[Rezension] Alles was ich von mir weiß - Adele Griffin

Juli 17, 2015










Titel: Alles was ich von mir weiß
Autor: Adele Griffin
Seitenzahl: 336
Verlag: magellan
Originaltitel: Loud Awake and Lost

Leseprobe?





Klappentext:
Als Ember einen schweren Autounfall verursacht und ihr Beifahrer Anthony dabei ums Leben kommt, ist nichts mehr so, wie es war. Ember überlebt schwer verletzt, kann sich jedoch an nichts mehr erinnern. Während ihre Eltern und Freunde nicht über die Geschehnisse reden wollen, stellt sich Ember immer wieder dieselben Fragen: Was ist in dieser Nacht passiert? Warum hat sie ihr Gedächtnis verloren? Und vor allem: Wer war Anthony? Bei der Suche nach Antworten trifft sie auf den geheimnisvollen Kai, der sie wie kein anderer zu kennen scheint. Gemeinsam versuchen sie, der Vergangenheit nachzugehen. Aber ist Ember wirklich bereit, die Wahrheit zu erfahren?


Meine Meinung:
Schon beim ersten Blick auf das Cover wusste ich, ich muss dieses Buch lesen, am Besten sofort. Der Zusammenspiel der Farben auf dem Cover, die Ruhe die es ausstrahlt einfach der erste Blick, und ich bin total gebannt. Zudem muss ich gestehen, dass ich ein Faible für Geschichten über Menschen/Jugendliche habe, die traumatisches erleben und dann versuchen dies zu verarbeiten.

Das gesamte Buch ist aus Sicht von Ember geschrieben, ihr ist dramatisches passiert. Ein Autounfall hat sie monatelang ans Krankenbett gefesselt, nur langsam fängt sie an wieder in der realen Welt zu leben. Ember schwankt dabei immer wieder zwischen der "alten" Ember, die mit ihrem Freundeskreis gekocht hat und für ihr Leben gern tanzte, und der "neuen" Ember, die 2 Monate vor dem Unfall anfing ihr Leben radikal zu ändern und sich zu entfalten began.

Im Verlauf der Geschichte vermischen sich diese beiden "Ember's", was die Autorin wirklich sehr gut verarbeitet und dargestellt hat. Immer wieder ist Ember hin- und hergerissen zwischen ihrer besten Freundin Smarty, die sie offenbar in der Zeit vor ihrem Unfall schwer verletzt hat, und dem geheimnisvollen Kai, der in ihr ganz neue Seiten entfacht. Bei diesem seelischen Spagat wird nicht nur Ember, sondern auch dem Leser klar, was in der Zeit vor dem Unfall passiert ist, wie sich die Tragödie angebahnt hat.

Dabei schafft es die Autorin wunderbar das Konzept des analytischen Dramas umsetzen, denn wir als Leser wissen zu Lesebeginn nicht, wie genau der Unfall und die Zeit davor abgelaufen ist, stattdessen erinnern wir uns mit Ember zusammen daran. Durch diesen Aufbau bleibt das Buch zum Ende spannend und emotionsgeladen. So emotional, dass sogar ich auf den letzten Seiten Tränen vergossen habe, weil mich die Geschichte wirklich berührt hat.


Fazit:
Ein Buch das mich noch lange beschäftigen wird und zu Tränen rührt. Eine Geschichte die es schafft den Leser zu fesseln und immer wieder neue Fragen aufzuwerfen. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung, und einen dauerhaften Platz im Regal.




Vielen Dank an den magellan-Verlag für dieses wundervolle Rezensionsexemplar!

You Might Also Like

5 Kommentare

  1. Mit dem Cover geht es mir genauso wie dir - es spricht mich total an und ich will das Buch uuuunbedingt lesen, vor allem nach deiner tollen Rezension <3

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen :)
    Ich habe gerade mal deine Rezension gelesen und ich finde es schön, dass dir das Buch so gut gefallen hat. Ich war leider nicht ganz so überzeugt wie du, weil mir oftmals der Tiefgang gefehlt hat. Ich habe deine Rezension bei mir verlinkt und ich hoffe, dass das okay für mich ist. Aber mit einem gebe ich dir recht: Das Cover ist ein Traum.

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
  3. Hallihallo :)
    Hört sich wunderbar an, da würde ich es gern direkt selbst lesen :)
    Leider ist mein Budget jetzt ausgeschöpft und ich habe erstmal ein Kaufverbot, aber das wird wohl auf die Wunschliste kommen :)
    Liebste Grüße!
    Nadine♥

    AntwortenLöschen
  4. Hei c:
    Das klingt (mal wieder) nach einem superinteressanten Buch! Ich bekomme es glücklicherweise auch vom Verlag und bin jetzt natürlich noch gespannter darauf! Ein Pooh-tastisches Buch kann mir ja eigentlich auch nur gut gefallen :D

    Ganz viele liebe Grüße, Rainbow ☼♥

    AntwortenLöschen
  5. Das Cover ist so toll :)))))).

    Ich setzt das Buch mal auf meine WuLi :). Schöne Rezi :))

    AntwortenLöschen

Wie ein Buch von Wörtern lebt, lebt mein Blog von Kommentaren!
Ich freue mich über jede ehrliche Meinung ♥

Popular Posts