[Neuzugänge] Juhu Weihnachten!

Hallöchen ihr Lieben,

ich hoffe ihr habt Weihnachten alle gut überstanden und liegt nun mit rundem Bauch und einem Berg neuer toller Bücher auf der Cuch und fragt euch was ihr zu erst machen sollt: Lesen oder Sport?
Ich für meinen Teil habe mit meinem Vorsatz schon gestern angefangen und ernähre mich seit dem wieder bewusster gesund, mal schauen wie die Erfolge später aussehen :)! Aber nun zum eigentlichen Grund meines Postings, ich will euch nämlich meine mega tollen Weihnachtsgeschenke zeigen *-* !!!

Mal abgesehen von Büchern habe ich nämlich auch ganz viele tolle Nerd-Geschenke bekommen, unter anderem die "Karte des Rumtreibers" aus Harry Potter und Star Wars Lego, ist es nicht ein wahrer Traum?



Zudem gab es einen putzigen I-Ah und "Silber" Band 3 auf den ich mich schon freue und besonders gespannt bin, der ich will auch endlich wissen, wer Secrecy ist :)!
Außerdem gab es natürlich auch noch andere Buchgeschenke, unter anderem "BookElemnts" Band 1 und die beiden Graphic Novels "Wie ein leeres Blatt Papier" und "Eine erlesene Leiche" (beide nicht auf dem Bild), für Nahcschub ist also gesorgt.




Damit das Wissen nicht zu kurz kommt gab es auch noch das Spiel "Weltberühmt und unbekannt", dabei geht es darum anhand von unbekannten Hintergrundwissen er erraten welche berühmte Person beschrieben wurde. Wirklich toll gemacht und ein toller Wissensspeicher. Und ja, auch die kompletten Staffeln "Die Dions" durften bei mir einziehen :) Als Kind habe ich es geliebt und auch jetzt könnte ich ausflippen wenn ich den Anfang der Serie sehe!




Natürlich gab es auch haufenweise Süßigkeiten, die nun alle geheim liegen und nicht gegessen werden dürfen, aber egal, irgendwann mal werden auch die verschwinden :D! Zuletzt möchte ich euch noch meine Weihnachts-Mini-Kuchen zeigen, die ich extra für den 26.12. gebacken habe. An diesem Tag war die gesamte Familie bei uns und hat sich von mir bekochen lassen. Erkennt man auf dem Bild das ich aus Fondant kleine Tannenbäume gemacht habe? Geschmeckt haben sie auf jeden Fall.

Wie war euer Weihnachten? Was lag bei euch unter dem Weihnachtsbaum?





[Rezension] All die verdammt perfekten Tage - Jennifer Niven








Titel: All die verdammt perfekten Tage
Autor: Jennifer Niven
Seitenzahl: 400
Verlag: Limes
Orignaltitel: All the bright places

Kaufen?


Klappentext:
Ist heute ein guter Tag zum Sterben?, fragt sich Finch, sechs Stockwerke über dem Abgrund auf einem Glockenturm, als er plötzlich bemerkt, dass er nicht allein ist. Neben ihm steht Violet, die offenbar über dasselbe nachdenkt wie er. Von da an beginnt für die beiden eine Reise, auf der sie wunderschöne wie traurige Dinge erleben und großartige sowie kleine Augenblicke – das Leben eben. So passiert es auch, dass Finch bei Violet er selbst sein kann – ein verwegener, witziger und lebenslustiger Typ, nicht der Freak, für den alle ihn halten. Und es ist Finch, der Violet dazu bringt, jeden einzelnen Moment zu genießen. Aber während Violet anfängt, das Leben wieder für sich zu entdecken, beginnt Finchs Welt allmählich zu schwinden…


Meine Meinung:
Auf dieses Buch bin ich schon vor gut einem halben Jahr aufmekrsam geworden, damals noch mit dem englischen Titel. Viele Blogger und Instagram-Schreiblinge haben von dem Buch geschwärmt und es sogar beweint weil es so traurig ist. Um so glücklicher war ich, als mit der Verlag es als Rezensionsexemplar angeboten hat.

Ich muss gestehen, dass ich das englische Cover sehr interessant fand, mit den Post-Its, die ja einen Bezug zur Geschichte haben, aber auch das deutsche Cover, in diesem wunderbarem Blau hat etwas schönes und trauriges, somit passt es denke ich sehr gut zum Buch und seinem Inhalt. Während des Lesens habe ich es mir gern angeschaut.

Gleich vorab, das Thema, welches dieses Buch aufgreift, nämlich Selbstmordversuche bei Jugendlichen, ist eine wirklich schwere Kost, dennoch hat es die Autorin geschafft eine tolle Geschichte mit einem rotem Faden zu erzählen. Das Thema ist präsent, erdrückt aber den Leser nicht, denn es gibt auch romantische und lustige Momente.

Die Protagonisten Violet und Theo könnten nicht unterschiedlicher sein. Violet ist so wie wir alle gern wären, beliebt aber dennoch normal, mit dem süßesten Kerl an der Schule zusammen aber nicht abgehoben, und gesegnet mit einer Familie bei der man sich geborgen hält, dennoch macht das Schicksal auch vor diesen Menschen nicht halt. So passiert ein schwerer Schicksalsschlag der Violet dazu bringt an einem kalten Tag auf einen Glockenturm zu steigen und nach unten zusehen.

Nicht weit von ihr entfernt steht Theo, der als Freak abgestempelt wird, und schaut in die selbe Richtung, nach unten. Er ist merkwürdig und liebenswert verkorkst. Ständig glaubt er sich selbst neu erfinden zu müssen und grade wenn man denkt man hat ihn durchschaut taucht er plötzlich in eine neue Rolle ein. Er ist wirklich jemand ganz besonderes! Und er rettet Violet, nicht nur auf dem Glockenturm sondern auf jede erdenkliche Art und Weise, was ihn für mich zum Helden der Geschichte macht. Theos Familie hat es nicht leicht, seine Vergangenheit ist dunkel und geprägt von seinem Verhältnis zum Vater. Es scheint, als hätte die Familie sich bereits damit abgefunden, dass Theo anders ist, sie unterstützen ihn nicht und es scheint als würde es niemanden kümmern, was mit ihm passiert. Seine Teile der Geschichte waren immer die traurigsten und überraschendsten.

Wo wir beim Schreibstil wären, denn jeder der beiden Protagonisten bekommt eine Stimme und darf abwechselnd aus seiner Sicht die Geschichte weitererzählen. Ich finde einen solchen Wechsel sehr angenehm, weil es uns als Leser erlaubt in beide Köpfe abzutauchen, statt nur einseitig mitzuhören. Insgesamt war der Schreibstil und die Erzählweise der Autorin sehr angenehm und geprägt von schönen Stellen und Zitaten.


Fazit:
Ein Contemporary-Buch was ein wirklich schwieriges Thema aufgreift und sehr gut verarbeitet. Die Protagonisten und ihre Geschichten lassen den Leser nicht los, mehr möchte man eigentlich nicht verraten, denn das würde dem Buch zu viel wegnehmen und somit den zukünftigen Leser um wunderbare und traurige Stunden bringen.





Vielen Dank an den Limes-Verlag für dieses bewegende Rezensionsexemplar!

[Gemeinsam lesen] Endlich mal wieder dabei

Hallöchen,

nach einer gefühlten Ewigkeit mache ich heute mal wieder bei Gemeinsam lesen mit. Irgendwie habe ich es in der letzten Zeit total verpasst an diesen tollen Wochen-Aktionen teilzunehmen, aber ich will mich bessern ;)!


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du? 
Ich fange heute mit "All die verdammt perfekten Tage" von Jennifer Niven an, bin daher erst auf Seite 9, also ganz am Anfang.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite? 
Ich finde den ersten Satz des Buches, und somit auf meiner aktuellen Seite, wirklich sehr interessant, denn ich denke damit wird die Richtung und das Gefühl für das Buch bereits gut dargestellt: "Ist heute ein guter Tag zum Sterben?". 

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? 
Ich bin schon unheimlich gespannt auf dieses Buch, da ich bisher fast nur gutes darüber gehört habe. Das allererste Mal bin ich über Instagram auf den Titel aufmerksam geworden, damals allerdings noch auf englisch (OT: All the bright places). Da mein Englisch total schlecht ist habe ich es mir nicht geholt, mich aber um so mehr gefreut, dass es auf deutsch erscheint. Hat den jemand von euch dieses Buch schon gelesen?

4. Würdest du gerne mal als ein Charakter Vorbild sein, was dann in einem Roman mitspielt? Also ich meine dein Namen, dein Aussehen oder wie du bist würden in einem Buch erscheinen.
Okay die Frage ist seltsam gestellt aber ich versuche sie trotzdem zu beantworten. Ich glaube nicht, dass ich mir wünschen würde als Vorbild für einen Protagonisten herzuhalten, irgendwie wäre es seltsam mich selbst in einem Buch wieder zu endecken :)!



[Rezension] Dash und Lilys Winterwunder - David Levithan und Rachel Cohen

Titel: Dash & Lilys Winterwunder
Autor: Rachel Cohen und David Levithan
Seitenzahl: 320
Verlag: cbt
Originaltitel: Dash and Lily's book of Dares

Kaufen?


Klappentext:
Drei Tage vor Weihnachten entdeckt der 16-jährige Dash in einer Buchhandlung ein rotes Notizbuch, in dem ein Mädchen namens Lily den Finder zu einem geheimnisvollen Such-und-Find-Spiel auffordert – vorausgesetzt, dieser ist ein männlicher Jugendlicher. Dash nimmt die Herausforderung an, doch er spielt das Spiel nach seinen Regeln … In den folgenden Tagen schicken sich Dash und Lily abwechselnd quer durch das weihnachtliche Manhattan. Über das Notizbuch tauschen sie ihre Gedanken, Träume, Abneigungen und Vorlieben aus und kommen sich dadurch näher, ohne sich jedoch zu begegnen. Immer unbändiger wird der Wunsch, den anderen endlich kennenzulernen, und doch macht ihnen der Gedanke daran auch Angst. Und so zögern sie das erste Treffen hinaus, bis es fast zu spät ist …


Meine Meinung:
Zunächst muss ich sagen, dass mir das Cover dieser Ausgabe viel besser gefällt als das der Taschenbuchversion. Ich finde die Farben stimmig und es kommt ein wunderbares Winter- und Weihnachtsgefühl auf wenn man das Cover betrachtet.

Der Anfang des Buches hat mich direkt überzeugt, denn Dash findet in seinem Lieblingsbuchladen Strand zwischen den Werken seiner Lieblingsautorin ein rotes Notizbuch mit Anweisungen. Die Idee
fand ich wirklich bezaubernd, jemanden nur anhand von geschriebenen Worten und kleinen Aufgaben kennenzulernen bringt in unsere "Alles-Wissen-Online"-Zeit einen Hauch von Geheimnis und Aufregung rein. Auch die gestellten Aufgaben von Dash und Lily waren wirklich wunderbar, wobei ich nicht jede immer ganz nachvollziehen konnte, aber dazu später.

Der Schauplatz, das winterliche New York, fand ich perfekt, denn ich liebe New York City und ich war auch bereits selbst im Strand Bookstore und kann euch sagen, es ist wirklich genau so wundervoll wie es beschrieben wird. Ein Regel neben dem anderem und vom Boden bis zur Decke nur Bücher über Bücher, egal ob neu oder alt, es gibt alles. Solltet ihr jemals nach New York City kommen, dann bitte geht in diesen Laden, es lohnt sich.

Die beiden Protagonisten Lily und Dash waren wirklich gut gezeichnet, beide hatten so ihre Macken, aber schlussendlich konnte man beide nur noch mögen auf ihre eigenen seltsame Art. Dabei ist es egal ob Dash manchmal egozentrisch oder schöselig wirkt, oder ob Lily einfach mal aus sich heraus kommen muss.

Die Wortspielerein und Zitate aus dem Buch haben mich persönlich verzaubert, wohingegen die Geschichte rund um Dash und Lily schon fast etwas zahm und einfach verlief, hier hätte ich mir irgendwie mehr Höhen und Tiefen gewünscht, aber für ein Jugendbuch passt es wirklich gut in die Story.

Einen Punktabzug gibt es für die kleinen Stellen die ich etwas unpassend fand, etweder lag es an der Übersetzung oder am Schreibstil, aber bei zwei oder drei Szenen fühlte ich mich unwohl beim Lesen und konnte nicht nachvollziehen wieso sie in der Geschichte vor kommen (Stichwort: Onkel Sal und der purpurrote Alarm).

Schlussendlich kann ich das Buch für jeden verträumten Leser empfehlen, noch schöner wird es, wenn man sich beim Lesen mal das ein oder andere Bild der Schauplätze im Internet anschaut, wie z.B. Strand oder den Central Park.


Fazit:
Ein schönes Winterbuch das mich verzaubern konnte und mir einige tolle Lesestunden geschenkt hat. Ich mochte vor allem die Schauplätze und die Idee die zum Buch führte, ein Pünktchen Abzug gibt es für die ein oder andere seltsame Szene, die aber das Gesamtbild nicht stören. Ein Buch das ich ohne schlechtes Gewissen an jeden Leser weiterempfehlen würde.




[Leseliste] Dezember 2015 & Januar 2016

Hallöchen ihr Lieben,

nach langer Pause gibt es mal wieder eine Leseliste von mir. Für den Dezember habe ich buntgemischt ganz viele SuB-Bücher die ich unbedingt lesen will. Zudem haben wir für den Monat Dezember das Buch "Raum" im Leseclub Leipzig ausgewählt.


Im Januar lese ich auf Grund der Motto-Challenge 2016 nur Bücher von männlichen Autoren, und ich bin sehr gespannt wie mir das gefallen wird. Meint ihr stelle Unterschiede fest zu weiblichen Autoren?


Macht ihr euch auch Leselisten? Wenn ja wie viele Bücher packt ihr auf eure Liste?






[Rezension] Lockwood & Co (1) Die seufzende Wendeltreppe - Jonathan Stroud






Titel: Lockwood & Co - Die seufzende Wendeltreppe
Autor: Jonathan Stroud
Seitenzahl: 432
Verlag: cbj
Orignaltitel: Lockwood & Co #1

Kaufen?


Klappentext:
LONDON, ENGLAND: In den Straßen geht des Nachts das Grauen um. Unerklärliche Todesfälle ereignen sich, Menschen verschwinden und um die Ecken wabern Schatten, die sich nur zu oft in tödliche von Geisterwesen ausgesandte Plasmanebel verwandeln. Denn seit Jahrzehnten wird Großbritannien von einer wahren Epidemie an Geistererscheinungen heimgesucht. Überall im Land haben sich Agenturen gebildet, die in den heimgesuchten Häusern Austreibungen vornehmen. Hochgefährliche Unternehmungen bei denen sie, obwohl mit Bannkreisketten, Degen und Leuchtbomben ausgerüstet, nicht selten ihr Leben riskieren.


Meine Meinung:
Dieses Buch wurde mir von Sandy dringends empfohlen, um nicht zusagen es liegt Nötigung vor ;), aber schlussendlich muss ich "Danke" sagen, denn mir gefiel das Buch wirklich gut, aber kommen wir erstmal zum ersten Eindruck.

Das Cover sieht schon wirklich hübsch aus, das lässt sich nicht abstreiten, und ich finde hier passt auch die Stimmung perfekt. Ein Cover das schon beim Betrachten Spaß macht, weshalb dies auf jeden Fall in meine Bewertung eingegangen ist.

Die Protagonisten Lucy, A.J. und George könnten unterschiedlicher nicht sein, aber jeder war mir auf seine Art symphatisch. Lucy ist clever, sensibel und trifft viele Entscheidungen mit dem Herzen, was sie unglaublich liebenswert. Ihre Gabe ist das Hören, sie ist sehr sensibel. Das ganze Gegenteil davon ist George, er ist der Bücherwurm der Gruppe und findet das nichts wichtiger ist als die Vorarbeit für die Einsätze, weshalb er die Archive der Stadt liebt. Da ich selbst die Atmosphäre von Bibliotheken liebe, kann ich Georges Empfinden total nachvollziehen. Und zum Schluss bleibt noch Anthony, der Kopf der Agentur Lockwood & Co., und der Sehende von den Dreien, denn er erkennt Besucher selbst wenn sie niemand anderes sieht, und zudem sieht er den sogenannten Todesschein. A.J. macht aus seinem Leben und der Vergangenheit ein Geheimnis, was zu ihm auch passt, denn er ist schlau aber dennoch introvertiert.

Die Einsätze und die Besucher waren wirklich schaurig beschrieben und haben für einen guten Gänsehaut-Effekt gesorgt. Zudem liefert die Geschichte immer wieder Rätsel die den Leser vor wahre Herausforderungen stellen und auch unsere Protagonisten in Schwierigkeiten bringen. Es hat mir wirklich gefallen die Geschichte zu verfolgen und auf das Ende hin zu fiebern. Das Ende hatte es dann nochmal richtig in sich gehabt in Sachen Spannung und Gruselfaktor.


Fazit:
Ein wirklich gut geschriebenes Buch mit einer schaurig-guten Geschichte die den Leser vor Rätsel stellt. Die Protagonisten waren gut gezeichnet und konnten überzeugen in ihren Handlungen und Auftreten. Ich freue mich schon jetzt auf Band 2 dieser Reihe, bitte mehr davon!




[Neuerscheinungen] Ins Jahr 2016 mit Carlsen und Königskinder

Hallöchen ihr Lieben,

ich wünsche euch einen wunderbaren und besinnlichen 3.Advent. Um den Tag gebührend zu feiern habe ich mich mal bei Carlsen und den Königskindern umgesehen und die für mich interessantesten Neuerscheinungen raus gesucht. Eine wirklich tolle Mischung, und vor allem jede Menge tolle Cover.

Percy Jackson erzähl Griechische Göttersagen - Rick Riordan

Wer könnte die griechischen Göttersagen besser nacherzählen als der Sohn des Poseidon höchstpersönlich? Percy Jackson haucht den alten Klassikern turbulentes Leben ein und gibt ganz neue Einblicke in den Alltag auf dem Olymp. Mit einem Augenzwinkern berichtet er unter anderem davon, wie Athene ein Taschentuch adoptiert, Persephone ihren Stalker heiratet und Zeus sie alle umbringt. Ein urkomisches Leseerlebnis für jeden, der Spaß an griechischer Mythologie hat – und für alle anderen garantiert auch! 

erscheint am 12.01.2016
Wie Schnee so weiß - Marissa Meyer

Das kann Königin Levana, Herrscherin des Mondes, nicht dulden: Ihre Stieftochter, Prinzessin Winter, wird täglich schöner und ihr Zauber immer mächtiger! Wütend zwingt die böse Königin sie dazu, sich das Gesicht mit Schnitten zu verunstalten – doch die Narben können Winters Schönheit nichts anhaben. Schließlich versucht Levana sogar, sie umbringen zu lassen. Da fasst Winter einen verzweifelten Plan: Sie muss die rechtmäßige Thronfolgerin Selene finden, um gemeinsam mit ihr die böse Königin zu stürzen … 

erscheint am 29.01.2016
Nur drei Worte - Becky Albertalli

Was Simon über Blue weiß: Er ist witzig, sehr weise, aber auch ein bisschen schüchtern. Und ganz schön verwirrend. Was Simon nicht über Blue weiß: WER er ist. Die beiden gehen auf dieselbe Schule und schon seit Monaten tauschen sie E-Mails aus, in denen sie sich die intimsten Dinge gestehen. Simon spürt, dass er sich langsam, aber sicher in Blue verliebt, doch der ist noch nicht bereit, sich mit Simon zu treffen. Dann fällt eine der E-Mails in falsche Hände – und plötzlich steht Simons Leben Kopf. Die schönste Liebesgeschichte aller Zeiten – Herzchenaugen und Dauergrinsen garantiert! 

erscheint am 26.02.2016
Darkmere Summer - Helen Maslin

Der Plan war: Sommer, Sonne – und Leo. Schließlich hat Kate seine Einladung auf das alte Schloss nur angenommen, damit sie Zeit mit ihm verbringen kann. Doch seit sie und Leos Freunde in Darkmere sind, ist die Stimmung seltsam. Trotz der idyllischen Umgebung kommen die dunkelsten Seiten in ihnen zum Vorschein. Ist das Schloss wirklich verflucht? Kate fängt an zu recherchieren und stößt dabei auf das Tagebuch von Elinor. Ein Mädchen, das 1825 voller Hoffnung nach Darkmere kam. Und dort die Hölle auf Erden erlebte ... 

erscheint am 26.2.2016
Der Geruch von Häusern anderer Leute - Bonnie-Sue Hitchcock

Alyce weiß nicht, wie sie Fischen und Tanzen in Einklang bringen soll. Ruth hat ein Geheimnis, das sie nicht mehr lange verbergen kann. Dora will ihren Vater nie wieder sehen und wird von Dumplings Familie aufgenommen. Hank und seine Brüder hauen von zu Hause ab, doch einer von ihnen gerät dabei in große Gefahr. Und trifft auf Alyce … Hier, unweit des nördlichen Polarkreises, wo der Alltag manchmal unerbittlich ist, kreuzen sich ihre Lebenswege immer wieder. Sie kommen einander näher, versuchen einander zu retten. Und wenn man es am wenigsten erwartet, gelingt es. 

erscheint am 18.03.2016
Alles was ich sehe

Maggie hasst ihr neues Leben als Blinde. Sie will keine tapfere Kranke sein, und auf Unterricht von anderen Blinden kann sie gut verzichten. Nach einem missglückten Streich passiert es: Sie kann wieder sehen! Nur einen Ausschnitt der Welt, genauer: einen zehnjährigen Jungen namens Ben. Mit Hilfe des altklugen und hinreißenden Jungen scheint sie einen Teil ihres alten Lebens zurückzubekommen. Und Bens großer Bruder Mason ist Sänger in Maggies Lieblingsband. Und ziemlich attraktiv. Doch er lässt sie abblitzen, weil er denkt, dass Maggie ihre Blindheit vortäuscht – was ja irgendwie stimmt. Dann kommt heraus, warum sie ausgerechnet Ben sehen kann. 

erscheint am 18.03.2016
These Brocken Stars - Amie Kaufman und Meagan Spooner

Es ist nur eine flüchtige Begegnung, doch dieser Moment auf dem größten und luxuriösesten Raumschiff, das die Menschheit je gesehen hat, wird ihr Leben für immer verändern. Lilac ist das reichste Mädchen des Universums, Tarver ein gefeierter Kriegsheld aus einfachen Verhältnissen. Nichts könnte die Kluft zwischen ihnen überbrücken – außer dem Schiffbruch der angeblich so sicheren Icarus. Als das Unfassbare geschieht, müssen Lilac und Tarver auf einem fremden Planeten ums Überleben ringen. Zu zweit gegen die Unendlichkeit des Alls... 

erscheint am 27.05.2016 

Der Bestseller aus den USA – endlich auch in Deutschland! Dies ist Band 1 der Serie These Broken Stars. Band 2, These Broken Stars. Jubilee und Flynn, erscheint im November 2016.
Stenrenhimmeltage - Trish Doller

12 Jahre zieht Callie schon mit ihrer Mutter von Ort zu Ort, als eine Polizeikontrolle alles verändert. Plötzlich steht die 17-Jährige in einem Hafenstädtchen in Florida, vor einem Mann, an den sie sich kaum erinnert: ihr Vater Greg. Denn Callies Mutter hat sie als Kind entführt... Obwohl Greg und seine Familie sie herzlich aufnehmen, fällt Callie das neue „alte“ Leben nicht leicht. Zum Glück gibt es Alex, den jungen Schwammtaucher, in dessen Nähe sie sich auf Anhieb wohlfühlt. Doch kann – und will – Callie wirklich bleiben? 

erscheint am 01.07.2016
Magnus Chase Das Schwert des Sommers - Rick Riordan

Magnus schlägt sich nach dem Tod seiner Mutter allein auf der Straße durch, denn seinen Vater hat er nie gekannt. Bis er eines Tages etwas Unglaubliches erfährt: Er stammt von einem der nordischen Götter Asgards ab! Leider rüsten diese Götter gerade zum Krieg; auch Trolle, Riesen und andere Monster machen sich bereit. Ausgerechnet Magnus soll den Weltuntergang Ragnarök verhindern. Dafür muss er ein magisches Schwert finden, das seit 1000 Jahren verschollen ist. Noch hat er keine Ahnung, was für Abenteuer auf ihn warten! 

erscheint am 28.07.2016
Dich immer wiedersehen - Jennifer E. Smith

Stromausfall in New York: Lucy und Owen lernen sich irgendwo zwischen dem 10. und 11. Stock kennen, steckengeblieben im Fahrstuhl eines Hochhauses. Doch auch in völliger Dunkelheit sind sich die beiden gleich sehr sympathisch. Als sie nach ihrer Rettung durch die dunklen Straßen von Manhattan schlendern, steht für beide fest, dass sie ziemlich gut zusammenpassen. Doch mit dem Strom kehrt leider auch die Realität zurück: Lucy wird mit ihren Eltern in wenigen Tagen nach Europa ziehen. Wann und wo wird sie Owen wiedersehen? 

erscheint am 28.07.2016
Zugvogelzeit - Dawn O'Porter

Renée liebt es, den Gänsen in ihrem Vorgarten zuzuschauen. Wenn zwei Gänse sich gefunden haben, bleiben sie ihr Leben lang zusammen, und Renée fragt sich, ob auch sie jemals dieser einen Person begegnen wird. Bisher dachte sie, dass ihre Freundschaft mit Flo ihr ganzes Leben andauern würde. Doch nun, in ihrem letzten Schuljahr, müssen Flo und Renée schwierige Entscheidungen treffen – und zwar jede für sich. Immer weiter leben die beiden sich auseinander, bis sie vor der Frage stehen: Was ist ihre Freundschaft ihnen noch wert? 

erscheint am 01.09.2016
Die Flammen der Zeit - Sandra Regnier

Schlimm genug, dass Meredith mit ihrer Rolle als Retterin der Welt noch nicht warm geworden ist. Doch auch sonst läuft nichts so, wie es soll. Weil sie die Hinweise falsch gedeutet haben, sind Colin und Elizabeth unterwegs nach Spanien. Dabei werden die beiden dringend an Merediths Seite gebraucht, um das Ritual zu vollziehen, das die Elementträger ins richtige Jahrhundert zurückkatapultiert. Zu allem Überfluss fahren Merediths Gefühle Achterbahn. Wem gehört ihr Herz, Colin oder Brandon? Und wie soll sie dieses Chaos je in den Griff bekommen? 

erscheint am 01.09.2016



Und ist etwas für euch dabei?

 

[Rezension] Nichts leichter als das - Marnelle Tokio


Titel: Nichts leichter als das
Autor: Marnelle Tokio
Seitenzahl: 288
Verlag: Carlsen
Originaltitel: More Than You Can Chew


Kaufen?


Klappentext:
Weil "tote Mädchen keinen Abschluss machen", wird die 17-jährige Marty kurz vor dem Examen in eine Klinik eingewiesen. Zwei Jahre lang hat sie sich fast zu Tode gehungert, denn das ist das Einzige, was sie kontrollieren kann: ob sie isst oder nicht. Allem anderen in ihrem Leben - dem Alkoholproblem ihrer Mutter, der Zurückweisung durch den Vater, den Ansprüchen ihres Freundes - fühlt sie sich ausgeliefert. Und das, obwohl sie intelligent, wortgewandt und äußert taff ist. Ihre ersten Tage in der Klinik sind geprägt von Wut und Feindseligkeit, mit beißender Ironie lässt sie Mitpatientinnen, Pflegepersonal und Psychologen auflaufen. Dennoch muss sie sich den Regeln des Hauses anpassen: Essenszeiten, Gruppensitzungen, Einzeltherapie. Mit klarem Blick erfasst Marty den traurigen Zustand ihrer Mitpatienten und auch ihre eigenen Probleme, trotzdem ist jede Mahlzeit, jede Gewichtszunahme eine Qual und ein Kampf. Und so gibt sie weiterhin die Starke, die mit der großen Klappe, die sich umnichts schert. Erst als die 8-jährige Lily eingeliefert wird, öffnet sich Marty ein wenig und langsam geht es aufwärts. Doch der Weg zurück ins Leben ist alles andere als leicht.


Meine Meinung:
Dieses Buch lag wirklich eine kleine Ewigkeit auf meinem Stapel der ungelesenen Bücher bevor ich es mir zur Hand genommen habe. Ich muss gestehen, dass ich keine großen Erwartungen in das Buch gesetzt hatte, um so überraschter war ich dann, als sich die Geschichte vor mir auffächerte.

Marty hat es wirklich nicht leicht. Ihr Vater ist immer abwesend, und ihre Mutter hat ein Alkoholproblem. Ihr Elternhaus ist als weit weg von perfekt, dennoch versucht Marty alles richtig zu machen, und kann doch nie jemanden zufrieden stellen. Als ihr alles  zu viel wird will sie zumindest die Kontrolle über einen kleinen Teil von sich, also beginnt Marty zu hungern. Nach 2 Jahren des Kampfs gegen das Essen wird sie eingeliefert in eine Klinik für Essgestörte. Dort lernt Marty die kleine Lily kennen, ihr Schicksal berührt sie und Marty wird klar, wie krank sie wirklich ist. Auf mich wirkte Marty immer stark und selbstbewusst. Sie ist zielstrebig, sportlich und clever, und genau das ist das Problem, deshalb ist es ihr gelungen so lange durchzuhalten beim Nicht-Essen, aber genau deshalb schafft sie es auch diese Sucht zu erkennen.

Im gesamten Buch ist Marty die Ich-Erzählerin, was denke ich eine gute Wahl ist, denn vor allem in heiklen Situationen lieferten ihre Gedanken oftmals mehr als ihr Mund aussprechen konnte. Die innere Zerrissenheit war wirklich gut beschrieben. Es findet ein ständiger Wechsel zwischen Tagebucheinträgen, Dialogen und Monologen statt, eine sehr gute Mischung.

Im Verlauf der Geschichte erkennen wir als Leser welche Entwicklung Marty durchmacht, wobei ich hier trotz des heiklen Thema immer wieder eine Gewisse Distanz im Schreibstil feststellen musste. Es fehlte mir der Tiefgang und auch die klaren Grenzen zwischen den Fortschritten die Marty macht. Trotz dieser kleinen Mängel bietet die Geschichte einen Einblick in Martys Leben in der Klinik und ihres Kampfs. Vor allem die Szenen zwischen Marty und ihren Eltern haben mich wirklich mitgenommen, hier schwebten einfach so viele Gefühle und Ungesagtes durch den Raum.

Das Ende hat es dann nochmal in sich, denn fast scheint es als würde alles kippen und die aufgestaute Traurigkeit seinen Weg in Martys Herz finden, doch ich möchte nicht zu viel verraten. Dieses Buch in konkrete Worte zu fassen fällt mir tatsächlich schwer. Das Thema Magersucht wurde ja bereits in vielen Büchern erörtert, wobei ich es gut finde, dass es in "Nichts leichter als das", nicht nur darum geht das die Protagonistin ja nichts essen will oder alles erbricht, nein viel mehr geht es um das Gefühl und die Ursache des Ganzen. Damit distanziert es sich von der üblichen "Magersucht"-Lektüre und setzt an einem Punkt an der oftmals zu schnell an die Seite gepackt wird.


Fazit:
Ein gut geschriebenes Jugendbuch zu einem stets aktuellen Thema in unserer Gesellschaft. Mir fehlte leider an manchen Stelle der Tiefgang und das Gefühl von Distanz kam auf, wobei unklar ist ob dies an der Übersetzung oder am Schreibstil lag. Doch das Ende und auch Marty selbst konnten mich aufrütteln und begeistern. Ohne schlechtes Gewissen würde ich jedem der in diesem Genre nach guter Literatur sucht dieses Buch weiterempfehlen.



[Neuerscheinungen] Der dtv legt nach für 2016

Einen wundervollen 2.Advent wünsche ich euch,

heute präsentiere ich euch meine kommenden Highlights aus dem dtv, einem Verlag dem ich absolut verfallen bin. Im übrigen freue ich mich besonders auf die Fortsetzung von The Diviners, hier hat mir bereits der erste Band unheimlich gut gefallen. Aber auch die anderen, von mir zusammengestellten, Vorschläge sprechen mit total an und werden auf jeden Fall angelesen.


The Diviners 2 - Die dunklen Schatten der Träume

New York, 1927: Nachdem Evie O'Neill durch ihre besondere Fähigkeit, Gegenständen die intimsten Geheimnisse ihrer Besitzer zu entlocken, einen Serienkiller zur Strecke gebracht hat, ist sie zur landesweiten Berühmtheit avanciert. Während sie ihren Ruhm als America's Sweetheart in ihrer eigenen Radioshow genießt, braut sich das Unheil über New York und dem ganzen Land zusammen: Mehr und mehr Leute fallen einer mysteriösen Schlafkrankheit zum Opfer. Die Ärzte sind ratlos, eine medizinische Ursache ist nicht zu finden. Jetzt ruht alle Hoffnung auf den Diviners, denn sie können in die Träume anderer Menschen eindringen und so hoffentlich die Ursache der Krankheit identifizieren und ausschalten. Doch was sie dort vorfinden, übersteigt ihre schlimmsten Befürchtungen…

18.Dezember 2015 
Live Fast, Play Dirty, Get Naked

Alles, was in Lilis Leben zählt, sind ihr Freund Curtis, der Frontman ihrer Band »Naked«, und Ihre Musik. Bis der begnadete Gitarrist William Bonney zu »Naked« stößt. Lili und William verlieben sich ineinander - und von einem Moment auf den anderen gerät Lilis Leben aus den Fugen. Denn William stammt aus Nordirland, das von blutigen Unruhen erschüttert wird und in seiner Familie gibt es ein dunkles Geheimnis, das alles zu zerstören droht.

18.Dezember 2015 
Das neunte Leben des Louis Drax

Louis Drax ist kein normaler Junge. Jedes Jahr stößt ihm unter mysteriösen Umständen etwas Schreckliches zu, sodass er beinahe ums Leben kommt. An seinem neunten Geburtstag, bei einem Picknick mit seinen Eltern, stürzt er in eine tiefe Schlucht und fällt ins Koma. Danach ist sein Vater verschwunden. Louis' behandelnder Arzt versucht dem Geheimnis dieser kleinen Familie auf den Grund zu gehen. Besonders Natalie, Louis' Mutter, übt eine seltsame Faszination auf ihn aus ...

22.Januar 2016

Das Geheimnis von Bahnsteig 13

Am längst geschlossenen Bahnsteig 13 von King's Cross herrscht alle neun Jahre Hochbetrieb. Nur dann öffnet sich die geheime Tür des Gügel, des Hügels unter dem Bahnsteig, und gibt für genau neun Tage einen Tunnel frei, der in eine völlig andere Welt führt - auf eine Insel, die so zauberhaft ist, dass man nie mehr wegmöchte. Doch eines Tages passiert etwas Schreckliches: Der kleine Königssohn des Inselreichs wird während einer Gügel-Öffnung in London entführt. Erst neun Jahre später können vier auserwählte Retter aufbrechen, um den Prinzen zurückzuholen. Den vier Rettern - ein alter Zauberer, eine Fee, ein einäugiger Riese und eine kleine Hexe namens Lex - bleiben nur neun Tage für ihre schwierige Aufgabe. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt . . .

19.Februar 2016

Das Herz aller Dinge

Major Scobie hat fünfzehn Jahre Dienst in einer kleinen westafrikanischen Hafenstadt hinter sich und wird bei der Beförderung wieder einmal übergangen. Das trifft seine Frau Louise tiefer als ihn. Scobie liebt seine Frau nicht mehr, behandelt sie jedoch mit Respekt. Als Louise nach Südafrika reist, lernt Scobie Helen Rolt kennen. Ihr Dampfer war von einem U-Boot torpediert worden, und sie gehört zu den überlebenden Passagieren. Das Mitleid, das Scobie für Helen empfindet, wandelt sich in Liebe, und der gläubige Katholik gerät in ein unauflösliches Dilemma.

19.Februar 2016

Mulan - Verliebt in Shanghai 

Drei Monate in der hippen Metropole Shanghai - für die meisten 16-Jährigen wäre das ein Traum. Mulan hingegen sieht ihren Aufenthalt bei der chinesischen Verwandtschaft mit sehr gemischten Gefühlen. Als Tochter eines Deutschen und einer Chinesin tut sich die Münchnerin mit ihrem fernöstlichen Erbe schwer, besonders seit es mit der Mutter nur noch Streit gibt, weil Mulan sich weigert, mit ihr Chinesisch zu sprechen und die Schrift zu lernen. Doch als sie ihre chinesische Familie kennenlernt, vor allem ihre Großmutter, erwacht die Neugierde am mütterlichen Erbe. Mitschuld am Lerneifer ist sicher auch Nianshen. Denn wie sollen die beiden Liebenden kommunizieren, wenn Mulan nicht chinesisch lesen und schreiben kann?

19.Februar 2016
 

Gräser der Nacht

Als Jean in den 1960er-Jahren die geheimnisvolle Dannie kennenlernt, lebt sie in Paris, hat so viele Namen wie Adressen und verkehrt mit einer zwielichtigen Bande, die Kontakte nach Marokko unterhält. Trotz der vage lauernden Gefahr werden der angehende Schriftsteller und die junge Frau ein Paar. Doch dann verschwindet Dannie plötzlich und Jean wird als Zeuge in einem ungeklärten Todesfall verhört ....

22.April 2016
Der geheime Zirkel I - Gemmas Visionen

England,1895: Die 16-jährige Gemma wird auf einem Internat für höhere Töchter, der ›Spence-Akademie‹, zur heiratsfähigen jungen Dame erzogen. Hier sollen ihr die Aufsässigkeit und sonstiges unziemliches Betragen ausgetrieben werden. Gemeinsam mit drei anderen Mädchen gründet Gemma, den strengen Regeln der Akademie zum Trotz, einen geheimen Zirkel. Das neu entstandene Kleeblatt Felicity, Pippa, Gemma und Ann trifft sich heimlich nachts, um dem Schulalltag zu entkommen, verbotenen Alkohol zu probieren und über Übersinnliches zu spekulieren. Dann entdeckt Gemma das Tagebuch eines Mädchens, das 20 Jahre zuvor auch Schülerin von Spence war. Die Lektüre elektrisiert sie: Die Verfasserin hatte Visionen von einem herrlichen Reich, das sie durch eine Art Portal betreten konnte. Hin- und hergerissen dazwischen, ihre Macht zu ergründen und sie zu verdrängen, weiht Gemma ihre Freundinnen ein. Die sind natürlich Feuer und Flamme. Bei einer »spiritistischen« Sitzung passiert es dann: Gemma sieht die Lichttür und tritt mit ihren Freundinnen in das fantastische Reich über. Überwältigt vom Gefühl der grenzenlosen Freiheit geben sich die Mädchen allerlei magischen Spielereien hin, denn dort lassen sich die kühnsten Träume realisieren. Doch bald schon erkennen sie, dass das magische Reich bedroht ist. Eine schreckliche Macht namens Circe will die Magie des Ortes für sich besitzen ...

27.Mai 2016 

Young World 2 - Nach dem Ende

Nachdem eine mysteriöse Krankheit alle Erwachsenen ausgelöscht hat, übernehmen Teenager das Kommando. In Manhattan organisieren sie sich in Clans. Donna und Jeff vom Washington Square Clan wagen sich auf die riskante Suche nach einem Gegenmittel. Gerade als sie zusammen mit einigen Freunden an ein Antiserum gelangen, wird die Clique getrennt. Jeff kehrt nach New York zurück, während es Donna nach England verschlägt. Dort wird sie vom britischen Geheimdienst immer wieder zu den Ereignissen kurz vor der Krise befragt. Und erst fast zu spät begreift sie: dort wo Jefferson ist, mitten in New York, liegt der Schlüssel zu einer noch viel größeren Bedrohung, als die Krankheit es jemals war.

27.Mai 2016


Die Rückkehr

Ein englisches Landgut im Süden Londons während des Ersten Weltkriegs: Die zwei Frauen Jenny und Kitty Baldry kümmern sich um das Anwesen der Familie, während der Herr des Hauses, Kittys Ehemann und Jennys Cousin Chris, in Frankreich an der Front ist. Schon bald muss er versehrt nach Hause zurückkehren. Doch es ist keine der üblichen Kriegsverletzungen, die ihn in Mitleidenschaft gezogen hat: Er leidet unter einem Granatenschock, einem schrecklichen Trauma, das ihn glauben lässt, wieder zwanzig Jahre alt zu sein. Alles um ihn herum ist ihm fremd, selbst seine eigene Ehefrau. Obwohl Kitty diese Kränkung kaum ertragen kann, sucht sie gemeinsam mit Jenny und Margaret, einer alten Liebe von Chris, einen Weg, um ihren Mann ins Jetzt zurückzuholen.

27.Mai 2016


Na war was für euch dabei? Ist die Wunschliste weiter gewachsen?




Popular Posts