27. Juni 2014

[Rezension] Saphirblau - Kerstin Gier






Titel: Saphirblau - Liebe geht durch alle Zeiten
Autor: Kerstin Gier
Seitenzahl: 400
Verlag: Arena
Originaltitel: Saphirblau

Kaufen?




Klappentext:
Gideon und Gwendolyn sind bis über beide Ohren verliebt. Doch Liebe unter Zeitreisende birgt ungeahnte Tücken. Gut, dass Gwendolyn jede Menge Ratgeber an ihrer Seite weiß, sei es nun ihre beste Freundin Leslie oder Geisterfreund James. Nur Xemerius, ein leicht anhänglicher Wasserspeier, sorgt eher für Turbulenzen, als dass er hilft. Und als Gideon und Gwendolyn ein weiteres Mal in die Fänge des Grafen von St. Germain geraten, wird ihre Liebe auf eine harte Probe gestellt ...


Meine Meinung:
Das Cover passt optisch perfekt zum Vorgänger "Rubinrot" und ist durch die Schattierung der Figuren ein kleiner Hingucker. Die Figuren auf dem Cover sind sich nun auch schon näher, was die Beziehung zwischen den Protagonisten darstellt. Es wird auch wieder klar, dass die kleinen Symbole alle eine Bedeutung haben, sehr tolle Idee.

Der zweite Teil schließt sich nahtlos an Band 1 an, was ich positiv finde, dadurch entstand keine Lücke bei der Erzählung. Gwendolyn und Gideon haben sich eben das erste Mal geküsst, und glatt den Sprung zurück in die Gegenwart verpasst. Beide befinden sich immer noch in der Kirche und dort trifft Gwendolyn auf Xemerius, ein kleiner pfiffiger Wasserspeiderdämon, den nur sie sehen kann. Trotz aller Versuche es zu verhindern folgt Xemerius Gwendolyn und wird ihr neuer treuer Begleiter. Diesen wird Gwenny auch dringend benötigen, denn es steht ihr erneut ein Treffen mit dem Grafen bevor, und sie fürchtet sich, verlief das erste Treffen doch eher nicht so gut. Doch bis es zu dem Treffen kommt muss Sie noch einiges aufholen, denn entgegen aller Vermutungen hat sie das Zeitreisegen und nicht ihre Cousine Charlotte, und deshalb fehlt ihr die komplette Ausbildung um die Zeitreisen ohne entdeckt zu werden zu überstehen.

Gwendolyn ist mir auch in diesem Band sehr sympathisch und ich kann ihr Gefühlschaos nachvollziehen. Ihre Gabe Geister zu sehen und mit Ihnen sprechen zu können, gibt uns die Chance Xemerius kennen zu lernen. Und wer diesen kleinen Wasserspeierdämon nicht sofort ins Herz schließt, also der hat kein Herz. Seine freche, leicht kindische Art sorgt immer wieder für einen Schmunzeln beim Leser. Leslie, die beste Freundin von Gwenny, ist definitiv der Stein in der Brandung. Bei ihr kann man sich ausweinen und sie versucht alles mögliche um Gwendolyn bei der Lüftung der Geheimnisse rund um den Chronografen und den Grafen zu lüften.
Gideon hingegen kann ich auch weiterhin nur schwer einschätzen. Mir ist er ein absolutes Rätsel, einmal scheint er zuckersüß und wirklich um Gwendolyn besorgt und im nächsten Moment ist er eiskalt und unberechenbar. Auch sein doppeltes Spiel mit Charlotte und Gwendolyn finde ich nicht schön und ist für beide sehr verletzend.

Kerstin Gier entführt uns auch hier wieder in eine wundervolle Geschichte in London, welche zeitlos scheint. Obwohl wir nur 2-3 Tage im Buch erleben hat man dennoch das Gefühl eine ganze Palette an Momenten zu erleben. Dies kommt vor allem durch den Erzählstil aus Sicht von Gwendolyn und durch den einfachen aber facettenreichen Schreibstil.

Ein richtiges Ende gibt es nicht, denn man muss einfach Band 3 lesen wollen, da die Geschichte mitten im Geschehen aufhört. Zuletzt gibt es noch ein Rätsel für den Leser, welches schnell gelöst ist und die Vorfreude erhöht.


Fazit:
Eine wundervolle Fortsetzung zum ersten Band, der uns einige Fragen beantwortet, aber die großen Geheimnisse noch unbeantwortet lässt. Spannung und Humor kennzeichnen diese Jugendbuch-Reihe, und machen sie zu einem Lesehighlight.





Kommentare:

  1. Hey :)
    Hach, ich freue mich so sehr auf den Film <3 und jetzt da ich deine wirklich sehr gelungene Rezension gelesen habe, freue ich mich noch viiiiel mehr :)

    <3 Nadine

    AntwortenLöschen
  2. Gideon konnte ich auch nur sehr schwer einschätzen. Mit ihm hatte ich durch die ganze Reihe ein grosses Auf und Ab. Im dritten Teil wurde es dann besser. ;) Wie ich sehe, bist du diesen bereits am Lesen. Ich bin gespannt, was du zum dritten sagen wirst und freue mich sehr, dass dich auch der zweite Band begeistern konnte.

    Xemerius, ja den muss man einfach lieben. Was habe ich dank ihm gelacht. ;)

    Liebe Grüsse
    Trollkjerring

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Rezi ♥
    Ich hab die Reihe geliebt ♥
    XEMERIUS ♥♥♥
    LG Anna ♥

    AntwortenLöschen
  4. Ich kann mich dir nur anhscließne, ich liebe die Edelsteintrilogie ^^
    Liebst, Emme ♥

    AntwortenLöschen
  5. Diese Trilogie ist einfach so,so toll<33

    AntwortenLöschen
  6. HuHu liebste Piglet ♥
    ich bin sehr stolz auf dich, dass du dich nun endlich ans Lesen dieser Reihe machst *Schulterklopf* Deine Rezension ist wie immer sehr schön geschrieben und dank dir habe ich richtig Lust die Reihe zu rereaden *Yeah*

    Liebste Grüße,
    Leslie :*

    AntwortenLöschen
  7. Ich liebe diese Bücher so sehr :)

    <3 Tolle Rezi <3

    AntwortenLöschen
  8. Ich liebe diese Bücher auch:-) Eine tolle Rezension! Lg Petra
    www.papierundtintenwelten.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  9. Der Reihe kann man einfach nur 5 von 5 geben! ♥

    Mir haben alle Bände super gefallen. Ich kann gar nicht sagen, welcher mir am besten gefallen hat :D

    AntwortenLöschen
  10. Ich habe einmla den ersten Teil gelesen und war voll enttäuscht. Nun habe ich Silber gelesen und war geflasht. Nachdem ich auch den ersten Teil als Film geschaut habe, bin ich zu der Einsicht gekommen, das noch einmal lesen zu müssen ;D
    Danke für die tolle Rezi <3
    LG Cörnchen

    AntwortenLöschen

Wie ein Buch von Wörtern lebt, lebt mein Blog von Kommentaren!
Ich freue mich über jede ehrliche Meinung ♥

Follow by Email

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Popular Posts