[Blogtour] Gewinner - Hörst du den Tod?

Einen wundervollen Dienstagmorgen,

heute ist es soweit, nach erfolgreicher Blogtour zu "Hörst Du den Tod?" gibt es heute die 20 glücklichen Gewinner einer Ausgabe des Buches.
Schaut gleich nach ob ihr unter den Glücklichen seit!

  1. Ute Z.
  2. Natalie
  3. karin
  4. Sabine Kupfer
  5. Julia Lotz
  6. Sascha Miller
  7. Malin Jo
  8. Katharina P.
  9. Susanne KlaP
  10. NiliBine
  11. Jack TR
  12. bambi-nini
  13. Schattenkämpferin
  14. glitzerfee
  15. Melanie
  16. Jasi Ich
  17. badvamp81
  18. Vaurien
  19. Sabrina Schmid
  20. Bonnie Parker

Bitte sendete eure Adressen per Mail an: devilishbeauty78@gmail.com. Die Gewinner müssen sich innerhalb von  2 Wochen melden.




[Rezension] In deinem Licht und Schatten - Louisa Reid






Titel: In deinem Licht und Schatten
Autor: Louisa Reid
Seitenzahl: 320
Verlag: Fischer
Originaltitel: Black Heart Blue



Kaufen?




Klappentext:
Rebecca und ihre Zwillingsschwester könnten unterschiedlicher nicht sein: Die eine schön wie im Märchen, die andere hässlich wie die Nacht. Nur eines haben sie gemeinsam: das Elternhaus, in dem Kälte und Gewalt regieren. Seit sie denken können. retten die Schwestern sich gegenseitig vor den Ausbrüchen des Vaters. Bis eine den Ausbruch wagt und die andere zurücklässt. Denn wenn dein Leben die Hölle auf Erden ist, was hast du dann noch zu verlieren? Alles.


Meine Meinung:
Dieses Buch ist ein wahrer Schatz, selten habe ich ein Buch gelesen das mir so nah gegangen ist.

Rebecca und Hephzibah sind Zwillinge, doch sie könnten unterschiedlicher nicht sein. Rebecca ist schüchtern, introvertiert und leidet an einer Krankheit die ihr Gesicht entstellt. Hephzibah hingegen ist eine wahre Schönheit, mit weiblichen Formen und einem schönem Gesicht. Daher sind ihre Name auch passend, während Hephzibah auf hibräisch "Sie ist meine Freude"bedeutet, so steht Rebecca für "Die Fesselnde, Diener Gotte". 

Sie wachsen im Pfarrhaus auf, den ihr Vater ist der Pfarrer. Sie leben schwer religös, werden deshalb auch streng erzogen und nur daheim unterrichtet, durch ihre Mutter. Das Leben für die beiden Schwestern scheint wie in einem Gefängnis, jeder Tag sieht gleich aus. Sie werden gezüchtigt mit Schlägen und durch leben die Hölle. Sie sind abgeschnitten von jeglichem modernen Leben, kennen werder neue Kleidung noch Computer oder Internet. Wie durch ein Wunder dürfen beide für das letzte Schuljahr eine Schule besuchen, doch während Hephzi aufblüht, sich verliebt und die Möglichkeit zur Flucht sieht, ist für Rebecca die Schule ein weiterer Ort an dem sie nur angestarrt wird. Es scheint auch als würde dieser Ausbruchsversuch den Hass des Vaters auf die beiden Töchter noch mehr schüren. Und das Schicksal ist erbarmungslos, denn eine von beiden wird dieses letzte Jahr nicht überleben.

Das Buch wird aus zwei Sichten erzählt, einer "Davor"-Sicht und einer "Danach"-Sicht, wobei das Ereignis selbst der Tod der Schwester ist. Der Schreibstil der Autorin ist gut gewählt, entsprechend dem Thema ist dieser emotional, mitfühlend und flüssig.

Das Cover fängt die Stimmung des Buches gut ein und spiegelt die Gefühle wieder.

Fazit:
Dieses Buch ist wirklich emotional geladen und umgeben von einer düsteren Stimmung. Man wird wach gerüttelt und kann das Buch einfach nicht weglegen. Hierbei ist nicht nur die indirekte Spannung der Grund sondern auch das Verlangen, zu wissen wie es mit Rebecca und Hephzi weiter geht. 


Mein Dank gilt dem Fischer-Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.

[Blogtour] Hörst Du den Tod? - Tag 4 "Linus & Lucy"



Einen wundervollen Sonntag wünsche ich euch,

Ich freue mich, euch bei der Blogtour begrüßen zu dürfen. Heute möchte ich euch die beiden Protagonisten Linus & Lucy aus "Hörst du den Tod?" vorstellen.
Es gilt wie immer "Ladys first"!


Lucy
Lucy, mit vollem Namen Luiza, ist ein recht unauffälliges, einfaches Mädchen. Sie hat grüne Augen und rote lockige Haare.

".., ihren kleinen Mund, das schmale Kinn und die spitze Nase." (S. 14)

Während des Lesens habe ich sie mir oftmals wie Bonnie Wright, die Schauspielerin aus "Harry Potter" vorgestellt. Sie strahlt genau diese perfekte Mischung aus normalen Mädchen und Schönheit aus, wie Lucy.
copyright by fanpop.com
Lucy stammt aus ärmlichen Verhätlnissen, ihre Familie lebt in den Sozialbauten der Stadt und versucht über die Runden zu kommen. Ihr Vater wirkt seltsam, er scheint Spielsüchtig, und hockt den ganzen Tag in seiner dunklen Kammer vor dem Rechner. Ihre Mutter hingegen wirkt immer kränklich, durch ihre Migräne ist sie meistens ans Bett gefesselt. Lucy hat zwei Brüder, einen jüngeren und einen älteren. Ihr älterer Bruder Simon ist auf die "schiefe Bahn" geraten und hält sich durch kleine Geschäfte über Wasser. Ihr jüngerer Bruder Benny scheint schon jetzt ein Problemfall, denn er ist auffällig und scheint ganz nach seinem Bruder Simon zu kommen. Die Eltern bemerken die Probleme der Kinder nicht, auch nicht, dass aus Lucy mit besseren Möglichkeiten etwas werden könnte.



Linus
Linus ist ein kluger und vernüfntiger Junge, er scheint eher zurückgezogen und schüchtern. Dies macht ihn sympathisch, da er normal und nicht überheblich wirkt. Seine stärkste Eigenschaft ist sein absolutes Gehör, dadurch kann er selbst die Geräusche wahrnehmen, die unser Gehirn sonst ausblendet.

"Nein, er wusste, dass er die Hitze hörte. So wie Kälte. Oder Nebel. Und tausend andere Sachen, die sonst niemand hörte." (S. 11)

Eine Beschreibung zu Linus gibt es nicht, daher wurde dieser Part meiner Fantasie überlassen. Dementsprechend erhielt Linus von mir das  Aussehen von Daniel Radcliffe, da auch dieser in "Harry Potter" zurückhaltend und klug wirkt.

copyright by famousface.us
Linus Familie ist zerrüttelt. Seine Eltern haben sich vor kurzem getrennt und leben nun auch in verschiedenen Häuser. Linus ist bei seinem Vater geblieben, pflegt aber ein gutes Verhältnis zu seiner Mutter und steht in ständigem Kontakt zu ihr. Sein Vater ist ein bekannter Phonetiker, er arbeitet für die Polizei und hilft bei der Auflösung von Kriminalfällen. Zudem hat er ein Buch geschrieben, in dem es um seine Arbeit geht, natürlich ein Bestseller.



Linus & Lucy
Das Liebespaar hat sich in der Theater-WG kennengelernt, und ihre Liebe scheint etwas besonderes zu sein. Schon am Anfang sind sich Linus und Lucy einig, dass sie sich lieben und vergöttern.

"Mit Lucy sollte es anders sein. Und das würde es auch. Neben den Gefühlen für sie verblasste alles, was er jemals für ein Mädchen oder überhaupt einen Menschen empfunden hatte." (S. 20)

Ihre Liebe im Verlauf der Geschichte wachsen zu sehen war schön, auch wenn es immer wieder schwierige Momente gibt. Beide haben dem Leser gezeigt, was es bedeutet sich zu vertrauen, zu verzeihen und Chancen zu geben.


Ich hoffe ich konnte euch die beiden Protagonisten näher bringen und vor allem das Interesse am Buch wecken. Wenn ihr mehr erfahren wollt, dann schaut doch mal auf die Seite vom Oetinger-Verlag, lest euch meine Rezension durch oder besucht die vergangenen und kommenden Blogtour-Stationen! Zur Erinnerung, diese sind:

25.09 Interview mit Andreas Götz Bookdibluempf
26.09 Buchvorstellung "Hörst du den Tod?" Merlins Buecher
27.09 Profiling Mydailybooks 
29.09 Polizeiarbeit und Recherche in Entführungsfällen Melbuecherwurm 
30.09 Gewinnerveröffentlichung auf allen Blogs



Gewinnspiel
Es gibt natürlich auch etwas zu gewinne, nämlich eins von 20 Büchern "Hörst Du den Tod?". Was ihr dafür tun müsst? Beantwortet in diesem Kommentar einfach folgende Frage:

" Wie bedeutet für Euch die Liebe? Wart ihr schon einmal verliebt, oder habt ihr sogar die wahre Liebe schon gefunden?"

Bitte lest euch die Gewinnspielbedingungen durch, bevor ihr beim Gewinnspiel teilnehmt.
Das ist eine private Veranstaltung, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. 
Es wird keine Haftung für den Buchversand übernommen. 
Ihr seid mindestens 18 Jahre alt oder legt die Erlaubnis eines Erziehungsberechtigen vor. 
Gewinner haben 2 Wochen Zeit sich nach der Auslosung mit ihrer Adresse zu melden. 
Das Gewinnspiel endet am 29.09.2014. 
Bekanntgabe der Gewinner erfolgt am 30.09.2014 auf allen teilnehmenden Blogs der Blogtour. 


Ich würde mich freuen, wenn ihr auch bei den anderen Blogs rund um die Blogtour vorbei schaut, außerdem habt ihr so eine höhere Chance eines der tollen Bücher zu gewinnen.


Ich wünsche Euch allen viel Glück beim Gewinnspiel!
Viele liebe Grüße



[Gewinnspiel] Silber 2 - Goodie

Einen wundervollen Freitag euch allen,

Mit einem Tag Verspätung, dafür schon mal sorry, verlose ich jetzt das signierte Plakat von der Kerstin
Gier Lesung in Leipzig! Ich habe mich mal wieder darüber gefreut, dass ihr auch bei diesem Gewinnspiel mitgemacht habt :)!



Sooo nun will ich euch aber auch nicht länger auf die Folter spannen! Per random.org habe ich die glückliche Gewinntern ermittelt und es ist ....


Bitte melde dich bei mir unter der E-Mail-Adresse pigletandpooh[at]gmx.de damit das kleine Päckchen sich ganz schnell auf dem Weg zu dir machen kann.



[Blogtour] Hörst Du den Tod? - Andreas Götz

Ein freudiges Hallo in die Runde,

heute startet wieder eine neue Blogtour, und dieses Mal gibt es auch einen Beitrag von mir. Die Blogtour dreht sich rund um das neue Buch "Hörst Du den Tod?" von Autor Andreas Götz. Ich habe das Buch bereits verschlungen und meine Rezension dazu findet ihr hier.
Natürlich wird es wieder einige Stationen geben und am Ende bekommt ihr die Möglichkeit das Buch zu gewinnen.

Hier eine Übersicht der Haltestellen und die Themen dieser Blogtour

25.09 Interview mit Andreas Götz Bookdibluempf
26.09 Buchvorstellung "Hörst du den Tod?" Merlins Buecher
27.09 Profiling Mydailybooks
28.09 Linus und Lucy Sandra (ich)
29.09 Polizeiarbeit und Recherche in Entführungsfällen Melbuecherwurm 30.09 Gewinnerveröffentlichung auf allen Blogs

Am Ende der Blogtour habt ihr die Möglichkeit eines von 20 Bücher zu gewinnen. Was ihr dafür machen müsst erfahrt ihr bei den jeweiligen Beiträgen auf den Blog's.
Schaut doch heute mal bei Bookdibluempf vorbei, dort startet die Blogtour heute!



[Rezension] Hörst Du den Tod? - Andreas Götz







Titel: Hörst Du den Tod?
Autor: Andreas Götz
Seitenzahl: 336
Verlag: Oetinger

Kaufen?



Klappentext:
Wie klingt ein letzter Atemzug? Ein Wettlauf gegen die Zeit.
Linus stürzt vom Himmel in die tiefste Hölle: Eben noch hat er das Glück mit seiner großen Liebe Lucy genossen, da wird seine Mutter entführt! Doch als statt einer Lösegeldforderung mysteriöse Audiodateien eintreffen, wird Linus schnell klar, dass der Entführer ihn herausfordert. Denn Linus besitzt das perfekte Gehör. So wird er immer tiefer in ein perfides Spiel gezwungen, in dem es am Ende nicht nur um das Leben seiner Mutter geht, sondern auch um das von Lucy. 


Meine Meinung:
Das Cover gefiel mir für ein Krimi richtig gut, es stimmt einen wunderbar ein. Der Klappentext macht neugierg, deshalb habe ich auch direkt mit dem Buch losgelegt.
Leider musste ich feststellen, dass dieses Buch eher ein Krimi als ein Thriller ist. Zwar wird die Geschichte aus der Sicht von Lucy und Linus erzählt, und nicht wie üblich für ein Krimi aus der Sicht des Ermittlers, aber es gibt keinen permanenten Spannungbogen. Dies stört allerdings beim Handlungsverlauf übehaupt nicht und dem roten Faden zieht sich gut durch die Geschichte.

Linus ist einer der Hauptprotagonisten und er hat eine ganz besondere Gabe, denn er hat das absolute Gehör. Anders als die meisten Menschen, kann Linus auch die Dinge hören die unser Gehirn sonst ausblendet. Er ist mit Lucy zusammen, beide kennen sich aus der Klaivierstunde und machen bei einem Musical mit. Während Linus eher in der gehobenen Gesellschaft lebt und gut in der Schule ist, scheint Lucy eher das genaue Gegenteil. Sie stammt aus den Sozialbauten, da ihre Familie arm ist und ihre Mutter sehr krank. Diese gespannte Familienverhältnis belastet nicht nur Lucy, sondern auch die Beziehung von Lucy und Linus.

Das Buch beginnt damit, dass Linus sich wundert länger nichts von seiner Mutter gehört zu haben. Seine Eltern sind frisch getrennt und leben demzufolge auch nicht mehr zusammen. Linus ist zwar bei seinem Vater geblieben, aber dennoch ist der Kontakt zur Mutter nicht abgebrochen. Nach dem rätselhaften Fernbleiben seiner Mutter erreicht auch bald die Familie eine Datei, auf dieser erzählt Vera, Linus Mutter, das sie entführt wurde. Damit beginnt der Strudel rund um die Entführung, der Verbindungen zu Lucy und der Frage nach dem Täter.

Schön fand ich, dass die Kapitel eine Art Countdown waren, so wurde mit jedem Kapitel rückwärts gezählt bis zum Tag X. Was genau dann am Tag X passiert, dass müsst ihr selbst herausfinden.

Zwar fehlte mir etwas die typische Spannung für einen Thriller, daher auch eher ein Krimi, aber die Idee und Umsetzung fand ich gut. Auch die Idee der besonderen Gabe des absoluten Gehör bei Linus, und der Verbindung zur Geschichte fand ich gut heraus gearbeitet und interessant.


Fazit:
Das Buch bietet eine gute Geschichte die uns mit Linus und Lucy zusammen fiebern lässt und immer wieder offene Fragen an den Leser richtet. Nur langsam dichten sich die Nebel rund um die Entführung und die Zusammenhänge werden deutlich. Trotz der teilweise fehlenden Spannung wird hier ein tolles Buch geboten mit einer guten Krimi-Geschichte.


Vielen Dank an den Oetinger-Verlag für die Bereitstellung des Rezensonsexemplares.

[Rezension] Tagebücher lügen nicht - Maike Stein







Titel: Tagebücher lügen nicht
Autor: Maike Stein
Seitenzahl: 173
Verlag Oetinger

Kaufen?



Klappentext:
Zwölf Jahre lang waren sie die besten Freunde. Haben alles miteinander geteilt, sogar gemeinsam Tagebuch geschrieben. Doch plötzlich will Tim nicht mehr mitmachen und lässt Sophia einfach hängen. Ohne Tim ist alles anders, alles neu. Tief enttäuscht beginnt Sophia mit Leron zu chatten, der sie so viel besser zu verstehen scheint. Nichts ahnend, was wirklich hinter Tims Sinneswandel steckt ...


Meine Meinung:
Der Schreibstil der Autorin ist angenehm frisch, dadurch fällt der Start in das Buch recht leicht, auch wenn man etwas mit den vielen Namensvarianten der Protagonisten zu tun hatte.

Sophia und Tim sind seit 12 Jahren die besten Freunde und habe über Jahre hinweg sogar ihr Tagebuch miteinander geteilt, diese Idee finde ich übrigens sehr süß und jugendlich passend.
Sophia oder auch Phi, Phia oder Phiale, ist ein typische pubertierende Jugendliche, die zur Zeit mit all den Problemen kämpft, die eine Jugendliche haben kann. Sie rebelliert gegen ihre Eltern, die offenbar für jeden ein offenes Ohr haben, außer für sie, und sie schwärmt für ihre Lieblingsbuchreihe in der sie sich stundenlang verlieren kann.
Tim oder auch Timusch ist Handballer und trainiert bei der Mannschaft von Sophia's Vater. Auch er hat einige familiäre Probleme mit denen er, neben dem Streit mit Sophia, zu tun hat und nicht immer weiß wie er damit umgehen soll.
Das Drama beginnt, als Tim Sophia erklärt, dass er plötzlich nicht mehr mit ihr Tagebuch schreiben möchte, da es ihm offenbar peinlich ist. Für Sophia bricht eine Welt zusammen und sie ist wütend und enttäuscht von Tim. Zwischen den beiden herrscht Funkstille und die Freundschaft droht zu brechen.

Die Geschichte ist in abwechselnd aus der Sicht von Tim und Sophia geschrieben, dadurch erfährt man Stück für Stück wie sich die beiden entwickeln. Zudem gibt es eine sehr schöne Geschichte in der Geschichte, die ich als kleinen Sidekick sehr angenehm fand.

Schade fand ich, dass das Ende sehr abrupt kam, hier hätte ich mir 20 Seiten mehr gewünscht, in denen das Ende mehr ausgeschmückt wird.


Fazit:
Ein schönes Jugendbuch, dass sich als Lektüre für einen ruhigen Nachmittag wunderbar eignet. Man kann für einige Stunden den Alltag vergessen und sich wunderbar fallen lassen in die Welt von Sophia und Tim. Einzig das Ende fand ich nicht komplett befriedigend, mehr Tiefe wäre hier schön gewesen.


Vielen Dank an den Oetinger-Verlag und an Lovelybooks.de für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

[Neuzugänge] KW 37 & KW 38

Einen wundervollen (hoffentlich) sonnigen Samtag,

es wird mal wieder Zeit für Neuigkeiten aus dem Bereich Neuzugänge. Ja es kommen immer wieder schöne neue tolle Bücher zu mir, ich ziehe fast schon magnetisch an :)! Und dieses Mal gab es nur Rezensionsexemplare , also etwas Erholung für den Geldbeutel.



Tagebücher lügen nicht von Maike Stein
Dieses Buch habe ich vom Oetinger Verlag durch eine Leserunde erhalten, dafür schon mal Danke!
Ein kleines aber packendes Buch, in dem ich mittlerweile mittendrin stecke und bin total begeistert. Es geht um Freundschaft und Familie, und wie sehr wir den Anderen wertschätzen. Bald gibt es eine Rezension dazu.
In deinem Licht und Schatten von Louisa Reid
Schon mal Danke an den Fischer Verlag für dieses Rezensionsexemplar. In der Verlagsvorschau ist mir dieses Buch vor allem durch sein Cover aufgefallen. Aber auch der Inhalt hat es in sich, es geht um zwei ungleiche Schwester die in einem schrecklichen Elternhaus aufwachsen. Und dann versucht eine zu fliehen. Ich bin sehr gespannt was dieses Buch für mich bereit hält.
Everflame(1) Feuerprobe von Josephine Angelini
Dieses Buch habe ich netterweise vom Dressler-Verlag als Vorabexemplar erhalten und mich darüber riesig gefreut.
Ein wunderbarer, fulminanter Auftakt, denn ich bereits diese Woche rezensiert habe. Ich kann nur sagen: Kauft dieses Buch!
Hörst Du den Tod von Andreas Götz
Nach langem gibt es mal wieder einen Thriller in meinen Neuzugängen. Diesen habe ich netterweise vom Oetinger-Verlag bekommen und mich darauf gestürzt. Ich möchte noch nicht zu viel verraten, denn es wird ab kommende Woche auch noch eine Blogtour geben. Also haltet euch bereit und hört genau hin!


So das waren sie alle, meine tollen Neuzugänge! Kennt jemand von euch eines der Bücher oder habe ich vielleicht sogar eure Interesse geweckt? Was gab es bei euch diese Woche so neues im Bücherregal?



[Tag] Frage-Tag

TAG
Einen wundervollen Donnerstag euch allen,

ja ihr habt richtig gelesen, endlich nach einer Ewigkeit habe ich mich dazu durch gerungen mal wieder einen TAG mit zumachen, denn leider bin ich da ganz schön schluderig geworden. Daher vorne weg schon mal an alle SORRY die mich getaggt habe, aber ich den Tag aus Zeit gründen nicht geschafft habe.
Aber nun zurück zum Tag, diesen hat mir Jeanne zukommen lassen, danke dafür!

1. Wer ist dein/e Lieblingsautor/in?
Und direkt die erste Frage ist richtig schwer. Ich mag viele Autoren und liebe ihre Geschichten. Zur Zeit würde ich sagen, dass Kerstin Gier, Carina Bartsch, Morgan Matson, J.K. Rowling und Eoin Colfer führen die Liste an.

2. Welche Buchverfilmung gefällt dir am besten?
Ich fand die Verfilmung zu "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" sehr gelungen, und ich liebe die Harry-Potter-Filme <3

3. Welche Reihe hast zu letzt gelesen?
Wenn es um angefangene Reihen geht, dann war die letzte Reihe Raum 213, diese habe ich gestern mit Band 2 fortgesetzt. Wenn es um beendete Reihen geht wird es schwieriger, denn ich glaube das war die Panem-Reihe. Ich merke grade, dass ich echt seit Ewigkeiten keine Reihe mehr beendet habe.

4. Welches Buch würdest du mir empfehlen?
Empfehlen tue ich Dir "Noah und Echo", dieses Buch ist zu unrecht bisher unbekannt, denn die Geschichte rührt wirklich zu Tränen. In Sachen Thriller führt übrigens "Die Chemie des Todes" meine Liste an, da hatte ich teilweise Angst die Seiten umzublättern.

5. Welche 3 Bücher fallen dir auf Anhieb ein, die du immer wieder lesen würdest und warum?
"Harry Potter", weil es ein Klassiker ist den man gelesen haben muss.
"Der Vorleser", weil hier über ein grausames Verbrechen an der Menschheit und am Menschen geht.
"Everflame", weil ich seit langem mal wieder ein reines Hexenbuch hatte welches mich von Anfang an begeistern konnte.

6. Vervollständige folgenden Satz: Wenn ich gerade nicht lese, dann.........? 
... schaue ich gern Serien mit meinem Freund oder mache Sport (PoleFitness).

7. Mach ein Foto von deinem Lesezeichen :)
Nicht erschrecken, diese Klammer nehme ich nur, da ich zur zeit ein Skript lese und sich dadurch die Seiten besser zusammenfassen lassen. Sonst habe ich diverse Lesezeichen mit tollen Aufdrucken.

8. Dystopie oder Fantasy?
Ohh das ist schwierig, ich mag beide Genre sooo gern. Da kann ich mich einfach nicht entscheiden.

9. Thriller oder Liebesroman?
Wenn es um klassische Liebesromane a la Jane Austen geht, dann bevorzuge ich die Thriller. Bei der Wahl zwischen Young Adult und Thriller, würde ich eher zu Young Adult tendieren.

10. Harry Potter oder Twilight?
Ganz klar: HARRY POTTER. Sowohl im Buch als auch im Film, da kommt einfach nix ran.



Ich tagge niemanden, aber gern könnt ihr die Fragen übernehmen und Jeanne damit eine Freude machen ;)!



[Rezension] Raum 213 Arglose Angst - Amy Crossing





Titel: Raum 213 Arglose Angst
Autor: Amy Crossing
Seitenzahl: 158
Verlag: Loewe
Originaltitel: Room 213

Kaufen?




Klappentext:
Die Eerie High sieht auf den ersten Blick aus wie eine normale Schule, doch ein Zimmer ist das personifizierte Böse: Raum 213. Jeder, der diesen Raum betreten hat, musste die Hölle durchleben - oder hat es nicht überlebt! Madison kann ihr Glück kaum fassen: Sie ist auf eine exklusive Party eingeladen, auf der auch ihr großer Schwarm Elijah sein wird! Aber die Party findet in Raum 213 statt - und jeder weiß, dass in diesem Raum unheimliche und lebensgefährliche Dinge passieren können. Madison geht das Risiko ein und rutscht schnell von der Party ihres Lebens in einen unfassbaren Albtraum.


Meine Meinung:
Entgegen zu Band 1 dieser Reihe bin ich dieses Mal mit der Erwartung auf einen Jugendthriller an das Buch ran gegangen. Daher konnte mich dieser Band auch viel mehr überzeugen und vereinnahmen. Ich möchte an dieser Stelle darauf hinweisen, dass die Bände natürlich auch unabhängig von einander gelesen werden können, da sie, nach jetzigem Stand, von einander unabhängig sind.

Der Prolog stimmt den Leser schon mal auf das Buch ein und schafft eine düstere Stimmung. Zunächst lernen wir Madison und ihre beste Freundin Heather kenne, beides normale Teenager auf dem Weg zum Erwachsenen. Sie beide werden, unabhängig von einander auf eine Party im berüchtigten Raum 213 eingeladen. Trotz eigener Bedenken und der Drohung ihres Bruders macht sich Madison auf dem Weg zu Raum 213 und erlebt dort das Grauen.

Es gibt einige schaurige Momente die vor allem jüngere Leser begeistern bzw. gruseln werden, daher finde ich die Empfehlung ab 12 auch wirklich passend. So wird immer wieder die Gedankenwelt des scheinbaren Bösen beschrieben und dadurch der Leser angeheizt zu überlegen wer es sein könnte.

Erzählt wird aus der Sicht von Madison, wie auch in Band 1 ist der Schreibstil einfach gehalten und gut verständlich. Glücklicherweise gab es bei dieser Übersetzung scheinbar keinerlei Rechtschreibfehler mehr, was ich ja bei Band 1 nicht so toll fand.


Fazit:
Die Buchreihe stellt einen tollen Einstieg in das Thrillergenre dar. Wieder einmal schafft Amy Crossing hier eine tolle kurze Lektüre die man lieber nicht mitten in der Nacht lesen sollte. Einen Punkt ziehe ich ab, weil mir erneut der Tiefgang fehlt, was sicherlich an der kürze der Geschichte liegt.





[Piglet] Lesung von Kerstin Gier in Leipzig & Gewinnspiel

HalliHallo ihr Lesesüchtigen,

vor einiger Zeit hatte ich euch ja freudig mitgeteilt, dass ich eine Karte für die Lesung von Kerstin Gier zu "Silber - Das zweite Buch der Träume" in Leipzig habe.


Und gestern war es dann soweit, zusammen mit Fiona von FionaFabelhaft saß ich in der Menschenmenge und lauschten Kerstin Gier ihren Worten. Ich muss gestehen, dass ich bisher nur auf Lesungen in Zusammenhang mit Buchmessen war, um so überraschter und glücklich war ich als ich feststellen durfte, dass eine exklusive Lesung doch länger und spannender ist. Zunächst hat Frau Gier allgemein über ihre neue Reihe geredet und viele Informationen und Erklärungen abgegeben. Dabei war schon das Tasche auspacken ein absolutes Highlight, denn sie hat tatsächlich einen "Rasierspaß-Ken" geschenkt bekommen, welcher sie auf den Lesereisen begleitet. Allein dies macht Kerstin Gier schon unglaublich sympathisch, doch sie sprüht auch förmlich vor Witz, Komik und Charme. Es hat wahnsinnig viel Spaß gemacht ihren Worten zu lauschen und den verschiedenen Ausführungen und Erklärungen.


Die vorgelesenen Textstellen fand ich gut gewählt, denn so wurde nur wenig gespoilert für all die Anwesenden die das Buch noch nicht gelesen hatten. Nachdem längeren, witzigen Monolog und der Vorleserunde kam es dann zur beliebten Fragerunde, hierbei wurde auch versucht jede Frage so ausführlich wie möglich zu beantworten. Leider habe ich es verpasst mir Notizen zu machen, beim nächsten Mal werde ich dies vorher besser planen. Und ganz zum Schluss gab es dann natürlich die heiß ersehnte Signierstunde bei der jeder sein Wahlbuch von Kerstin Gier signieren lassen konnte. Ich habe mich für Silber 1 entschieden, weil ich fand, dass vor allem der erste Teil mich verzaubert hat und die Welt der Träume entführte.


Und nun habt ihr die Möglichkeit das frisch signierte Plakat zu "Silber - Das zweite Buch der Träume" zu gewinnen. Es darf jeder mitmachen, so lange er in Deutschland, Österreich oder der Schweiz wohnt und über 18 ist oder die Genehmigung seiner Eltern hat.

     


Dafür machen müsst ihr eigentlich fast nix, außer mir in den Kommentaren folgende Frage beantworten:
Was glaubt ihr, wer ist Secrecy?

Ich bin unglaublich gespannt auf eure Antworten und Vermutungen. Ihr dürft natürlich alles mögliche als Begründungen anbringen. Das kleine Gewinnspiel endet am 24.09.2014 und am Folgetag wird dann ausgelost.




[Rezension] Everflame (1) Feuerprobe - Josephine Angelini






Titel: Everflame (1) - Feuerprobe
Autor: Josephine Angelini
Seitenzahl: 480
Verlag: Dressler
Originaltitel: Trial by Fire (Worldwalker 1)

Kaufen? 



Klappentext:
Feuerrote Locken, unglücklich verliebt und so ziemlich gegen alles allergisch, was es gibt: Lily Proctor ist 17 und die Außenseiterin an der Highschool von Salem. Lily wünscht sich nichts mehr, als von hier zu verschwinden und findet sich in einem furchterregenden anderen Salem wieder, in dem mächtige Frauen herrschen. Die stärkste und grausamste dieser »Crucible« ist Lillian. Sie ist Lily wie aus dem Gesicht geschnitten. Sind Lilys Allergien und Fieberschübe tatsächlich magische Kräfte und ist sie selbst eine Hexe? In einem Strudel aus gefährlichen Machtkämpfen und innerer Zerrissenheit, begegnet Lily sich selbst und einer unerwarteten Liebe.


Meine Meinung:
Das Buch hat mich direkt schon beim Cover verzaubert. Das konnte man ja vor einiger Zeit bei einem online Voting festlegen lassen und ich finde die Wahl wundervoll.

Der Einstieg fiel unglaublich leicht, auch wenn es zunächst total unmagisch los geht. Zu Verdanken ist dies dem leichten und wunderbaren Schreibstil der Autorin. Trotz weniger Worte hat man dennoch immer eine genauer Vorstellung der Schauplätze und Personen, dadurch fällt es leichter in die Welt des Buches abzutauchen.

Wir lernen Lily kennen, als sie grade dabei ist sich doch nicht auf der Mädchentoilette zu übergeben. Sie hat ganz offensichtlich mit vielen Krankheiten zu kämpfen hat, jedoch probiert ein ganz normales Teenagerleben in Salem zu leben. Sie wirkt auf mich sympatisch und schlichtweg normal, also so wie du und ich, und genau das macht sie zu einer tollen Protagonistin.

Lily's bester Freund ist Tristan, seit neustem auch "fast" ihr fester Freund, dass ist auch der Grund warum Lily unbedingt auf Scot's Party will. Doch dort zeigt Tristan seine negative Seite und ich muss sagen, mir gefällt Tristan nicht und ich war froh, als auch Lily erkennt, dass er nicht gut ist.

Nun fragt ihr euch sicherlich: Wann kommt die Magie? Wann kommt die Fantasy? Genau jetzt! Den an diesem verzweifelten Punkt in ihrem Leben sucht Lily wie so oft die Nähe des Meeres und findet sich einen Augenaufschlag später zwar noch am selben Ort doch in einer anderen Welt. Die Stadt ist immer noch Salem und auch das Meer sieht gleich aus, doch die Stadt ist komplett anders. Die Gebäude haben eine ganz eigene Architektur, ein interessanter Mix zwischen Mittelalter und Zukunft. Es ist unglaublich interessant diese Welt zu entdecken.

In diesem neuem Salem trifft Lily auf Lilian, ihr eigenes Ich in der anderen Welt. Lilian scheint eine mächtige Hexe zu sein doch sie hat Probleme. Und die Lösung des Ganzen soll Lily sein. Lilian finde ich sehr seltsam und ich bin nicht wirklich mit ihr warm geworden.

Auch Tristan lebt in dem anderem Salem, dort ist er jedoch viel fürsorglicher und ehrlicher. Mit ihm zusammen lernen wir Rowan kennen, ein Hexen-Helfer aus der Außenwelt. Ihn umgibt ebenfalls eine anziehende Aura, der man nur schwer fern bleiben kann.

Abschließend kann ich nur sagen, dass dies wirklich ein gelungener Auftakt ist. Lasst euch verzaubern und genießt diesen Page-Turner in vollen Zügen.


Fazit:
Für Fans von Fantasy- und Hexengeschichten ist dies genau die richtige Reihe. Mit Spannung und Magie entsteht hier eine wunderbare neue Welt die noch viele Ideen und Geheimnisse bereit hält. Der Autorin ist ein toller Reihenauftakt gelungen der uns armen Leser nun zwingt sehnsüchtig auf die Fortsetzung zu warten. Von mir gibt es das Prädikat LESENSWERT!



Vielen Dank an den Dressler-Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares!

Popular Posts