[Rezension] Die Flammende - Kristin Cashore

Juli 08, 2015










Titel: Die Flammende - Band 2 von Die sieben Königreiche
Autor: Kristin Cashore
Seitenzahl: 512
Verlag: Carlsen
Originaltitel: Fire

Kaufen?




Klappentext:
Wer das Mädchen mit den Haaren wie Feuer einmal gesehen hat, wird sie nie wieder vergessen: Fire übt eine unwiderstehliche Macht auf alle Lebewesen in ihrer Nähe aus. Zudem kann sie in die Gedanken anderer Menschen eindringen - nur nicht in die von Prinz Brigan. Wer ist dieser unnahbare Feldherr, und welche Rolle spielt er im Kampf um den Thron? Fire kann sich dem Netz aus Verschwörungen, das sich um sie herum entspinnt, nicht entziehen. Ebenso wenig wie dem Mann, der so widerstreitende Gefühle in ihr hervorruft ...


Meine Meinung:
Dieses Buch war eine Empfehlung von Kücki, einer lieben Blogger-Freundin. Und schneller als gedacht zog es bei mir ein, schon allein wegen des traumhaft schönen Covers. Zu Beginn des Jahresurlaubs hatte ich dann auch endlich genug Zeit und Konzentration mich in dieses High-Fantasy-Abenteuer zu stürzen.

Am Anfang gibt es eine kleine Vorgeschichte, die vermutlich an Band 1 anknöpft, leider habe ich Band 1 der Reihe zu den sieben Königreichen nicht gelesen, aber dem Lesevergnügen hat das überhaupt nicht geschadet. Nach diesem kurzen Einstieg in die Saga rund um die sieben Königreiche lernen wir Fire kennen, sie ist ein Monster, also eine Art Mutation vom normalen Menschen. Monster in der Welt der sieben Königreiche sind nicht etwas hässlich, sondern ganz im Gegenteil, etwas ganz besonderes und wirken auf die anderen Geschöpfe, egal ob Mensch oder Tier, besonders anziehend. Deshalb lebt Fire sehr zurückgezogen und hinter hohen Mauern. Fire als Protagonist war wirklich atemberaubend, ich konnte mich sofort mit ihr identifizieren und sie in mein Herz schließen. Sie ist voller Selbstzweifel, die vor allem ihr Vater gesät hat, aber dennoch hat sie eine unglaubliche innere Stärke, ist natürlich schön und liebenswert.

Auf ihrem Weg lernt Fire den König Nash und seinen Bruder Brigan kennen, die beide nicht unterschiedlicher sein könnten. Während Nash Fire total verfallen ist, stößt Brigan sind vollkommen ab. Sie sind wie Ying und Yang, und eigentlich regieren sie eher zusammen das Land, denn sie ergänzen sich durch ihre ganz eigenen Chrakterzüge wunderbar.

Mit dem wundervollen Schreibstil schafft es  die Autorin ein Gefühl des Vor-Ort-Seins zu schaffen, Die Landschaften und Geschöpfe wurden im Augenblick des Lesens real und man konnte das Buch nur schwer weglegen. Ich musste einfach immer wissen wie es mit Fire weitergeht, was ihr neues auf der Reise passiert. Um dieses Buch zu lieben muss man sich auf die fantasievolle Geschichte einlassen.


Fazit:
Ein wahrer High-Fantasy-Schmöcker der Lust auf mehr macht und der mich nur schwer los gelassen hat. Man fiebert mit Fire mit, und eigentlich wünscht man sich, selbst Fire zu sein. Ein wunderbarer Roman, den ich an jeden weiterempfehlen kann, der Fantasy liebt oder das Genre für sich entdecken möchte.

>


  • Share:

You Might Also Like

5 Kommentare

  1. Huhu liebe Sandra,

    für mich war dies der mit Abstand beste Band der Reihe. Freut mich, dass er dir auch so gut gefallen hat :-)

    Liebe Grüße
    Sandra ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  2. Es ist zwar schon ewig her, dass ich dieses Buch gelesen habe, doch ich weiß noch, dass ich total begeistert war :D
    Lg Elli

    AntwortenLöschen
  3. Ach, dieses Buch liebe ich einfach ♥ Die Figuren sind einfach so authentisch und toll beschrieben, dass ich immer wieder gerne in die Welt der Sieben Königreiche zurückkehre.
    Tolle Rezi- freut mich sehr, dass es dich ebenso begeistern konnte!

    Liebe Grüße,
    Sana

    AntwortenLöschen
  4. Wow, da hast du ja ne Bewertung abgegeben :)
    Schöne Rezension! Jetzt freue ich mich umso mehr die Bücher zu lesen ^-^
    Liebste Grüße!
    Nadine♥

    AntwortenLöschen
  5. Hallo :)
    Da sieht man wieder mal wie unterschiedlich Geschmäcker und Meinungen sein können. Ich mochte den zweiten Band nämlich überhaupt nicht. Ich fand ihn langweilig und mir Fire kam ich auch nicht wirklich zurecht :D für mich war immer noch der erste Band der Beste :D
    Ganz liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen

Wie ein Buch von Wörtern lebt, lebt mein Blog von Kommentaren!
Ich freue mich über jede ehrliche Meinung ♥