[Rezension] Night School 1 - C.J. Daugherty

April 07, 2015






Titel: Night School - Du darfst keinem trauen
Autor: C.J. Daugherty
Seitenzahl: 460
Verlag: Oetinger
Originaltitel: Night School

Kaufen?




Klappentext:
Das spurlose Verschwinden ihres Bruders hat Allie aus dem Gleichgewicht gebracht. Sie rebelliert und wird von ihren Eltern auf das Internat Cimmeria geschickt, wo nicht einmal Handys erlaubt sind. Schon bald findet sie Zugang zu einer Clique und wird von zwei Jungen umworben. (Achtung Spoiler) Gleichzeitig häufen sich eigenartige Vorfälle auf Cimmeria, und als ein Mord geschieht, gerät Allie unter Verdacht. Auf der Suche nach dem wahren Mörder stößt sie auf eine mysteriöse Verbindung ihrer Mutter zur Schule und gerät selbst in Lebensgefahr. Wem kann sie jetzt noch trauen?


Meine Meinung:
Dieses Buch hat auf meinem SuB sehr lange darauf gewartet erlöst zu werden, und ich weis auch nicht so recht wieso es da so lange lag, ob es am Klappentext oder am Cover lag, kann ich gar nicht so genau sagen. Es hat mich einfach nicht gereizt.

Zu Beginn erfahren wir wie Allie auf dem Cimmeria-Internat landet, nach einem Vandalismus-Vorfall in ihrer Schule und der Abführung durch die Polizei, ist dies nämlich ihr neues Zuhause. Allie merkt schnell, dass diese Schule nicht wie andere Schulen ist, und versucht Anschluss zu finden. Es passieren auch immer wieder seltsame Vorfälle, und offenbar weiß jeder Bescheid nur Allie nicht, es ist also klar das hier etwas falsch läuft. An dieser Stelle muss ich sagen, dass der Klappentext einfach zu viel verrät (deshalb ist dieser bei mir in der Rezension geschwärzt), das finde ich sehr schade, denn theoretisch brauch man das Buch erst in der Mitte aufzuschlagen und man könnte dank des Klappentextes immer noch in die Handlung finden.

Die Protagonisten waren teilweise sehr klischeehaft, so gab es die klassische Mädchen-Clique die überheblich und wunderschön ist, dann gibt es den geheimnisvollen, rebellischen Schönling Carter und die leicht überdrehte, immer lachende beste Freundin Jo die sofort mit Allie klar kommt. In Sachen Protagonisten gab es für mich also keine wirklichen Überraschungen, was ich schade fand, denn natürlich gibt es immer mal die "typischen" Charakter, aber meist gibt es eine oder zwei die besonders hervorstechen und anders sind, hier war dies leider nicht der Fall.

Die Idee hinter dem Buch fand ich gut, und auch spannend, dafür gehen meine Daumen auf jeden Fall nach oben, den die Umsetzung der Idee war gut gewählt. Es werden auch einzelne schwierige Themen, wie Vernachlässigung durch die Eltern, sexueller Missbrauch, Alkoholmissbrauch bei Jugendlichen und Essstörungen, angesprochen, allerdings nicht sehr tiefgehend und sehr lieblos. Insgesamt fehlt an der ein oder anderen Stelle der Tiefgang, so das eine Beziehung zischen Leser und Protagonist nur schwer ist. Auch mit dem Schreibstil der Autorin bin ich sehr gut klar gekommen, man konnte das Buch schnell und flüssig lesen.

Das Ende ist der Spannungshochpunkt und lässt viele Fragen offen, die den Leser nun dazu treiben, auch den zweiten Band unbedingt lesen zu wollen, denn man muss wissen wie sich die Fäden der Geschichte weiter entwickeln.


Fazit:
Ein gut geschriebens Jugendbuch mit einer schönen Idee, die allerdings in der Umsetzung an einigen Stellen scheitert. Die "Pflichtthemen" für Jugendbücher werden nur lieblos eingebaut und wirken wie reingequetscht statt durchdacht. Bei der deutschen Ausgabe finde ich es schade, dass bereits im Klappentext zu viel verraten wird, das nimmt die Spannung.
 




You Might Also Like

6 Kommentare

  1. Schade, dass es dir nicht so gut gefallen hat. Meine Schwester war sehr begeistert von dem Buch (sie ist aber auch erst 14) und empfiehlt es mir immer wieder. :D Irgendwann werde ich es sicher lesen und mir meine eigene Meinung darüber bilden. :)
    Schöne Rezi!

    AntwortenLöschen
  2. Das Buch liegt schon ewig auf dem SuB bei mir :D Bis jetzt hab ich aber kaum negatives gehört! Bin mal gespannt ob ich dir später zustimmen kann wenn ich das Buch gelesen hab :) Trotzdem schöne Rezi! ♥

    Love, Fruitie ♥

    AntwortenLöschen
  3. Schade, dass dir das Buch nicht gefallen hat, ich möchte es eigentlich auch noch lesen und hatte bisher nur gutes gehört...
    Liebst, Emme ♥

    AntwortenLöschen
  4. Oh nein, tu mir das nicht an!
    Ich hatte mich gerade dazu aufgerafft das Buch in der nächsten Zeit zu lesen und jetzt kommt deine schlechte Bewertung :-( Allerdings wenn ich es jetzt lese und es mir auch nicht gefällt, können wir uns später gemeinsam durch Band 2 quälen :-D

    Liebe Grüße
    Sandra <3

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe dem Buch glaube ich damals 3 oder 4 Sterne gegeben, mir hat es also durchschnittlich bis gut gefallen. Obwohl es teilweise wirklich ziemlich klischeehaft ist (und du kennst die nächsten Teile der Reihe noch nicht...) und mir die Liebesgeschichte teilweise schon ein wenig auf die Nerven gegangen ist, hat es mich dennoch gut unterhalten und ich habe es ziemlich zügig durchgelesen. Manchmal kann eben auch "schlechte" Literatur gut unterhalten, eben weil einen die ein oder anderen Sachen aufregen :D
    Liebste Grüße, Hannah ♥

    AntwortenLöschen
  6. Ach schade, dabei klang es wirklich vielversprechend... Aber man kann ja nicht immer Glück haben ;)
    Danke für die super Rezi!
    Allerliebste Grüße, Sandy ♥

    AntwortenLöschen

Wie ein Buch von Wörtern lebt, lebt mein Blog von Kommentaren!
Ich freue mich über jede ehrliche Meinung ♥

Popular Posts