht um Elizabeth Kiehl, Mutter, Selbstständig und Psyche kaputt. Durch einen schweren Schickalsschlag in der Familie, wird ihre geglaubte heile Welt zerstört, und auf einmal sieht sie ihr Leben aus einem anderen Blickwinkel, einen düsteren Blickwinkel. Es scheint fast als läge ihr gesamtes Leben in Scherben, und obendrein kommt auch noch ein Kind, aber zum Glück dauert es nicht lange bis ihr Georg da ist. Ihr Leben ist von da an gezeichnet von Therapie, Umweltdenken, Kind versorgen und Sex.

Es ist schon faszinierend wie Elizabeth Kiehl von ihrem Leben berichtet, insgesamt werden 3 Tage im Leben der jungen Frau beschrieben. Wie schon oben erwähnt ist der Schreibstil sehr eigenwillig, er erinenrt an das Gedankenwirrwarr, denn wir täglich im inneren Monolog mit uns selbst halten. Die Geschichte selbst ist faszinierend, aber sehr speziell. Vor allem werden Themen angesprochen (wer Feuchtgebiete kennt weis was ich meine), die man selbst niemals laut aussprechen würde, aber man ertappt sich doch dabei, dass man bereits selbst daran gedacht hat.

Mein Fazit:  
Es ist schwer ob man das Buch empfehlen soll oder nicht, mir selbst hat es Spaß gemacht im Kopf von Elizabeth reinzulesen. Es sei jedoch jeder gewarnt, dass es nicht nur heile Welt gibt.
Wer mit dem doch sehr besonderen Schreibstil klar kommt und ein Buch lesen will, welches uns die Psyche einer tief verletzten Frau zeigt ist hier genau richtig.


4 von 5 Punkte

Popular Posts