[Rezension] Scherbenmädchen - Liz Coley

Februar 16, 2015





Titel: Scherbenmädchen
Autor: Liz Coley
Seitenzahl: 320
Verlag: One (by Bastei Lübbe)
Originaltitel: Pretty Girl - 13

Kaufen?




Klappentext:
Angie ist dreizehn Jahre alt, als sie entführt wird. Erst drei Jahre später taucht sie wieder auf. Doch sie kann sich an nichts erinnern. Auch nicht daran, woher die Narben an ihren Fußgelenken stammen. Kleine Frau, Pfadfinderin und Engel könnten ihr helfen, die Vergangenheit Stück für Stück wieder zusammenzusetzen. Denn jede von ihnen trägt einen kleinen Teil von Angies dunklem Geheimnis in sich. Doch sie wissen, dass Angie das gesamte Ausmaß des Erlebten nicht ertragen kann. Sie würde zerbrechen ...


Meine Meinung:
Das Buch ist mir zunächst durch das Cover aufgefallen, die kräftige Farbe Rot wirkt ja meist als Signalfarbe für etwas alarmierendes, dazu die Konzentration auf das Mädchen in der Mitte und den Titel, einfach gut gemacht und entsprechend der Thematik toll gewählt.

Die Protagonistin Angie steht zu Beginn vor ihrer Haustür, doch sie merkt das irgendwas nicht stimmt. Das letzte woran sich Angie erinnern kann ist ein kühler Augustmorgen im Ferienlager, wie also kommt sie im September plötzlich vor die Haustür ihrer Eltern? Spätestens als ihre Mutter ihr mitteilt, dass sie über 3 Jahre vermisst war, wird ihr klar, irgendwas passt nicht zusammen. Sie hat Narben an den Händen und Füßen, sie ist sehnig, dünn und muskulös, zudem scheint sie vergewaltigt worden zu sein. Doch Angie kann sich an nichts erinnern, und so beginnt die Sache nach der Vergangenheit in ihrem Kopf und bei ihren anderen "Persönlichkeiten", doch was sie dort erfährt ist an Grausamkeit kaum zu überbieten!

Angie wächst im Laufe der Geschichte mit der Erzählung mit, was als roter Faden gut verwirklicht wurde. Wir als Leser erfahren immer zu Angies Gedanken und Gefühle, teilweise auch kurze Abschnitte ihrere anderern Persönlichkeiten. Durch das Kennenlernen und der Erfahrung der Persönlichkeiten setzt sich der Scherbenhaufen in ihrem Kopf zusammen und Angie nimmt diese Situation sehr tough und mutig an, was sie als Kämpferin auszeichnet.
Angie's Teilpersönlichkeiten sind sehr gut heraus gearbeitet und jede Einzelne für sich ist schon "fast" ein eigener Mensch, jedoch möchte ich, um die Spannung nicht zu verderben, nicht zu viel verraten.

Dieses Buch hatte mich von der ersten Seite an in seinem Bann, was vor allem auch an dem Schreibstil und der 3-teiligen Gliederung des Buches. Durch die kleinen Inszenierungen der Teilpersönlichkeiten in Form von Briefen, Gedanken oder Aufnahmen wurde die Geschichte abgerundet und die Spannung aufrecht erhalten. Insgesamt habe ich für dieses Buch nur 2 Tage gebraucht, die Seiten flogen also nur so dahin.

Am Ende gab es nochmal einen kleinen Aufschwung in Sachen Spannung, auch wenn hier bei viel "Zufall" gefragt war konnte mich die Story im Ganzen überzeugen. Einige offene Fragen bleiben, dies finde ich aber gut, so bleibt es mir als Leser überlassen wie ich mir die Zukunft von Angie vorstelle, nach diesen Erkenntnissen und Erfahrungen.


Fazit:
Dieses Buch ist ein echter Page-Turner in Sachen Jugend-Thriller, ich konnte es nur schwer weglegen und war unglaublich fasziniert von Anige's Persönlichkeitsstörung. Es zählt defintiv mit zu meinen Jahreshighlights 2015, auch wenn das Jahr noch jung ist.





You Might Also Like

6 Kommentare

  1. Huhu Sandra,
    ich kann dir nur zustimmen, gestern habe ich dieses unglaubliche Buch beendet und bin immer noch baff, definitiv auch eines meiner Jahreshighlights!

    AntwortenLöschen
  2. Oh dein Pooh-tastischer- Pooh ist ja sowas von zum Knuddeln. Da möchste man ihm doch gleich mal Honig ums Maul schmieren. Liebste Grüße Fiona

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sandra *---*
    Das Buch erhält sofort einen exklusiven Platz auf meiner Wunschliste! Ich denke das Buch würde mir genauso gut gefallen (:
    Vielen ♥lichen Dank für deine wundervolle Rezension!
    Alles Liebe,
    Jasi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sandra,

    ich dachte, ich statte dir mal einen Besuch ab, wenn wir schon die Leserunde zu diesem Buch bei Bastei Lübbe gemeinsam bestritten haben. ;-)
    Schöne Rezi!

    Liebe Grüße Litis
    (http://litis-fabelhafte-welt-der-buecher.blogspot.de)

    AntwortenLöschen
  5. Ohhh das klingt ja mega spannend!! Ich bin im Moment sowieso voll auf den Grusel/Spannungstrip, da kommt mir das gerade recht! Danke dir :D Jetzt muss ich mich nur noch davon abhalten es sofort zu kaufen, hach man :D Ich wollte doch endlich mal weniger kaufen! :D
    Liebste Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Piglet,

    das Buch hatte ich im letzten Jahr bei einer Leserunde über Bastei Lübbe gelesen und muss sagen, dass es stellenweise schon ganz schön hart war. Zu lesen, was der armen Angie passiert ist... Und vor allem, was dann in ihr passiert ist. Schrecklich!

    LG Steffi

    AntwortenLöschen

Wie ein Buch von Wörtern lebt, lebt mein Blog von Kommentaren!
Ich freue mich über jede ehrliche Meinung ♥

Popular Posts