22. September 2015

[Rezension] City of Glass - Cassandra Clare











Titel: City of Glass - Chroniken der Unterwelt 3
Autor: Cassandra Clare
Seitenzahl: 728
Verlag: Arena
Originaltitel: City of Glass

Kaufen?





Klappentext:
In Idris sind düstere Zeiten angebrochen. Als Valentin sein tödliches Dämonenheer zusammenruft, gibt es nur eine Chance, um zu überleben: Die Schattenjäger müssen ihren alten Hass überwinden und Seite an Seite mit den Schattenwesen in diesen Kampf ziehen. Um Clary vor der drohenden Gefahr zu schützen, würde Jace alles tun - doch dafür muss er sie erst einmal verraten ...


Meine Meinung:
Was für eine Fortsetzung. Zunächst ist man von der Seitenzahl doch leicht abgeschreckt, ich meine knapp 730 Seiten muss man auch erstmal lesen, aber glaubt mir, trotz Arbeit und anderen Verpflichtungen habe ich dieses Buch nahe zu verschlungen.

Die Konstellation der Protagonisten bleibt gleich, es sind die üblichen Verdächtigen: Clary, Jace, Simon, und Co. Das was sich dieses Mal ändert ist der Schauplatz, denn nun befinden wir uns in Idris. Beim Lesen un Entdecken dieses Landes fühlte ich mich irgendwie ins Mittelalter zurückversetzt, denn es gibt weder Telefon noch Handy oder Fernsehen, dafür aber jede Menge Schattenjäger. Während des Lesens konnte ich mich richtig in den Beschriebungen verlieren und vor meinem geistigen Auge ist Alicante zum Leben erwacht.

Natürlich hat auch Valentin wieder seine Finger als Gegenspieler im Spiel und macht Clary und Jace das Leben schwer. Interessant fand ich hier die Rückblenden in Valentins Leben und den damit verbundenen Auswirkungen auf die Gegenwart. Ich finde die Autorin hat das wirklich wunderbar verknüpft und konnte mich so wirklich mit einer Menge Wendungen überraschen.

Wo wir schon bei Wendungen und Spannung sind, dass war in diesem Buch wirklich auf jeder Seite zu finden. Natürlich könnte man hinterher sagen "Ja das hab ich schon geahnt", aber da ich meistens sehr neutral und "naiv" an ein Buch rangehe, war ich wirklich über alles überrascht, auch über den großen Knall der alles in einem neuem Licht erstrahlt.

Mehr kann und möchte ich eigentlich nicht zu diesem Buch schreiben, denn ich will zukünftige Leser nur ungern spoilern, nur so viel sei gesagt: lest diese Reihe, es lohnt sich wirklich.


Fazit:
Eine wirklich gelungene Fortsetzung, die mir fast noch besser gefiel als Band 2 und deshalb die Benotung 5* bekommt. Die Wendungen und Handlungsabläufe waren überraschend und unterhaltsam.






Kommentare:

  1. Ich freue mich jedes Mal zu lesen, dass du genauso über diese Bücher denkst wie ich! Die Verbindungen zwischen Valentins Leben und den Ereignissen in den Büchern fand ich auch unglaublich interessant und wirklich gut gemacht. Bei den 730 Seiten ist mir allerdings das Herz aufgegangen, dicke Bücher sind so toll :) Und, ach ja, der "Knall". Hehe. Kannst du dir vorstellen wie schwer das für mich gewesen ist, nichts zu verraten? :D Ich wünsche dir auf jeden Fall genauso viel Spaß mit den kommenden Bänden! Allerliebste Grüße, Sandy ♥

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab bisher nur den ersten Teil der Reihe gelesen (auf Englisch), diesen fand ich aber sehr gut und jetzt frage ich mich gerade, warum ich damals nicht weitergelesen habe ... ich sollte mir die weiteren Bände wohl bald mal zulegen. :) Tolle Rezi <3

    AntwortenLöschen

Wie ein Buch von Wörtern lebt, lebt mein Blog von Kommentaren!
Ich freue mich über jede ehrliche Meinung ♥

Follow by Email

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Popular Posts