29. September 2014

[Rezension] In deinem Licht und Schatten - Louisa Reid






Titel: In deinem Licht und Schatten
Autor: Louisa Reid
Seitenzahl: 320
Verlag: Fischer
Originaltitel: Black Heart Blue



Kaufen?




Klappentext:
Rebecca und ihre Zwillingsschwester könnten unterschiedlicher nicht sein: Die eine schön wie im Märchen, die andere hässlich wie die Nacht. Nur eines haben sie gemeinsam: das Elternhaus, in dem Kälte und Gewalt regieren. Seit sie denken können. retten die Schwestern sich gegenseitig vor den Ausbrüchen des Vaters. Bis eine den Ausbruch wagt und die andere zurücklässt. Denn wenn dein Leben die Hölle auf Erden ist, was hast du dann noch zu verlieren? Alles.


Meine Meinung:
Dieses Buch ist ein wahrer Schatz, selten habe ich ein Buch gelesen das mir so nah gegangen ist.

Rebecca und Hephzibah sind Zwillinge, doch sie könnten unterschiedlicher nicht sein. Rebecca ist schüchtern, introvertiert und leidet an einer Krankheit die ihr Gesicht entstellt. Hephzibah hingegen ist eine wahre Schönheit, mit weiblichen Formen und einem schönem Gesicht. Daher sind ihre Name auch passend, während Hephzibah auf hibräisch "Sie ist meine Freude"bedeutet, so steht Rebecca für "Die Fesselnde, Diener Gotte". 

Sie wachsen im Pfarrhaus auf, den ihr Vater ist der Pfarrer. Sie leben schwer religös, werden deshalb auch streng erzogen und nur daheim unterrichtet, durch ihre Mutter. Das Leben für die beiden Schwestern scheint wie in einem Gefängnis, jeder Tag sieht gleich aus. Sie werden gezüchtigt mit Schlägen und durch leben die Hölle. Sie sind abgeschnitten von jeglichem modernen Leben, kennen werder neue Kleidung noch Computer oder Internet. Wie durch ein Wunder dürfen beide für das letzte Schuljahr eine Schule besuchen, doch während Hephzi aufblüht, sich verliebt und die Möglichkeit zur Flucht sieht, ist für Rebecca die Schule ein weiterer Ort an dem sie nur angestarrt wird. Es scheint auch als würde dieser Ausbruchsversuch den Hass des Vaters auf die beiden Töchter noch mehr schüren. Und das Schicksal ist erbarmungslos, denn eine von beiden wird dieses letzte Jahr nicht überleben.

Das Buch wird aus zwei Sichten erzählt, einer "Davor"-Sicht und einer "Danach"-Sicht, wobei das Ereignis selbst der Tod der Schwester ist. Der Schreibstil der Autorin ist gut gewählt, entsprechend dem Thema ist dieser emotional, mitfühlend und flüssig.

Das Cover fängt die Stimmung des Buches gut ein und spiegelt die Gefühle wieder.

Fazit:
Dieses Buch ist wirklich emotional geladen und umgeben von einer düsteren Stimmung. Man wird wach gerüttelt und kann das Buch einfach nicht weglegen. Hierbei ist nicht nur die indirekte Spannung der Grund sondern auch das Verlangen, zu wissen wie es mit Rebecca und Hephzi weiter geht. 


Mein Dank gilt dem Fischer-Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.

Kommentare:

  1. Das Buch hat mich ja von Anfang an neugierig gemacht und deine Bewertung tut nun ihr Übriges... Ich schätze, ich muss es lesen :)

    LG Lulu

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,

    also irgendwie finde ich das Cover total schööön :)
    Aber der Name Hephzibah ist schon etwas sonderbar :D

    Deine Rezension macht aber auch neugierig. Du verrätst ja nichts. So soll es sein ;)

    Liebe Grüße,
    Svenja

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt richtig schön! Und eine sehr tolle Rezi ist das!
    Dein Blog ist echt schön, bin gleich mal als Leserin dageblieben!

    Ich glaube jetzt muss ich mir das Buch auch zulegen :D

    Viele liebe Grüße, Rainbow ♥
    walkingaboutrainbows.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Rezi meine Liebe :))

    Ich bin total gespannt auf das Buch :))

    <33

    AntwortenLöschen

Wie ein Buch von Wörtern lebt, lebt mein Blog von Kommentaren!
Ich freue mich über jede ehrliche Meinung ♥

Follow by Email

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Popular Posts