[Red Bug Charity] Wohin geht die Spende? & Coverentscheidung

November 25, 2014

Einen wundervollen Dienstag wünsche ich Euch,

Seit heute ist es bekannt und veröffentlicht, das Cover zur Charity-Aktion vom Red Bug Books. Und gewonnen hat eine schöne Mischung aus Cover 1 und Cover 2. Leider hat mein Favorit nicht gewonnen, aber ich finde das Endergebnis auch hübsch.

Was sagt ihr dazu? Wie findet ihr es?

Die Grundidee war ja bei allen Covervorschlägen gleich und ich muss gestehen, dass ich den Nachthimmel wirklich stimmig mit dem Titel finde und schlussendlich begeistert bin.










Nachdem nun das Cover feststeht geht es jetzt darum wer die Spenden aus dem  Bücherverkauf bekommen soll, auch dabei seit wieder ihr gefragt. Ihr könnt, wie bereits beim Cover, zwischen drei Vorschlägen wählen. Um zu erklären welche Vereine das genau sind und welcher Aufgabe sie sich verpflichtet habe, zitiere ich an dieser Stelle kurz aus dem Blog von Red Bug

1. Weitblick
Weitblick gibt es seit 2012. Ungewöhnlich: Polizeibeamte, Juristen, Pädagogen und Ehrenamtliche hatten eine große Vision und wollten Kindern und Jugendlichen Chancen gewähren, die ihnen auf Grund ihrer Vergangenheit verwehrt waren. Als freier Träger der Jugendhilfe mit Sitz in Dachau bietet Weitblick Kindern und Jugendlichen im Alter von 7 bis 18 Jahren in zwei heilpädagogischen Wohngruppen ein zu Hause.

2. Off Road Kids
“Seit 1994 ist Off Road Kids die einzige Hilfsorganisation für Straßenkinder in Deutschland, die überregional tätig ist. Ohne staatliche Zuschüsse betreibt die Off Road Kids Stiftung eigene Streetwork-Stationen in Berlin, Hamburg, Dortmund und Köln sowie eine Elternberatungshotline, zwei Kinderheime und das Institut für Pädagogikmanagement (IfPM). Grundsätzliche Zielsetzung: Die bestmögliche Perspektive für jeden betreuten jungen Menschen.” (Homepage Off Road Kids)

3. Wildwuchs
Spende Lokal! dachten wir uns und daher hier auch eine Potsdamer Organisation, die Streetworker von Wildwuchs. Ihr Ansatz: Jugendliche und junge Erwachsene an ihren Orten aufzusuchen, ihnen zuzuhören und für sie Ansprechpartner zu sein. Sie betreuen täglich Jugendliche und junge Erwachsene, welche sich in Gruppen im öffentlichen Raum aufhalten und dort größtenteils ihre Freizeit verbringen, stellen den Kontakt zu diesen Gruppen her und streben eine vertrauensvolle und tragfähige Beziehung zu ihnen an, entwickeln gemeinsam mit Jugendlichen Perspektiven für ihr Leben und ermutigen sie, ihre Eigenverantwortung wahrzunehmen.



Abstimmen könnt ihr bis zum 30.11.2014 - 12 Uhr entweder über den Blog von Red Bug oder auf der Facebook-Seite.



You Might Also Like

1 Kommentare

  1. Hey du,
    ich habe dich getaggt und würde mich sehr freuen, wenn du mitmachen magst. Lg Petra

    http://papierundtintenwelten.blogspot.de/2014/11/es-ist-mal-wieder-zeit-fur.html

    AntwortenLöschen

Wie ein Buch von Wörtern lebt, lebt mein Blog von Kommentaren!
Ich freue mich über jede ehrliche Meinung ♥

Popular Posts