[Rezension] Das unvollendete Leben der Addison Stone - Adele Griffin

November 24, 2015







Titel: Das unvollendete Leben der Addison Stone
Autor: Adele Griffin
Seitenzahl: 224
Verlag: cbt
Originaltitel: The Unfinished Life of Addison Stone: A Novel

Kaufen?





Klappentext:
Addison Stone ist eine hochbegabte, dynamische Künstlerin, die in New York lebt und gewagte Kunstwerke in Szene setzt – ein gefeiertes Wunderkind in der Szene. Doch ihr Leben endet viel zu früh, als sie eines Abends von der Manhattan Brücke stürzt. Sie war erst achtzehn Jahre alt. War es Selbstmord? Ein Unfall? Oder Mord? Anhand von Interviews mit ihrer Familie, ihren Freunde, ihrer hippen New Yorker Entourage und ihren vergangenen Liebhabern, einer Vielzahl von Kunstwerken und Fotos gerät man in den atemberaubenden Sog von Addison Stones faszinierendem und enigmatischem Leben …


Meine Meinung:
Vor dem Lesen gibt es zwei Dinge die Fakt sind: Addison Stone war ein Star. Und sie hat nie gelebt, sie ist eine reine Fiktion. Diese Kombination macht dieses Buch zu etwas besonderem, zu etwas einzigatigem. Adele Griffin investiert unglaublich viele Liebe zum Detail für ein Lebensportrait der ganz besonderen Art.

Schon das Cover und die Aufmachung des Buches ist ganz toll gemacht. Voll mit Zeichnungen und Bildern von Addison Stone und ihren Freunden hat man bei jedem Schritt in ihrem Leben das Gefühl dabei zu sein. Noch nie hatte ich das Gefühl so nah an einer Protagonistin dran zu sein, und das obwohl sie selbst nur selten zu Wort kommt im Buch, natürlich nur durch bereits verfasste Briefe vor ihrem Tod. Addison wirkt stets wie ein Gestalt die nicht von dieser Welt war, die Reflektionen im Buch von ihrer Familie, ihren Freunden und Feinden beschreiben immer wieder einen Menschen der tiefgründig war, aber auch herzenswarm und irgendwie verrückt auf ihre eigene Art.

Ihr Künstlerleben war natürlich auch geprägt von wilden Liebeleien und Freundschaften. So haben im Buch diese Menschen die in Addison Leben getreten sind alle ihren Plaz bekommen und eine eigene Stimme, dadurch lernt man auch diese Menschen kennen und versucht nach der Ursache zu suchen wieso Addison so früh gestorben ist. Letztendlich stellt sich jeder die Frage, was genau damals in der Nacht passiert ist, auf dieser Brücke mitten im Sommer.

Wer nun glaubt, dass es sich hier nur um ein literarisches Protrait einer jungen Künstlerin handelt liegt falsch, denn spätestens mit dem Auftauchen von Ida bekommt die gesamte Geschichte etwas schaurig-gruseliges. Zusammen mit den Zeichnungen und Bildern im Buch stellt sich eine leichte Gänsehaut ein und man gelangt in einen Sog und kann nicht mehr aufhören zu lesen. Dieser Strudel aus psychischen Problemen und Talent macht aus Addison diese einzigartige Person wie sie hier im Buch auftritt. Letztendlich kann man gar nicht anders, als sie zu mögen und mit ihr zu lieben und zu leiden.

Adele Griffin hat etwas einzigartiges geschaffen. Die Interviews und E-Mails passten zueinander und setzten eine Geschichte zusamenn wie sie so noch nie geschrieben wurde. Die Tatsache, dass Adele Griffin sich am Anfang des Buches selbst als Figur in  das Buch ein arbeitet, nämlich als die ehemalige Seminarleiterin für einen Schreibkurs, schafft sie eine Ebene des Erzählens und der FIktion wie sie selten vor kommt.


Fazit:
Ein Buch das wirklich einzigartig ist, obwohl ich von Anfang an wusste, dass Addison reine Fiktion ist, hatte ich dennoch imemr wieder das Gefühl sie zwischen den Zeilen im Buch zu spüren. Die Kombination von Interviews und Bildern macht dieses Werk zu etwas ganz besonderem. Für mich steht fest, dass "Das unvollendete Leben der Addison Stone" eines meiner Jahreshighlights ist.



Vielen Dank an den cbt-Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

You Might Also Like

7 Kommentare

  1. Hallo Piglet,

    ich lese dieses Buch auch gerade und es gefällt mir bis jetzt sehr, sehr gut. Die Odee dahinter ist toll und die Umsetzung ist super. Ein echtes Highlight :D

    Liebe Grüße,
    Bianca

    AntwortenLöschen
  2. Oh nein!
    Hast du es etwa gerade schon wieder geschafft, ein weiteres Buch auf meine Wunschliste zu setzen?
    Verflixt. Wie machst du das nur immer? :D
    Nein, im Ernst. Eine ganz tolle Rezension, die nun von mir verlangt, in den Buchladen zu gehen und das Buch zu kaufen.

    Ganz viele liebe Grüße, Michelle ☼♥
    walkingaboutrainbows.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt steht es im Regal :D Weiß nicht, was ich davon halten soll ... ♥

      Löschen
    2. Ich verlinke deine Rezi in meinem Post, weil du mich erst auf das Buch gebracht hast. Ist das okay für dich? ♥♥♥ Ich fand das Buch nämlich ziiiiiiiiemlich gut :D

      Löschen
    3. Hab die Rezi heute gepostet - vielleicht hast du ja Lust vorbeizuschauen :)

      Ganz viele liebe Grüße ☼♥

      Löschen
  3. Hallöchen :)
    Ich finde deine Rezension so schön!
    Da bekomme ich richtig Lust auf das Buch.
    Selbst bei deinen Worten hatte ich das Gefühl, dass die Person wirklich existiert hat und wenn sich das beim Lesen so anfühlt ist es doch definitiv ein gutes Zeichen :)
    Liebe Grüße!
    Nadine♥

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Piglet,

    ich habe nun auch eine Rezension über dieses tolle Buch geschrieben und habe einen Link von deiner Rezension mit eingefügt. Ich hoffe, das ist für dich in Ordnung. Wen du das nicht möchtest, gib mir einfach Bescheid :)

    Liebe Grüße,
    Bianca

    AntwortenLöschen

Wie ein Buch von Wörtern lebt, lebt mein Blog von Kommentaren!
Ich freue mich über jede ehrliche Meinung ♥

Popular Posts