19. Februar 2015

[Rezension] Hex Hall (3) -Rachel Hawkins









Titel: Hex Hall (3) - Dämonenbann
Autor: Rachel Hawkins
Seitenzahl: 301
Verlag: Lyx
Originaltitel: Hex Hall - Spell Bound







Klappentext:
Für die junge Hexe Sophie Mercer endet ihr Urlaub in England dramatisch. Ihr einstiger Schwarm Archer wurde wegen Verrats gefangen genommen, und nun droht ihm die Todestrafe. Sophies Vater wurde seines dämonischen Erbes beraubt, und Sophie selbst konnte demselben Schicksal nur knapp entrinnen. Nun kehrt sie zurück nach Hex Hall, wo neue Gefahren auf sie warten. Der Kampf zwischen den Prodigien und dem finsteren Geheimorden L'Occhio di Dio droht zu einem offenen Krieg zu eskalieren.


Meine Meinung:
Mir fällt es unglaublich schwer dieses Reihe-Ende passend zu beschreiben, denn die ganze Riehe hat mich absolut mit gezogen und begeistert. Die liebevoll gezeichneten Protagonisten und die Schauplätze haben es mir angetan und meine Fantasy beflügelt. Der Schreibstil der Autorin ist fabelhaft, es macht unglaublichen Spaß die Szenen und Geschichten zu verfolgen. Man kann sich vollkommen von der Geschichte tragen lassen und die Zeit verfliegt wie nichts.

Sophie ist auch wie in den Vorgängerbänden einfach hinreißend, mit ihrer witzigen und sympathischen Art schafft sie es den Leser erneut von der ersten Seite an zu verzaubern. Obwohl in ihrem Leben aktuell nichts richtig läuft versucht sie dennoch positiv zu denken und sich nicht fallen zu lassen, Ich finde das zeichnet Sophies größte Stärke  aus, ihr Mut alles überstehen zu wollen für die Menschen die sie liebt.

Das Widerauftauchen der alten Nebenprotagonisten finde ich gut gelungen und man will natürlich wissen wie es weiter geht mit Archer, Cal, Jenna und Sophie. Diese vier haben schon so viel erlebt und mitgemacht, und irgendwie können sie auch nicht mehr ohne einander. Es ist toll ihre Gruppendynamik zu sehen und wie sie die Gruppe mit ihren jeweiligen Stärken unterstützen.

In Sachen Spannung ist dieser Band nochmal eine Steigerung gegenüber den Vorgängern, man fiebert mit Sophie und Co. mit, bis es letztendlich zum Super-Gau kommt.

Das Ende war finde ich gut gewählt, auch wenn es unglaublich traurig war, ja ich war tatsächlich zu Tränen gerührt, in Hinsicht auf das Sterben und Lieben der Protagonisten. Was genau passiert, möchte ich hier natürlich nicht verraten, aber es bleibt ein Happy End mit Tränen.

Ich finde es unglaublich schade, dass diese Reihe jetzt endet und ich nie wieder etwas von Sophie Mercer hören werde, ich bin mir sicher, sie wird mir fehlen.


Fazit:

Meiner Meinung nach ist die Reihe völlig zu unrecht so unbekannt, denn die Autorin hat hier ein kleines Fantasy-Meisterwerk geschaffen. Jeder Liebhaber von Fantasy-Bücher a la Charmed oder Harry Potter wird diese Reihe wunderbar finden und sich fallen lasen können in die magische Welt rund um Hex Hall.






1 Kommentar:

  1. Huhu Piglet,

    mich konnte Band 1 leider nicht so überzeugen, deswegen subbt auch noch Band 2. Wahrscheinlich hatte ich zu hohe Erwartungen an die Reihe, da gefühlt jeder sie richtig toll findet.
    Fandest du, dass die Bücher eher besser oder schlechter geworden sind?

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen

Wie ein Buch von Wörtern lebt, lebt mein Blog von Kommentaren!
Ich freue mich über jede ehrliche Meinung ♥

Follow by Email

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Popular Posts