[Lesenacht] 8. März Lange Lesenacht

http://lesemomente.blogspot.de/2014/02/ankundigung-lange-lesenacht.html


Juhu,
es ist mal wieder soweit, es wird eine Lesenacht geben, und dieses Mal kann ich mitmachen! Es gibt sogar ein paar Regeln, die machen die Lesenacht noch interessanter.

- Man überlegt sich 3 - 5 Bücher die man lesen möchte
- der Partner sucht dann das Buch aus, welches in der Lesenacht gelesen wird
- es wird stündliche neue Fragen geben

Natürlich könnt ihr auch mitmachen, klickt einfach auf den Banner oben und ihr gelant zu der Ankündigung mit allen weitern Info's.
Ich bin schon sehr gespannt darauf und freue mich auch schon auf diese Nacht!

Eure Piglet ♥

[Talk about] Hardcover vs. E-Book

Hallo ihr Leseverrückten,

heute starte ich mal mit einer neuen Kategorie. Teil dieser Kategorie ist eure Zuarbeit/Mitarbeit, ich setze also auf euch. Zunächst werde ich eine Diskussion starten in dem ich eine Frage bzw. eine Aufgabe stelle und dann seit ihr gefragt, in dem ihr fleißig kommentiert füllt sich diese Seite und am Ende gibt es ein Fazit bzw. eine kleine Auswertung. Mal schauen wie die Idee ankommt und wie ihr das findet, bin ganz offen für eure Kritik!


Thema
Wie die Überschrift andeuten geht es um den Vergleich zwischen  

Hardcover und  E-Book

vor allem interessiert mich eure Pro und Contras zu den jeweiligen Bücherformaten. Also kommentiert einfach was ihr dazu denkt.




UPDATE    28.02.2014   13:16




Auswertung
E-Book Hardcover Taschenbuch
Pro Contra Pro Contra Pro/Contra
- viele "Nebengeschichten"
einfach verteilbar
- man kann mehrere Bücher mitnehmen ohne großen Aufwand
- günstiger als Hardcover bei Neuerscheinung
- Wörterbuch im Hintergrund (englisch und deutsch)
- kein "richtiges" Buch
- nicht Robust genug
beim Sturz
-Digitalisierung verhindert "Beziehung zu Büchern"
- kein Verleih möglich
- Kindlekonten bindend  an das Gerät (bei SONY Reader nicht gegeben)
- ergeben ein "Bild" im Regal
- Robust gegenüber Missgeschicken
- Papiergeruch
- Sichtbarkeit des Fortschrittes
- Post-its können verwnedet werden

- meist teurer als Taschenbuch und E-Book
- anfällige Schutzhülle
- globige Form und schwerer

- kleiner und handlicher
- günstiger als Hardcover
- besser zu halten / zu lesen

(auf Anregung von Steffi K. hinzugefügt)

Den Bezug zum "Verlust" habe ich bewusst rausgenommen, natürlich verliert man E-Books wenn die Festplatte oder der Account gelöscht ist, aber ein Buch kann man auch "verlegen", damit nehmen sich beide Formate nichts.


Toll fand ich übrigens Kiala's Vergleich zwischen "Bücherwurm" (für Hardcover) und "Leseratte" (für E-Book), hat mich zum schmunzeln gebracht.



Danke für eure rege Teilnahme, für das kommende Talk about bin ich für Tehmenwünsche offen, falls ihr was habt was ihr mal mit der Bloggerwelt diskuteiren wollt ;)!


Eure Piglet ♥



P.S.: Natürlich bin ich für jegliche Kritik offen, wie man so was vielleicht noch anders gestalten kann ;)







[Rezension] Es wird keine Helden geben - Anna Seidl






Titel: Es wird keine Helden geben
Autor: Anna Seidl
Verlag: Oetinger
Seitenzahl: 251
Orignaltitel: Es wird keine Helden geben

Kaufen?

 




Klappentext:
Berührend, fesselnd, unfassbar: Wenn nichts mehr ist, wie es war. Kurz, nachdem es zur Pause geläutet hat, hört Miriam einen Schuss. Zunächst versteht niemand, was eigentlich passiert ist, aber dann herrschen Chaos und nackte Angst. Matias, ein Schüler aus ihrer Parallelklasse, schießt um sich. Auch Miriams Freund Tobi wird tödlich getroffen. Miriam überlebt - aber sie fragt sich, ob das Leben ohne Tobi und mit den ständig wiederkehrenden Albträumen überhaupt noch einen Sinn hat. Waren sie und ihre Mitschüler Schuld an der Katastrophe?


Meine Meinung:
Zunächst muss ich sagen, dass mich das Cover nicht so sehr anspricht, irgendwie fehlt mir da das kleine Highlight, aber vermutlich passt es so besser zum Inhalt.

"Wenn die Stille dir das Leben rettet, definierst du neu, was laut und was leise ist." (S.14)

Miriam ist eine typische 15-Jährige Schülerin, blond, schlank und immer gut gekleidet mit guter Laune. Sie ist in der 9.Klasse und total gefrustet wegen der Lateinaufgaben und weil eben Montag ist, doch durch zwei Schüsse "Bumm. Bumm." ändert sich alles. Danach ist für alles anders. Sie muss lernen damit zu leben, und sie weis das ihr dabei niemand helfen kann, weil niemand mehr da ist von vorher, alle haben sich verändert, abwendet oder sind einfach weg. Diese aufkommende Stille ist alles was bleibt.

"Das Leben ist schwer. Weil du manchmal dabei stirbst. Und dann wirst du ein kompletter neuer Mensch. Ein Mensch der dir selbst völlig fremd ist. Ein Mensch, den du noch nicht mal selbst ausstehen kannst." (S.32)

Auf einmal tritt auch ihre Mom wieder ins Leben, nach vielen Jahren kehrt sie wieder nach Hause, und an die Stelle wo so viele geliebten Menschen verschwinden, taucht dieser längst "gehasster" Mensch einfach auf und verlangt Aufmerksamkeit, etwas was Miriam viel lieber an Tobi abgeben würde. Tobi, dass ist Miriam's erster Freund, ihre erste große Liebe, und sie musste dabei zu sehen wie er stirbt, wie er sie anblickt. 

"Die Welt hört sich jetzt ganz anders an. Lauter. Gefährlicher.  Trauriger. Die Welt fühlt sich jetzt ganz anders an. Kälter. Hoffnungsvoller. Rauer." (S. 160)

Was für eine bewegende Geschichte, zunächst war ich skeptisch, wie man ein solches Thema verarbeiten kann, was mich bei der Story erwartet. Aber ich wurde auf keiner Seite enttäuscht, die Geschichte fließt ruhig voran, es gibt selten Wendungen, eher viele Einblicke in Miriams Gedanken- und Gefühlswelt. Es handelt sich nicht um den klassischen Aufbau eines Dramas, mit Höhepunkt und Wendepunkt. Ab und an entführt uns die Autorin in die Vergangenheit vor dem Amoklauf, dann erfahren wie wie Miriam früher war, wie ihr Leben davor aussah. 
Einzig der Schreibstil hat mich nicht so sehr begeistert, ich fand es wurde zu oft immer wieder die selben Gedanken von Miriam gespiegelt, natürlich drehen sich die Gedanken im Kreis, aber ich finde das hätte man etwas besser verpacken können.
Zum Schluss möchte ich noch positiv erwähnen, dass es wirklich viele tolle Textstellen/Zitate im Buch gibt die zum Nachdenken anreden. Die Schönsten habe ich in meine Rezension mit eingebaut.

"Alles Wachsen ist ein Sterben,
jedes Werden ein Vergehen.
Alles Lassen ein Erleben,
jeder Tod ein Auferstehen."
(S. 173)


Fazit:
Ein wirklich gelungener Debütroman einer tollen Autorin von der man sicherlich noch hören wird. Ein anrührender Roman mit einem aufwühlendem Thema, der gut verpackt wurde, dem aber noch der Feinschliff fehlt.

"Manchmal braucht man keine Worte, um sich zu unterhalten. Manchmal sagt die Stille mehr als tausend Worte." (S. 37)



Vielen Dank an den 
für dieses tolle Buch

[TAG] Schnitzeljagd durch das Bücherregal

TAG
Hallo ihr Süße,

bereits vor einer gefühlten Ewigkeit wurde ich von Jasi zu diesem Tag eingeladen. Weil ich die Idee dahinter toll finde und man mal sein Bücherregal genauer anschaut war ich mit Feuereifer dabei, und habe es nun endlich geschafft (fast alle) Bücher zu finden.




1. Ein Autor/Titel in dem ein "Z" vorkommt.
sogar gleich doppelt :)

[Piglet] Spontan-Freude-Post

Juhuuuuu,
Ein Post direkt von der Straße, also unterwegs, sozusagen LIVE :D!
Ich halte es in den Händen, endlich habe ich es mir gekauft: Selection.
Ich freu mich schon riesig wenn ich es endlich lesen darf :)! Bin schon äußerst gespannt, denn sooo viele von euch sind verzaubert. Allein das Cover lädt zum Träumen ein!

 
(Sorry für die schlechte Quali, das Blogger-App lässt nichts besseres zu)

Eure Piglet ❤️

[Rezension] Mein Beschützer der Wolf - Christopher Ross






Titel: Mein Beschützer, der Wolf
Autor: Christopher Ross
Verlag: Weltbild
Seitenzahl: 208
Originaltitel: Mein beschützer, der Wolf

Kaufen?







Klappentext:
Lehrerin Clara will im fernen Alaska ein neues Leben beginnen. Auf dem Weg in ihren Ort Porcupine befreit sie einen gepeinigten Wolf. Der bleibt aber in ihrer Nähe und kommt ihr immer zu Hilfe, wenn sie in Gefahr ist.

Meine Meinung:
Ich bin ein großer "Christopher Ross"-Fan, was sicherlich daran liegt, das mich das Buch "Hinter dem weißem Horizont" bereits mit 12 total begeistern konnte.

Das Cover passt zum Buch, eine Winterlandschaft inklusive Wolf und Hundeschlitten mit Huskies und Musher. Der Schreibstil ist gewohnt flüssig und verständlich, man findet dadurch wirklich sehr schnell in die Geschichte.

Die junge Lehrerin Clara Keaton soll heiraten, und zwar heute, aber dieser Mann scheint nicht ihr Traummann zu sein, leider wird ihr das erst heute bewusst, nämlich am Tag ihrer Hochzeit. Als flüchtet sie, sehr zum Ärger ihrer Adoptiveltern und des Bräutigams, direkt vor dem Traualtar. Sie fährt mit Zug, Taxi und Schiff nach Dawson City, am wundervollen Yukon River. Auf ihrer Überfahrt macht sie sich bereits Freunde, aber auch Feinde. Ab Dawson muss sie mit dem Pferd und dem Postmaster weiter nach Porcupine, dem eigentlichen Ziel ihrer Reise. Ein so kleines Dorf, dass der Besuch des Postmasters eine Art Feiertag ist.
Und hier soll sie Lehrerin werden, für eine bunt gemischte Klasse von Schülern zwischen 6 und 16.

Die Dorfgemeinschaft ist bunt gemischt. Da gibt es die Resturant-/Cafebesitzerin Witwe Johnson, eine wirklich liebreizende Person mit schwieriger Vorgeschichte.
Den hübschen Fallensteller Mike, der nicht oft da ist, aber wenn, dann verdreht er Clara den Kopf. Beide scheinen ineinander verliebt zu sein, doch so recht klappen will es nicht.
Den Doc Gardiner, der leider dauerhaft betrunken ist wegen schweren Verlusten.
Zudem die Gemischtwarenladenbesitzerin und Vorsitzende den Schulgremiums Alma Finley, die Clara das Leben wirklich schwer machen will.
Eine wichtige Rolle spielen auch das naheliegende Indianerdorf, denn diese werden ausgeschlossen und als "verwahrloste Wilde" betitelt. Wegen des Hasses dürfen die Indianerkinder nicht in der Schule lernen, daher entschließt sich Clara kurzer Hand die Kinder Sonntags eigenständig zu unterrichten. Dabei stößt sie auf reichlich Ablehnung in ihrem Dorf, was sie aber einfach nicht verstehen kann, sollten den nicht alle Menschen gleich sein? Und wieso scheint der weiße Wolf Maluk auf Clara fixiert zu sein?

Man merkt schon, es geht gar nicht so sehr um den Wolf, sondern viel mehr um die Integration der Indianer, das Leben in der kalten Wildnis und die Zeit des abklingenden Goldrausches.

Fazit
Ein toller milder Abenteuerroman, der keine Langeweile aufkommen lässt, und zum Schluss noch ein paar Wendungen mitbringt die überraschenden oder eher nicht überraschend sind. Tolels Buch für schöne Lesestunden, am besten bei Kerzenschein, Tee und kaltem Wetter draußen.


[TAG] Liebster Blog Award #2

TAG


Hach, ich fühle mich geehrt, denn tatsächlich erreicht mich dieser Award gleich ein zweites Mal, dieses Mal von Sheerisan, danke schön *.*!

Da ich bereits in der ersten Runde Blogs nominiert habe, werde ich mich dieses Mal daran machen nur die Fragen zu beantworten, ich hoffe das ist okay ;)!

1. Taschenbuch oder Hardcover, was favorisierst du?
Die Tendenz geht ganz klar zum Hardcover, aber manches Mal entscheide ich mich auch für das Taschenbuch bzw. bei manchen Bücher gibt es ja nur die Taschenbuchausgabe. Aber die Hardcovers sehen einfach sooo viel besser aus.

2. Hast du schon einmal deinen Lieblingsautor kennen gelernt?
Nein leider nicht, obwohl einer meines Lieblingsautoren aus Deutschland kommt. Wäre aber toll einen Autor kennezulernen dessen Buch ich gelesen haben.

3. Warst du schon einmal auf der LBM oder FBM?
Eine der beiden Städte ist meine Heimatstadt ;) und zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich wegen meiner Schichtarbeit so gut wie nie auf der Buchmesse war, zuletzt als ich zur Schule ging (lange her :D). Ich hoffe, dass ich es dieses Jahr schaffe, ich will einfach unbedingt.

4. Welches Genre liest du als liebstes?
Ganz klar Fantasy/Dystopie, aber ich mag auch "Reallife" mit Drama und Romantik.

5. Magst du Buchverfilmungen?
Solange die Verfilmung nah am Buch bleibt und nicht enttäuschend ist ja. Die Idee, dass das Buch was ich gern lese verkörpert wird finde ich toll, aber es darf nicht übertrieben werden.

6. Hat dich dein Lieblingsautor schon einmal enttäuscht?
Ja leider, und zwar Simon Beckett, dessen David-Hunter-Reihe ich total gerne gelesen habe, hat mich mit "Obsession" total enttäuscht, *hier* kommt ihr zu meiner vor Sarkasmus und Ironie stinkenden Rezension. Viel Spaß!

7. Verleihst du Bücher an Freunde oder Verwandte?
Ja aber nur mit Bedacht und nur an Menschen denen ich vertraue, bin da sehr sehr vorsichtig, weil ich in der Jugend oftmals Bücher nie wieder gesehen habe oder total schlampig wieder bekommen habe.

8. Kannst du Bücher mit deinem Partner austauschen?
Jaaaa, und das ist sooo toll, mein Freund hat neulich Tribute von Panem gelesen (alle 3 Teile) und nun quatschen wir darüer. Ähnlich ist es mit Thriller oder der Artemis-Fowl-Reihe, das ist echt lustig und toll.

9. Welches Buch steht am längsten ungelesen in deinem Regal und warum.
Leider ist es ein Klassiker, nämlich "Ulysses" von James Joyce.

10. Welches Buch hat dich überhaupt zum Lesen gebracht?
Es gab da kein direktes Buch, es war eher die Schulbücherei und die Stadtteilbiblothek. Als Kind habe ich die Disneybücher gelesen, danach gab es "Bello Bond" und etwas später dann "Boyz'n' Girls" und "Harry Potter". Also waren es ganz viele Bücher :D!

11. Bewertest du deine Bücher mit der Zeit kritischer als vielleicht vor ein paar Jahren?
Nicht unbedingt kritischer sondern eher anders, einfach weil man erwachsener wird und die Dinge anders betrachtet. 

Eure Piglet ♥ 


[Freitags-Füller] 21.02.2014

Heyyy,
endlich ist Freitag und endlich ist Wochenende, aber bevor der Freitags-Füller kommt wollte ich euch noch schnell diese Köstlichkeit zeigen. Das ist ein sogenannter Cronut, also eine Mischung aus Croissant und Donut. Zuerst gab es diese nur in einer Bäckerei in SoHo (New York), aber mittlerweile gibt es viele Nachmacher, auch bei einem Bäcker in meiner Stadt. Extrem lecker und sogar mit Füllung :D


1.  Ich glaube nicht  das dieser Cronut unter 1000 kcal/Stück hat.
2. Wochenende, keine Arbeit, und Freund hat frei?Das ist perfekt.
3.  Unter anderen Umständen würde ich mich vielleicht ständig gesund ernähren und gut aussehen, aber naja man kann nicht alles haben.
4.  Demnächst schreibe ich Prüfungen fürs Studium, dann ist der Tag der Entscheidung .
5.   Hallo Frühling, bitte komm ganz schnell .
6.   Ich nutze meinen E-Book-Reader viel zu selten, vielleicht auch gut so.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Training, , morgen habe ich vor Beachvolleyball spielen zu gehen geplant und Sonntag möchte ich einfach nur entspannen und lernen!

Eure Piglet ♥

[TAG] - Blogger packen aus ♥ -

TAG
Guten Morgen ihr Lieben,

Ich wurde von der süßen Selina getaggt und freue mich natürlich riesig, derzeitig regnet es ja Tag's ohne Ende!

Aber erstmal zu den Regeln:
+ Verlinke den Blogger der dich getaggt hat (Check)
+ Beantworte die Fragen (mach ich gleich)
+ Tagge mindestens 5 Blogger (uhh das wird spannend, aml sehen wen es erwischt)


1. Welche Art von Blog liest du am liebsten? Und warum?
Natürlich lese ich am liebsten Bücherblogs, wenn ich im Internet über andere Blogs stolpere (für Mode, Fashion und Co), dann freue ich mich auch darüber. Der ein oder andere Blog wo es nicht um Bücher geht steht auch in meiner Followerliste :D



2. In welchem Laden gehst du gerne um einzukaufen? 
Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich sehr selten Klamotten einkaufen gehe, aber wenn ich das mache, dann meistens bei H&M, Zara, Kult und Co.

Bücher kaufe ich am liebsten im Buchladen bei uns in der Innenstadt, das wären Lehmanns, Hugendubel, Weltbild oder Joker.
Alles andere mache ich im wöchentlichen Großeinkauf für meinen Haushalt bei Kaufland oder anderen Discountern.

3. Welchen Blog liest du am längsten? 
Puuuh sehr schwer, hierbei muss ich unterscheiden zwischen Bücherblog (da ist es defintiv Binzis Blog) und Nicht-Bücherblog (das wäre dann Sibels Rock-Rendezvous).


4. Welchen Blog hast du zuletzt abonniert  und warum?

Ha, na da habt ihr ja Glück, dass ich mich daran erinnere weil es eben grade passiert:
Sheerisan habe ich eben entdeckt und ich liebe ihren Header, weil "Die Schöne und das Biest" einfach großartig sind.

5. Welche 3 Blogs favorisierst du? Und warum?

Favorisieren finde ich sehr schwer, vor allem dann auf 3 Blogs zu begrenzen, aber ich versuche es einfach mal:
Nasti ich lese unglaublich gern ihre Rezensionen und mag einfach ihren Schreibstil
Tanja gibt neben tollen Rezensionen und Vorschauen auch tolle Tipps für Blogger, erst neulich gab es etwas zu "Kommentare" zu lesen
+ Stefanie hat einen superschönene Blog, bei der es auch immer mal die ein oder andere Aktion gibt und natürlich auch richtig tolle Rezensionen
 

6. Magst du Bloggerparaden, Challenges oder Aktionen? Veranstaltest du selbst welche oder nimmst du lieber teil? 
Ich nehme gern an Challenges teil, habe ja auch einige oben im Menü :). Aktionene finde ich toll, habe auch letztens an der Blogtour zu Dark Village teilgenommen, war extrem spaßig und eine tolle Erfahrung. Veranstaltet habe ich bisher keine Aktion oder Challenge.

7. Würdest du sagen, dass sich dein Kaufverhalten durch das Bloggen verändert hat? Und Warum?
Jap, klar, dadurch das ich die Rezensionen lese habe ich dann natürlich das unbedingte verlangen das gut beschrieben Buch unbedingt zu kaufen und in der Buchhandlung achte ich dann natürlich extrem auf diese Bücher.

8. Planst du deine Posts für den Monat? Und wie kommst du auf die Postideen? Von wem lässt du dich inspirieren? 
Ich plane einen Post selten mehr als einen Tag im vorraus, außer es ist vorgegeben wann ich diesen Post veröffentlichen muss. Ideen für die Posts kommen einfach so, meist geht es um Rubriken oder eben ganz spontanes was ich euch jetzt unbedingt mitteilen will.

9. Ganz ehrlich, beantwortest du alle Kommentare bzw Mails usw?
Ich versuche es, sofern natürlich der Kommentar auch Platz und Anregung zur Antwort gibt :)! Ichfreue mich ja auch wie eine Doofe, wenn ich ein Kommentar bekomme :D. Ich finde es auch wichtig, denn nur so zeigt man, dass es mich wirklich interessiert was ihr denkt und schreibt, es ist mir wirklich wissen das zu wissen.

10. Zum Schluss: Hast du Tipps für Blog-Anfänger, die gerne mit ihrem Blog durchstarten möchten und mehr Menschen erreichen wollen?
Tipps? Die habe ich am Anfang auch selbst gesucht bzw. mein Blog ist ja noch nicht sooo alt, aber ich empfehle, sich bei Bloglovin und GFC einfach eine eigene Followerliste zu erstellen, von all dein Blogs die man mag. Und dann kommt das einfach alles mit der Zeit, man postet und schreibt natürlich anderen Bloggern (egal ob Mail oder Kommentar), so kommt man ins Gespräch und es läuft fast von alleine :)! Man sollte aber wissen, dass man nicht von jetzt auf gleich ein "Star" in der Bloggerszene ist.


Soooo und nun tagge ich noch 5 Blogger von denen ich unbedingt diese Fragen beantwortet haben will:

Livi 

Ich bin gespannt auf eure Antworten :)

Eure Piglet ♥


[Neuzugänge] 8 KW 2014

Hi ihr Lieben,
ich habe mal wieder gesündigt und bei rebuy.de bestellt, und dabei das ein oder andere Buch entdeckt und mitgenommen. Ja ich weis, es ist noch mitten in der Woche, und ihr fragt euch wie ich jetzt schon die Neuzugänge posten kann, tja ich habe nicht vor mehr Bücher zu bestellen in dieser Woche, und mein Zeitplan ist voll daher habe ich auch keine Zeit welche zu kaufen. Hoffen wir also das ich durchhalte :).

Finding Sky - Joss Stirling

Zed Benedict umgibt ein Geheimnis. Mit seiner Arroganz, seiner Unnahbarkeit, seinem Zorn schüchtert er alle ein: Lehrer, Mitschüler. Auch Sky, die sich, allerdings heimlich, stark zu dem unverschämt gut aussehenden Jungen hingezogen fühlt. Doch dann hört sie plötzlich seine Stimme in ihrem Kopf ... und er versteht ihre gedachte Antwort! Als Zed daraufhin behauptet, Sky sei sein Seelenspiegel, sein ideales Gegenstück und ein Savant wie er, ein Mensch mit einer übernatürlichen Gabe, glaubt Sky ihm kein Wort. Und will ihm nicht glauben - denn tief in ihr drinnen rührt sich eine Fähigkeit, vor der sie eine Höllenangst hat ... 

Endlich kann ich mit dieser Triologie starten, ich hab mich schon riesig darauf gefreut.
Die Flucht Cassia & Ky 2 - Ally Condie
Wie durch ein Wunder gelingt Cassia, die zur Arbeit in die landwirtschaftliche Provinz versetzt worden ist, die Flucht in die Äußeren Provinzen - sie will nach Ky suchen, ihrer großen Liebe. Dort kämpft Ky als Soldat für die Gesellschaft und ist ununterbrochen tödlichen Angriffen ausgesetzt. Als Cassia endlich auf eine Spur von Ky stößt, ist er bereits entkommen und auf dem Weg in die gefährlichen Canyons in den Grenzgebieten. Verzweifelt macht sich Cassia auf den lebensbedrohlichen Weg. Was wird sie am Ende der ihr bekannten Welt finden? Zwischen steinigen Schluchten und staubigen Pfaden sucht Cassia nicht nur nach Ky - sondern auch nach sich selbst. 

Trotz das mich der erste Teil nicht ganz überzeugt hat, wollte ich der Serie eine Chance geben und werde nun auch den zweiten Teil lesen.
Verkauft - Patricia McCormick
Die dreizehnjährige Lakshmi aus Nepal merkt schnell, dass man sie belogen hat. Niemals wird sie als Dienstmädchen für eine reiche Frau in der Stadt arbeiten. An eine Mädchenhändlerin hat ihr Stiefvater sie verkauft, und ein heruntergekommenes Bordell in Kalkutta ist ihr neues Zuhause. Lakshmi wird geschlagen, vergewaltigt und unter Drogen gesetzt bis sie sich fügt. Und ganz gleich, wie viele Männer sie Tag für Tag mit auf ihr Zimmer nimmt, nie wird sie genug Geld zusammenbekommen, um sich freizukaufen. Da taucht eines Tages ein Fremder auf, der Lakshmi heimlich fragt, ob er ihr helfen kann. Und Lakshmi schöpft wieder Hoffnung. 

Dieses Buch habe ich durch Zufall auf einem Blog entdeckt und die Rezension hat mich echt umgehauen und daher hab ich es erst auf meine WuLi und nun in den Warenkorb gepackt.
Die Bücherdiebin - Markus Zusak
Selbst der Tod hat ein Herz 1939, Nazideutschland. Liesel lebt bei Pflegeeltern in der Himmelstraße in Molching. Sie sieht die Juden nach Dachau ziehen. Sie erlebt die Bombennächte über München. Und überlebt: weil der Tod sie in sein Herz geschlossen hat. Sie und die Menschen aus der Himmelstraße. 

Das Buch ist ja mittlerweile bekannt, und da es auch in die Kinos kommt, und ich lieber erst das Buch und dann den Film schaue wollte ich es einfach lesen. Bin schon sehr gespannt!


Eure Piglet ♥

[Rezension] Isegrim - Antje Babendererde






Titel: Isegrim
Autor: Antje Babendererde
Verlag: Arena
Seitenzahl: 410
Originaltitel: Isegrim

Kaufen?








Klappentext:
Ein ungesühntes Verbrechen. Ein düsteres Geheimnis. Und ein Mädchen, das nicht bereit ist, wegzusehen.
Der Wald ist Jolas Refugium.Hier kennt sie jeden Winkel, jeden Baum, jedes Tier. Hier ist sie weit weg von ihrer überängstlichen Mutter, der Langeweile in ihrem Heimatdorf und dem besitzergreifenden Freund. Doch in der letzten Zeit gehen Veränderungen im Wald vor sich. Irgendetwas oder irgendjemand treibt hier sein Unwesen, beobachtet sie, folgt ihr. Als Jola auf einen fremden Jungen trifft, der sie seltsam fasziniert, scheint das Rätsel gelöst. Sie ahnt nicht, welches düstere Geheimnis der Wald noch hütet. Und dass hinter allem ein furchtbares Verbrechen steht, das Jola seit fünf Jahren zu vergessen versucht.


Meine Meinung:
Auf dieses Buch bin ich über die "Lieblingsbuchaktion" aufmerksam geworden, es wurde mir von Sarina ans Herz gelegt unbedingt dieses Buch zu lesen.

Ich musst sagen, dass ich das Cover als ich es im Buchladen entdeckte erstmal streicheln musste. Es ist so toll der Kontrast zwischen dem "glatten Wolf mit Waldmuster" und dem rauen Papier.

Auch der Inhalt ist überraschend, es geht um das kleine Dorf Altenwinkel in Thüringen. Dort lebt Jola, die sich selbst als "Herrin des Waldes" sieht. Ihr Eltern, der Vater ein Förster und die Mutter eine überängstliche Schriftstellerin, stehen dem Verhältnis zwischen Jola und ihrem Wald gespalten gegenüber, denn vor 5 Jahren wurde das Dorf durch ein Verbrechen erschüttert. Die damals 11-Jährige Alina, beste Freundin von Jola, verschwindet spurlos, nur ein zerrissenes Kleid wird gefunden.

Durch ein Schulprojekt, welches sich auf die Zeit kurz nachdem Kriegsende 1945 bezieht, kommt Jola mit Marie und Agnes Scherer ins Gespräch. Marie berichtet in ihrer Zeitzeugenaussage über grausame Dinge die damals im Dorf Altenwinkel passiert sind. Noch nie hat jemand darüber gesprochen, was damals passiert ist, und schnell wird auch klar warum das Dorf bisher geschwiegen hat.

Doch Jola versucht die Vergangenheit hinter sich zu lassen, stattdessen konzentriert sie sich auf ihren Freund Kai, denn sie seit dem Kindergarten kennt und der seit neustem ihr fester Freund ist. Jola fühlt sich aber erdrückt und weis auch noch nicht so recht, was wahre Liebe ist.

Auf ihren Streifzügen durch den Wald hat sie immer öfter das Gefühl beobachtet zu werden, als würde der Wald sie nicht mehr aus den Augen lassen. Wenig später erkennt sie das sie tatsächlich verfolgt wird, von dem Waldjungen Olek. Er trägt ein Geheimnis und eine schwere Last mit sich, doch Jola ist fasziniert von ihm und wie er fast unsichtbar im Wald unterwegs ist.

Doch noch ein weiteres Lebewesen taucht im Wald auf, eine Wölfin, und sie muss geschützt werden, dass ist Jola sofort klar. Doch wie kann sie ihrem Vater, Jäger und Förster, und ihrem Freund Kai, der Nachfolger als Schafhirte, erklären was im Wald vor sich geht.

Die vielen Geheimnisse die Jola immer mehr mit sich rumträgt ertrügen sie, und sie weis, irgendwann wird jedes Geheimnis gelüftet. Doch bis zum spannenden Finale warten noch einige Hürden auf Jola, und auch das Vertrauen in die Menschen die sie eigentlich liebt darf sie dabei nicht verlieren.

Dieses Buch konnte mich tatsächlich von Anfang an fesseln, die letzten 250 Seiten musste ich dann einfach in einem Rutsch lesen. Die Verzweigungen zwischen den einzelnen Geschichten im Buch sind sehr fein und richtig dosiert, und man will ständig wissen wie es weiter geht, was als nächstes kommt. Der Schreibstil von Antje Babendererde trägt positiv dazu bei, dass diese Geschichte fließend gelesen werden kann.
Ich finde es auch toll, dass das Buch auch das Thema Tierschutz in verschiedenen Formen aufgreift, nicht nur bezogen auf Wölfe.


Fazit:
Was soll ich da noch sagen? Ein wirklich schönes Buch, mit einer tollen Idee, und einem atemberaubenden Ende. Defintiv gibt es von mir eine Empfehlung!




[Gemeinsam lesen] # 48

Hi ihr Süßen,

heute nehme ich mal wieder bei der Aktion "Gemeinsam lesen" von Asaviels teil.
Natürlich gibt es wieder in paar tolle Fragen:


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese derzeitig "Isegrim" von Antje Babendererde und bin auf Seite 175.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Tschau Magnus, ich muss jetzt weiter", sage ich und gehe, so würdevoll ich in meinen neuen Stiefeln kann, weiter in Richtung Dorfladen.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Ich bin extrem positiv überrascht von dem Buch, ich lese es ja auf Grund der "Lieblingsbuch"-Aktion, und bis jetzt kann ich vollkommen nachvollziehen wieso es das Lieblingsbuch ist. Bisher gab es noch keine großen Wendungen daher warte ich noch mit dem endgültigen Urteil.

4. Deine aktuelle Einschätzung ist gefragt: Wirst du dein aktuelles Buch nach dem Lesen behalten oder wirst du es abgeben/vertauschen/verkaufen und wovon ist das abhängig? 
Ja defintiv, ich glaube nicht das es mich enttäuschen wird, und der Einband ist sooo wundervoll. Der Wolf mit dem glänzenden Waldaufdruck, der raue Einabdn als Gegenstück, wirklich toll.


Kennt ihr das Buch?

Eure Piglet ♥

[TAG] Das beste... ?

TAG
Hallo ihr Lieben,

ich wurde getaggt und dieses Mal von der lieben Livi.


Regeln:
- Den Tagger als Dankeschön verlinken.
- 5-10 Blogger taggen und ihnen mitteilen, dass sie getaggt wurden.
- Zurücktaggen ist nicht erlaubt!
 

Fragen:

Das beste Cover ?
Erste Frage und gleich schwer, also ich mag viele Cover, aber zur Zeit mag ich die Cover von "Dark Village" und "Isegrim".
 

Der beste Schreibstil ?
Ohhh Gott, also ich mag allgemein einen flüssigen Schreibstil, aber zuletzt positiv in dieser Hinsicht aufgefallen ist Candace Bushnell ("Sex and the City", "The Carrie Diaries"), ausserdem mag ich John Greens Schreibstil.
 
Der beste Verlag ?
Wie suche ich mir da den besten Verlag aus? An sich mag ich jeden Verlag der gute Bücher verlegt, jungen Autoren eine Chance gibt und keine grobschlechtigen Rechtschreibfehler einbaut.
 
Der beste Ort zum Lesen ?
Na eigentlich überall, aber meine Top 5 sind: im Bettchen, in der Badewanne, in der Bahn, auf Arbeit und im Freien bei Sonnenschein.
 
Die beste Liebesgeschichte ?
"Wie ein einziger Tag" (englisch "The Notebook") & "Das Leuchten der Stille", selten habe ich bei Büchern und deren Verfilmungen sooo sehr geweint! Ich kann Nicholas Sparks nur empfehlen!

 
Die beste Buchverfilmung ?
Harry Potter
Ungebrochen - für immer!

 
Das beste Buch das du geschenkt bekommen hast ?
Als Kind habe ich Harry Potter geschenkt bekommen, was natürlich zu meiner Liebe zu noch mehr Büchern geführt hat.

 
Das beste Buch das du gewonnen hast ?
Ich bin ja noch nicht sooooo lange Bloggerin, aber ich würde mal sagen "Rubinrot" & "Es wird keiner Helden geben"
 
 
Der/Die beste ProtagonistIn ?
Gus ("Das Schicksal ist ein mieser Verräter"), so ein starker Mensch - Noah ("Wie ein einziger Tag") für seine unfassbare Liebe

 
Das beste Buch das du je gelesen hast ?
Das kann ich doch nicht auf ein Buch beschränken, daher "Die Chemie des Todes", natürlich "Harry Potter" und "Hinter dem weißem Horizont"

 
Das beste Buch gegen eine Leseflaute ?
Alle Nicholas-Sparks-Bücher oder John-Green-Bücher :D

 
Das beste Genre ?
Fantasy, Dystopie, Thriller, Frauenromane, eigentlich fast alles

 
Der/Die beste AutorIn ?
Christopher Ross (wundervolle Abenteuerromane), Nicholas Sparks, Cecilia Ahern, hac es gibt einfach zu viele


Ich tagge:
Nasti 
Jasi 
Sarina 
Caro 
Maike 
Marie
Maren

Märchen Makeover - Sleeping Beauty

Hallo ihr kleine Leseratten :)

vielleicht hat der ein oder andere von euch bereits auf www.bittersweet.de das Gewinnspiel mit dem Titel Märchen Makeover. Hier konnte man sein Lieblingsmärchen umschreiben bzw. neu schreiben, diese Gelgenheit habe ich mir nicht nehmen lassen und meine kreative Ader arbeiten lassen.

Mein Ergbnis könnt ihr hier lesen:

Sleeping Beauty

Prolog

„Ein Geschenk des Himmels. Genau das bist du meine Kleine“. Behutsam streichelt sie über ihr winziges Köpfchen, die Augen fest verschlossen, als wolle Sie die Realität noch nicht sehen.
„Wohl eher ein Geschenk des Staates. Ein Geschenk der Güte.“ antwortet er mit einem Schmunzeln auf dem Gesicht.
Ganz vorsichtig, als wäre sie aus Porzellan, legen sie sie in ihr Bettchen.
Endlich! Endlich hatten Sie ihre langersehnte Tochter.
Doch nichts gibt es in dieser Welt umsonst, es fordert einen hohen Preis.
„Absolute Gehorsam und keinerlei Widerstand.“ Genau das haben sie gefordert für dieses zarte Leben. „Sollte ein Vergehen bekannt werden, welches sich gegen unseren Staat richtet, dann wird Sie dafür bezahlen.“ sprach er und deutete auf das kleine Bündel in ihren Armen.
Doch das würde Sie niemals zulassen, niemals sollten Ihrer kleinen Dora etwas geschehen


Die Zeit verrinnt, im Stundenglas des Schicksals.


„Wie zart du schläfst, und das schon so lange. Es scheint als würde die Zeit dir nichts anhaben können. Es scheint als wäre der Traum in dem du lebst so schön, dass dir die wirkliche Welt nichts anhaben kann.“ Denkt sie und  streichelt ihr über den Kopf. „So lange kennen wir uns nun schon, aber ich bin dir vollkommen unbekannt.“ Langsam beugt sie sich vor und gibt ihr einen liebevollen Kuss auf die Stirn. „Erwache!“ ist das einzige woran sie denken kann, der einzige Wunsch den sie für sie hat.


[Neuzugänge] KW 07/2014 - Update

Hallo ihr Süßen,

diese Woche habe ich mich echt gut zusammen gerissen.
Es gab nur einen einzigen neuen Besucher in meinem Bücherregal.

Isegrim - Antje Babendererde
Ein ungesühntes Verbrechen. Ein düsteres Geheimnis. Und ein Mädchen, das nicht bereit ist, wegzusehen.
Der Wald ist Jolas Refugium.Hier kennt sie jeden Winkel, jeden Baum, jedes Tier. Hier ist sie weit weg von ihrer überängstlichen Mutter, der Langeweile in ihrem Heimatdorf und dem besitzergreifenden Freund. Doch in der letzten Zeit gehen Veränderungen im Wald vor sich. Irgendetwas oder irgendjemand treibt hier sein Unwesen, beobachtet sie, folgt ihr. Als Jola auf einen fremden Jungen trifft, der sie seltsam fasziniert, scheint das Rätsel gelöst. Sie ahnt nicht, welches düstere Geheimnis der Wald nochhütet. Und dass hinter allem ein furchtbares Verbrechen steht, das Jola seit fünf Jahren zu vergessen versucht.


Dieses Buch lese ich im Zusammenhang mit der "Lieblingsbuchaktion von GirlwiththeBooks". Es ist das Lieblingsbuch von Sarina und ich bin gespannt wie es auf mich wirken wird.


Eigentlich warte ich noch auf ein Buch, aber bisher will es einfach keinen Weg in meinen Briefkasten finden.

UPDATE 
Der Postbote war endlich da und hat mir eine Freude gemacht, ausserdem  habe ich im Kaufland(!!!) eine Mängelexemplar für 3€ entdeckt.


Verführt / Rush of Love Bd.1
Sie ist seine Stiefschwester. Sie ist jung und unschuldig. Für Rush Finlay ist sie aber vor allem eines: verboten verführerisch. Nach dem Tod der Mutter verlässt Blaire ihr Zuhause, um bei ihrem Vater und dessen neuer Familie in einem luxuriösen Strandhaus zu leben. Vor allem ihr attraktiver Stiefbruder Rush lässt sie jedoch immer wieder spüren, dass sie nicht willkommen ist. Er ist so abweisend wie anziehend, so verletzend wie faszinierend, er ist verwirrend und unwiderstehlich - und er kennt ein Geheimnis, das Blaires Herz mit einem Schlag für immer brechen könnte.

Habe ich wie erwähnt als Mängelexemplar bekommen und mich diebisch gefreut.

Es wird keine Helden geben
Berührend, fesselnd, unfassbar: Wenn nichts mehr ist, wie es war. Kurz, nachdem es zur Pause geläutet hat, hört Miriam einen Schuss. Zunächst versteht niemand, was eigentlich passiert ist, aber dann herrschen Chaos und nackte Angst. Matias, ein Schüler aus ihrer Parallelklasse, schießt um sich. Auch Miriams Freund Tobi wird tödlich getroffen. Miriam überlebt - aber sie fragt sich, ob das Leben ohne Tobi und mit den ständig wiederkehrenden Albträumen überhaupt noch einen Sinn hat. Waren sie und ihre Mitschüler Schuld an der Katastrophe?


Dieses Exemplar gab es kostenlos vom Oetingerverlag, danke nochmal dafür!



Eure Piglet ♥

[Piglet] Oh my Valentine...

Wuuhuuu...

gestern war Valentinstag, und ja ich weis das ist ein Tag der nur wegen der Ankurblung der Wirtschaft erfunden wurde, und eigentlich brauch man keinen besonderen Tag um den Menschen zu zeigen, dass man sich liebt, aber trotzdem freue ich mich immer wieder wie ein kleines Kind wenn ich dennoch eine kleine Überraschung bekomme :)

Und mein lieber, süßer Freund (das Pooh-Bärchen) hat es sich nehmen lassen und mir was total super knuffiges geholt.

*trommelwirbel*


TONY CHOPPER



 
Ja genau einen total süßen Plüschi-Chopper, aber der kann auch was ganz tolles :)
Es folgt ein seltsam aussehendes Bild (achtet auf den Reißverschluss)


 
*quetsch* Aus dem Rücken von Chopper kommt dann nämlich *trommelwirbel*


 
Nochmal Chopper, aber dieses Mal nach dem er "Double-Plüsch" gemacht hat :)
Und der ist nochmal mega fluschig :D
Ich bin wirklich wie ein Kleinkind durch das Zimmer gehopst und hab mich riesig über dieses Geschenk gefreut!
 
 

Was gab es bei euch zum Valentinstag? Oder habt ihr gar nicht "gefeiert"?

Liebste Grüße Piglet ♥

[Freitags-Füller] 14.02.2014



1.  Gib mir  einen Tag der 48 Stunden geht und ich bin doppelt so produktiv.
2.  Was Unsichtbar ist wird nicht mehr sichtbar *Bazinga*.
3.  Heute ist Valentinstag und ich habe bsi jetzt (Stand 19:02) noch nicht einmal meinen Freund gesehen.
4.   Leben mit Zufriedenheitsgarantie ist sicherlich ausverkauft.
5.   Ich freu mich schon auf meinen London-Trip im April .
6.   Den Weltuntergang werde ich auf keinen Fall verpassen.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf nichts weil ich bis spät arbeiten muss , morgen habe ich Frühdienst und danach geht es zu meiner besten Freundin zum Mädelsabend geplant und Sonntag möchte ich noch etwas entspannen!

[Rezension] Von ganzem Herzen Emily - Tanya Byrne





Titel: Von ganzem Herzen Emily

Autor:Tanya Byrne
Seitenanzahl: 351
Verlag: Oetinger
Originaltitel: Heart-shaped Bruise

Kaufen?








Klappentext:
Emily Kolls Leben war perfekt wie ein Leben nur perfekt sein kann - bis es zerbrach, so schlimm zerbrach, dass ihr einziger Gedanke der an Rache ist. Rache an Juliet, dem Mädchen, das sie für all dieses Unglück verantwortlich macht. Stück für Stück nimmt Emily ihr alles, was ihr wichtig ist, und opfert dafür auch ihre eigene Lebensfreude und sogar ihre große Liebe...


Meine Meinung:
Dieses Buch scheint durch das Cover und den Klappentext zunächst als reiner Thriller daher zukommen, aber bereits nach ein paar Seiten merkt man das es hier ganz anders kommen wird.

Wir, der Leser, finden ein Notizheft auf einem Schrank in der psychatrischen Abteilung eines Frauengefängnisses. Geführt wurde dieses Heft von Emily Koll, Crazy Emily. Wir wissen nicht was sie getan hat, wie sie hier landen konnte, wir wissen nur das sie uns dazu einlädt uns ihre Geschichte anzuhören. Scheibchenweise schwenken wir nun zwischen ihren Sitzungen bei der Doktorin und den Erlebnissen vorher in London hin und her. Wir erhalten als scheinbar einzige tiefe Einblicke in ihre Gedanken und Gefühle, es werden Dinge aufgeschrieben die sie nie zuvor jemand anderem erzählt hat.

Wie ihre Welt zerbrach als ihr Vater sich als Gangster herausstellt, wie er einen Mann tötete und von seiner Tochter niedergestochen wurde. Juliet. Juliet ist die Tochter. Und für Emily ist Juliet die Böse in der Geschichte, obwohl doch der "normale Leser" denken würde, dass sie sich nur verteidigt bzw. gerächt hat. Doch für Emily wird in diesem Augenblick ihr Leben zerstört, es scheint als würde ein von ihrem Vater aufgebautes Gerüst zusammenbrechen und das nur wegen ihr, wegen Juliet.

Sie will Rache. Und diese plant sie fast ein Jahr lang. Sie zieht nach London, hat Juliet, alias Nancy, aufgespürt und will sie nicht nur töten, sie will ihr Leben zerstören und sie zermürben. Sie nimmt eine falsche Identität an und beginnt sich in ihr Leben zu schleichen.

Das Cover des Buches war der Grund warum ich überhaupt darauf aufmerksam geworden bin, ich meine dieses verstörende Bild eines toten Vogels. Der Schreibstil ist zunächst etwas anders und gewöhnungsbedürftig, macht aber nach ein paar Seiten nichts mehr und man findet sich schnell rein.

Zum Schluss noch etwas Trivia-Wissen:
- Der "tote Vogel mit dem roten Fleck" wird im Buch auch benannt, als Juliet und Emily in der Buchhandlung sitzen.
- Emily erzählt, dass sie mit ihrem Vater in Paris in der Buchhandlung "Shakspear and Company" war, ich selbst war im Mai 2013 in der selben Buchhandlung, und ich liebe es wenn in Büchern Orte vorkommen und beschrieben werden, an denen ich selbst schon war


Fazit:
Die Aufmachung und der Inahlt sind überzeugend, auch wenn es sich hier nicht wie vermutet um einen Thriller handelt. Die Kontroverse, dass man die Gedanken der "Bösen" verstehen will macht dieses Buch zu etwas besonderem. Wer einen leichten Psychothriller sucht und gern mal aus einern anderen Perspektive lesen will, dem kann ich dieses Buch nur empfehlen.

[Rezension] The Carrie Diaries - Candace Bushnell

Titel: The Carrie Diaries

Autor: Candace Bushnell
Seitenanzahl: 445
Verlag: cbt
Originaltitel: The Carrie Diaries

Kaufen?











Klappentext: 
Was, wenn ich für immer Jungfrau bleibe? Wenn ich bei einem Autounfall sterbe, bevor ich auch nur ein einziges Mal Sex hatte?
Carrie Bradshaw lebt mit ihrem Vater und zwei Schwestern in einer Kleinstadt, geht auf die Highschool und – Katastrophe! – hat immer noch keinen Freund! Doch ihr letztes Highschooljahr beginnt mit einem Knalleffekt: Es gibt einen Neuen an der Schule – Sebastian Kydd. Der Junge, in den Carrie unsterblich verliebt ist, seit sie ihm vor Jahren einmal begegnet ist. Und zum ersten Mal scheint er sie zu bemerken. Nur leider ist Carrie nicht die Einzige, die ihn toll findet. Klappt es nun endlich mit dem Projekt fester Freund? Und wie kann es sein, das alle Sex haben, nur Carrie nicht?
Es passiert eine Menge in diesem letzten Schuljahr – so viel, dass Carrie anfängt, es aufzuschreiben. Und am Ende will sie nur eines: ab nach New York!

Meine Meinung:
Aufgefallen ist mir das Buch zunächst im Buchladen durch sein auffälliges, golglänzendes Cover. Nachdem ich dann einige gute Rezensionen gelesen hatte, stand fest das iches haben muss.

Und es hat mich bereits nachdem ersten Kapitel nicht mehr losgelassen. Die Geschichte rund um Carrie und ihre Freundinnen Maggie, Lali, und Mouse, wie sie ihr letztes Highschooljahr er- und überleben, ist einfach amüsant und unterhaltsam. Und dann gibt es da natürlich noch die große Liebe: Sebastian Kydd. Das Buch hat genug Höhen und Tiefen, einige Wendungen, schöne Momente und ganz am Ende einen tollen Aha-Effekt für jeden "Sex and the City"-Fan.

Der Schreibstil ist wunderbar flüssig und schön zu lesen. Die Kapitellänge ist optimal und mit tollen passenden Überschriften die Lust auf mehr machen gekennzeichnet. Man merkt einfach das eine erfahrene Schriftstellerin am Werk ist.

Das Buch wirkt auf mich wie eine Autobiografie, was sicherlich nicht zufällig ist und mir das Buch noch sympathischer macht.Die Parallelen sind erkennbar, Bushnell wuchs in Glastonburry in Connecticut auf, Bradshaw lebt in Castleburry ebenfalls Connecticut. Beiden zogen dann in jungen Jahren nach New York um Schriftstellerinnen zu werden. Und natürlich die Initialen C.B. sind nicht zu übersehen.

Einen Punktabzug gibt es für die teilweise vorhersehbaren Wendungen und den seltenen absoluten Höhepunkten. Das Buch schwebt kontinuierlich knapp unter der Oberfläche doch erst ganz ganz am Ende bricht es kurz etwas hindurch.

Fazit:
Ich bin ein großer "Sex and the City"-Fan und habe bereits mit 12/13 die Serie geschaut (natürlich heimlich). Umso höher war die Erwartung an das Buch und das Leben von Carrie vor New York, und ich wurde keine Sekunde enttäuscht. Ich kann das Buch empfehlen und das nicht nur für die jüngere Generation.

Popular Posts