[Rezension] Draußen wartet die Welt - Nancy Grossman

August 11, 2015








Titel: Draußen wartet die Welt
Autor: Nancy Grossman
Seitenzahl: 448
Verlag: cbj
Originaltitel: A World Away

Kaufen?





Klappentext:
Kein Handy, kein Kino, kein Make-up ... Was für jedes andere Mädchen unvorstellbar klingt, ist für die 16-jährige Eliza die einzige Welt, die sie kennt. Eliza gehört zur Gemeinde der Amish und lebt mit ihrer Familie ein frommes, abgeschiedenes Leben wie vor Hunderten Jahren. Doch diesen einen Sommer darf sie in der Welt draußen verbringen, mit all den Verheißungen und Versuchungen, die diese birgt. Der erste Film, der erste Song, der erste Kuss. Dort lernt Eliza auch Joshua kennen. Sie weiß, sie wird am Ende eine Entscheidung treffen müssen ... und diese wird endgültig sein.


Meine Meinung: 
Könnt ihr euch das vorstellen? Ein Leben ohne Internet, Fernsehen, IPod und Handy? Ein Leben ohne Strom? Genau dieses Leben lebt Eliza, ein 16-jähriges amisches Mädchen. Sie lebt in ihrer Gemeinde zusammen mit ihren Eltern und Geschwister, doch sie drängt nach mehr als diesem Leben. Sie will die Welt sehen und erleben, und theoretisch dürfte sie das auch laut ihrer amischen Lebensweise. Denn mit 16 dürfen die amischen Jugendlichen zum Rumspringa die Welt der "Englischen", so nennen sie die Menschen außerhalb ihrer Gemeinschaft, entdecken und danach entscheiden ob sie zurück kommen zur Taufe oder lieber in der nicht-amischen Welt leben möchten.

Als Eliza ihren Wunsch des Rumspringa an ihre Eltern weiter trägt beginnt das Drama, denn ihre Mutter ist strikt dagegen. Sie hat Angst um ihre Tochter, und möchte sie nicht ziehen lassen. Zu diesem Zeitpunkt fand ich Eliza noch sehr naiv und anstrengend, denn statt sich zu überlegen, wie sie vielleicht ihre Mutter überzeugen könnte und versinkt sie etwas in Selbstmitleid und jammert bei ihren Geschwistern und Freunden. Doch zum Glück kommt dann alles doch noch anders, und Eliza's Eltern erlauben ihr nach Chicago zu einer Familie zu gehen, um dort Babysitter zu sein.

In der neuen Welt angekommen entwickelt sich auch Eliza endlich weiter, und lernt auf ihren eigenen Beinen zu stehen und sich selbst anders wahrzunehen, egal ob als amisches oder "englisches" Mädchen. Sie lernt vieles neu kennen und lieben, natürlich kommt auch die Liebe nicht zu kurz. Und so reihen sich die Ankedoten über die Entdeckungen und Errungenschaften der modernen Welt aneinender.

Natürlich kann damit die Spannung nicht aufrecht erhalten werden, deshalb kommen dann auch noch Familiengeheimnisse und neue Probleme ans Licht, die Eliza's Leben zusätzlich auf den Kopf stellen. Zwar wurde dadurch der Bogen gespannt zum Ende, doch irgendwie fehlte mir der große entscheidende Moment.

Der Schreibstil ist sehr angenehm und fließend, dadurch fliegen die Seiten nur dahin und das Buch entwickelt sich zu einem schönem Page-Turner. Das Ende war dann doch nochmal etwas anders als ich es mir erhofft hatte, aber es trotzallem ins Gesamtbild gepasst.


Fazit:
Ein Buch das uns in eine andere Welt, die Welt der Amisch, mitnimmt und diese auf eine angenehme und vorurteilsfreie Art näher bringt. Aus dieser Welt lernen wir Eliza kennen, die sich im Laufe ihrers Rumspringas ganz wunderbar entwickelt und vieles Neues erlebt. Ein Buch über Familie, Freundschaft und Liebe, mal aus einer ganz anderen Sicht.





  • Share:

You Might Also Like

7 Kommentare

  1. Huhu Liebes,

    das hört sich ja ech toll an. Das Buch ist mir bisher noch gar nicht aufgefallen, aber ich werde es mal im Augen behalten ;)

    Liebste Grüße

    Sonja <3

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Piglet :)

    Danke für die tolle Rezension :) "Draußen wartet die Welt" ist eins dieser Bücher, die ich sogar vorbestellt habe und das nun auf dem SuB vor sich hin schlummert :/ Ich glaub, ich leg mir das mal raus, dass ich nicht vergesse es bald zu lesen :)

    Liebe Grüße,
    Corina

    AntwortenLöschen
  3. Hallihallo :)
    Hört sich doch super an! Du hast mich schon etwas neugierig aufs Buch gemacht.
    Ich meine sogar, dass es mal auf meiner Wunschliste stand, vielleicht sollte ich mir überlegen, es wieder draufzusetzen :) Schöne Rezension!
    Liebste Grüße!
    Nadine♥

    AntwortenLöschen
  4. Ich fand die Geschichte auch total interessant :) Tolle Rezension <3

    AntwortenLöschen
  5. das klingt sehr spannend. Wäre wahrscheinlich ein Buch, an dem ich in der Buchhandlung vorbei gegangen wäre. Aber nach dieser tollen Rezension überlege ich, ob ich es mir nicht doch mal ansehen sollte :)

    AntwortenLöschen
  6. Du wurdest von mir für den Liebste Award nominiert! Vielleicht hast du Lust mitzumachen, einfach meinem Link folgen :-) http://claudislifestyle.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  7. Das Buch steht schon so lange auf meiner Wunschliste. Leider verliere ich das irgendwie immer wieder aus den Augen. Schön, das jetzt hier deine Rezension gekommen ist, und ich das Buch endlich weider sehe. Deine Rezi hat mich wieder total angeregt, das Buch endlich zu kaufen und auch zu lesen.

    Liebste Grüße
    Maddie ♥

    AntwortenLöschen

Wie ein Buch von Wörtern lebt, lebt mein Blog von Kommentaren!
Ich freue mich über jede ehrliche Meinung ♥