[Rezension] Rush of Love Verführt - Abbi Glines

Mai 16, 2014








Titel: Rush of Love - Verführt
Autor: Abbi Glines
Seitenzahl: 240
Verlag: Piper
Originaltitel: Fallen too far

Kaufen?





Klappentext:
Wenn du willst, was du nicht haben kannst … Nach dem Tod ihrer Mutter verlässt Blaire ihr Zuhause, um bei ihrem Vater und dessen neuer Familie in einem luxuriösen Strandhaus zu leben. Vor allem ihr attraktiver Stiefbruder Rush lässt sie jedoch immer wieder spüren, dass sie nicht willkommen ist. Er ist so abweisend wie anziehend, so verletzend wie faszinierend, er ist verwirrend und unwiderstehlich – und er kennt ein Geheimnis, das Blaires Herz mit einem Schlag für immer brechen könnte.


Meine Meinung:
Ich bin trotz der positiven Meinungen zu diesem Buch ohne große Erwartungen an dieses Buch ran gegangen.

Das Cover finde ich passend zur Geschichte, der Mann ist eindeutig dominanter und die Frau ihm ergeben. Trotzdem wirkt es nicht überladend sondern ist dunkel gehalten, was ebenfalls sehr gut passt.
Der Einstieg in die Story ist leicht, man wird direkt an den ersten Tag von Blaires neuem Leben gebracht, es ist Abend und sie will zu dem Haus ihres Vaters, um dort die nächste Zeit leben zu können. Doch entsetzt muss sie feststellen, dass ihr Vater gar nicht vor Ort ist. Auch das Haus gehört ihm nicht, sondern Rush, dem ersten Sohn der neuen Frau ihres Vaters, das Kind eines Rockstars.
Genau dieses Image vertritt Rush auch ab der ersten Seite seines Auftritts, er wirkt wie der geborene Womanizer, die Weiber himmeln ihn an und er nutzt das auch aus, ohne Rücksicht auf Gefühle. Einzig gegenüber seiner Schwester Nan scheint er ein liebesvolles Verhältnis zu pflegen.
Doch so recht verstehen kann man es nicht, denn Nan kommt als "Oberzicke" rüber, sie wirkt aufgesetzt und zu übertrieben. Offensichtlich musste sie sich noch nie Gedanken in ihrem Leben machen. Viele ihrer Probleme löst sie einfach über Rush und es scheint als würde sie Blaire grundlos verabscheuen und hassen.
Der erste der Blaire im neuen Zuhause "begrüßt" ist jedoch Grant, der jüngere Bruder von Rush. Er scheint normal und bodenständig, er war mir direkt sympathisch.
Über ihren Job im Country Club lernt Blaire die High Society und ihre Abgründe kennen, und  es gibt Gehemnisse. Ein großes dieses Geheimnisse betrifft sie und Nan, doch Blaire hat keine Ahnung, und jeden den sie darauf anspricht blockt ab.

Die gesamte Geschichte wird aus der Sicht von Blaire erzählt, wir wissen also stets nur was sie weis und kennen ihre Gedanken. Der Schreibstil ist einfach aber vielfältig, man kommt gut vorwärts, muss aber keine Angst haben ständig die selben Phrasen zu lesen.

Insgesamt wird hier ein Mix aus Intrigen, Erotik und Drama geliefert, es erinnert etwas an Shades of Grey, jedoch kürzer und schmackhafter verpackt. Am Anfang muss die Story zwar erst in Fahrt kommen, aber spätestens ab der Mitte des Buches, baut sich auch ein Spannungsfeld auf, dass am Ende dramatisch aufgelöst wird.

Abzüge gibt es bei mir nur wenige, einzig schade fand ich, dass die Geschichte doch vorhersehbar war, nur das Ende hatte ein oder zwei Überraschungsmomente.

Der Schluss lässt sich auf zwei Arten sehen, entweder man lebt damit oder man will unbedingt wissen ob es weiter geht. Hier rauf gibt es nur eine Antwort, unbedingt band 2 kaufen und lesen.


Fazit
Ein tolles Buch mit einer schönen Story, die sowohl erotisch als auch dramatische Elemente beinhaltet. Das Ende verspricht mehr in den Folgebände, sicherlich ein Kauf wert.

  • Share:

You Might Also Like

1 Kommentare

  1. Guten Morgen :)

    Eine wundervolle Rezension *-*. Dieses Buch spricht gerade alle meine Instinkte an und wird sogleich auf meiner WuLi landen xD

    <3 Nadine

    AntwortenLöschen

Wie ein Buch von Wörtern lebt, lebt mein Blog von Kommentaren!
Ich freue mich über jede ehrliche Meinung ♥