10. März 2014

[Rezension] Selection: The Elite - Kiera Cass






Titel: Selection - The Elite 
Autor: Kiera Cass
Seitenzahl: 378
Verlag: Sauerländer (Fischer)
Originaltitel: The Elite

Kaufen?




Klappentext:
Das ganz große Glück?
Von den 35 Mädchen, die um die Gunst von Prinz Maxon und die Krone von Illeá kämpfen, sind mittlerweile nur noch 6 übrig. America ist eine von ihnen, und sie ist hin- und hergerissen: Gehört ihr Herz nicht immer noch ihrer großen Liebe Aspen? Aber warum hat sich dann der charmante, gefühlvolle Prinz hineingeschlichen? America muss die schwerste Entscheidung ihres Lebens treffen. Doch dann kommt es zu einem schrecklichen Vorfall, der alles ändert.
Auch im zweiten Band der Selection -Trilogie geht es um die ganz großen Gefühle! Kiera Cass versteht es meisterhaft, das im ersten Band vorgestellte Liebesdreieck noch ein bisschen verzwickter zu machen und die Leserinnen gemeinsam mit America hin- und her schwanken zu lassen: Maxon oder Aspen? Aspen oder Maxon?



Meine Meinung:
Noch während ich den ersten Teil gelesen habe musste ich mir den zweiten Band holen, einfach weil ich wissen muss wie es weiter geht. Und ich wurde nicht enttäuscht.

Das Cover ist auch dieses Mal sehr schön, allerdings finde ich es nicht so toll wie das Cover des ersten Bandes.

Wieder mal werden wir in die Welt des Palastes von Ileá entführt, in dem sich das Beziehungdreieck zwischen Maxon, Aspen und America immer mehr spannt Schön fand ich, dass dieses Mal mehr auf die Geschichte von Ileá und der Königsfamilie eingegangen wird, man erfährt wie dieses Land entstanden ist, zudem wird eine Nebenstory zu Marlee erzählt, die mich bis ins Mark erschüttert hat, ein wirklich trauriger  Moment.  
America konnte ich teilweise nicht nachvollziehen, sie weis nicht ob ihr Herz für Maxon oder Aspen schlägt, und trotzdem scheint sie keinem von beiden vollkommen zu vertrauen. So kann die Liebe nicht funktionieren, Lady America, leider merkt sie das nicht. Trotz allem ist sie auch in diesem Buch ein starker, sturer Charakter, der Misstände aufzeigt die sonst keiner sehen will.
Maxon ist immer noch mein Favorit, trotz seiner Macken und der fatalen Fehler die er zum ende des Buches macht. (Wie kann er nur???) Er scheint immer noch das Herz am rechten Fleck zu haben und zu versuchen der beste zukünftige König zu sein den Ileá je gesehen hat. Auch über ihn erfahren wir endlich mehr, was sehr verstörend und spannend war.
Aspen kann ich bis jetzt immer noch nicht leiden, er scheint einfach zu sehr der Draufgänger zu sein der sich seiner Sache zu sicher ist. Vor allem jetzt, da er weiß, dass er eine Zwei und keine Sechs mehr ist.
Ich bleibe weiterhin TEAM MAXON!

Der Geschichte geht dank des wunderbaren Schreibstil wirklich toll voran und ich fiebere dank des tollen Cliffhangers am Ende dem dritten und letzten Band entgegen.


Fazit:
Dieser Teil war nicht ganz so stark wie Band 1, aber dennoch ein Must-Read. Mir scheint es fast als wollte man mit diesem Band lediglich eine Brücke zum Finale bauen, und das ist wirklich gut gelungen!





Kommentare:

  1. Tolle rezi ♥ ich habe es bis jetzt erst auf englisch gelesen und fande es etc. toll :) ich freu mich schon so sehr auf das große Finale *-* das Cover von the One ist echt ein Traum ♥
    Liebe Grüße
    Nasti ♥

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Rezi :) ... Ich hatte den ersten Teil bereits in den Händen und nach deiner Rezension zu Teil 2, überlege ich wieder einmal mehr ob ich hätte kaufen sollen :)

    <3-liche Grüße Nadine

    AntwortenLöschen
  3. Mit hat der zweite Band auch wieder sehr gut gefallen. Ich schreibe selber auch gerade an meiner Rezi und werde sie morgen dann online Stellen. Heute war ja Dust Lands #2 an der Reihe.
    Schade das wir nun wieder ein Jahr auf Band 3 warten müssen.

    AntwortenLöschen
  4. Yeah! TEAM MAXON! *abklatsch*
    Schöne Rezi, ich fand Band zwei sogar besser als Band 1. :P

    Agent Snikers ♥

    AntwortenLöschen
  5. Hey Sandra,
    ich hab's jetzt auch endlich mal geschafft dir zu folgen :)
    LG Celine

    AntwortenLöschen
  6. Da möchte ich auch endlich mal den ersten Teil von lesen. Liebst, Emme ♥

    AntwortenLöschen
  7. Americas Art ging mir im zweiten Band echt auf die Nerven, aber das weißt du ja bereits.

    Ich bin eindeutig Team Aspen ♥ Ich mein, Maxon hat C. geküsst - einfach widerlich! UND rücksichtslos. Und seine Erklärung ist einfach nur abartig lächerlich :D

    Jetzt 1 Jahr auf den nächsten Band warten :(

    AntwortenLöschen

Wie ein Buch von Wörtern lebt, lebt mein Blog von Kommentaren!
Ich freue mich über jede ehrliche Meinung ♥

Follow by Email

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Popular Posts