23. März 2016

[Piglet] Leipziger Buchmesse 2016 - ein großer langer Bericht

Hallöchen meine Lieben,

heute möchte ich euch von den fantastischen 4 Tagen auf der Leipziger Buchmesse berichten, sicherlich eines meiner Highlights in diesem Jahr, denn ich hatte einfach so viel Spaß und habe so viele wunderbare Menschen kennen gelernt. Es war unbeschrieblich! 

Tag 1
Starten wir mit dem ersten Tag, welcher schon mal stressig begann, denn die S-Bahnen waren einfach gnadenlos überfüllt, als hätte niemand damit gerechnet, dass ernsthaft Menschen die Buchmesse besuchen. Hier wünsche ich mir für das kommenden Jahr eine bessere Organistation und mehr Anhänger bei der S-Bahn! Aber wenigstens konnte man so schon mal ein paar nette Menschen kennen lernen.

walmitstil
Endlich auf der Buchmesse angekommen ging es für mich durch das Pressezentrum (juhu!) zum ersten Termin, nämlich beim Monika Fuchs Verlag, wo ich mit Frau Fuchs selbst ein wirklich nettes Gespräch geführt habe. Hier ging es darum, was uns im Jahr 2016 erwarten wird, was derzeitig bei den Neuerscheinungen los ist, und allgemein wie sich das Leben als Blogger so anfühlt. Ein sehr angenehmer Start mit vielen neuen Informationen, wenn ihr mehr über den Verlag wissen wollte, dann klickt doch mal >hier< es lohnt sich!

Dann ging es für mich geschwind zum Magellan-Stand, wo ich einen Termin mit Cara hatte, die mir das neue Programm von Magellan präsentiert hat. Und ich kann euch sagen, da kommt etwas wahltastisches auf uns zu, für jedes Leserherz ist was dabei, und ab Mai gibt es dann auch die heißersehnte Vorschau auf der Homepage des Verlags, bleibt also gespannt!

Ruth Olshan getroffen
Danach war erstmal pausiren zusammen mit Sandy angesagt, schließlich soll die Buchmesse ja auch Spaß machen. Und was wäre da passender gewesen als das Read & Meet am lovelybooks.de Stand, bei dem man ganz wunderbare Autoren treffen konnte. So auch Ruth Olshan, die mich so herzlich gegrüßt hat, und sogar wusste, dass ich ihr neues Buch "All die schönen Dinge" hier rezensierte hatte. Da schlägt das Fangirl-Herz höher, deshalb musste ich einfach ein Foto machen und ein Autogram absahnen. Zudem muss ich an dieser Stelle nochmal betonen wie liebenswert und nett die Autorin war, man merkt hier richtig, dass ihr etwas daran liegt auch uns als Blogger näher kennen zu lernen. 

Den Tag dann versüßt hat uns noch Andrea Vasel, die mit ihren herzlichen Good-Bags auf ihren Wer wars-Krimis aufmerksam gemacht hat, da lohnt sich ein Blick auf die Homepage auf jeden Fall.
Sandy und ich beim Rumblödeln
Quelle: lovelybooks.de/lbm16
Und natürlich durfte man dann auch noch witzige Fotos vor der LB-Wand machen, die den Tag dann nochmal wunderbar abgerundet haben. Hier konnte man auch sein letztes Lesehighlight bennen, und was soll ich sagen, dass war bei mir "Meine Leben nebenan".

Damit ging dieser ergeinisreiche Tag zu Ende und im Gepäck hatte ich jede Menge Vorfreude auf das Wochenende!


Tag 2
Yeah Deadpool!
Der zweite Tag startete mal wieder vollen Bahnen und jeder Menge Stress, aber als das endlich hinter mir lag und ich Sandy am Pressezentrum wieder getroffen hatte ging es los in das Getummel. Direkt am Eingang habe ich erstmal Deadpool getroffen und konnte es mir nicht nehmen lassen, ein Foto mit ihm zu machen. Es ist wirklich Wahnsinn wie viel Detailliebe und Hingabe die Cosplayer in ihre Kostüme stecken. Ich bin immer wieder fasziniert davon.

Danach haben wir uns ein paar Lesungen angehört, unter anderem von Nina Blazon zu Feuerrot und vor allem endlich auch die Stände der großen und kleinen Verlage unsicher gemacht. Auch hier muss ich sagen, dass man als Blogger wirklich herzlich willkommen war und immer wieder nette Gespräche führen konnte. Da liebt man sein Bloggerleben gleich noch viel mehr!

Eine kleine Auswahl der Nominierten
Nach einem nettem Meet & Great mit Marah Woolf ging es dann weiter zur Happy Hour zur LitBlog-Convention, die zwar eigentlich erst im Juni in Köln stattfindet, wir aber hier schon mal die Gelegenheiten hatten in das Programm schnuppern zu dürfen. 


Nebenbei haben wir dann auch endlich erfahren wer für den Jugendliteraturpreis nominiert ist, und was soll ich sagen, da sind einige meiner Lieblingsbücher aus diesem und letzten Jahr dabei, was mich als Leser natürlich total glücklich macht. An dieser Stelle drücke ich "Sommer unter schwarzen Flügeln" (eines meiner Jahreshighlights) schon mal die Daumen. Leider werden wir erst zur Frankfurter Buchmesse erfahren, wer den Preis erhalten wird, bis dahein heißt es Rätselraten.Bevor es dann Richtung Bushaltestelle ging um Jule von MissFoxyReads abzuholen, musste ich einfach nochmal in Halle 1, also der Mangahalle reinschnuppern. Ein wahres Paradies für Geeks & Nerds, das sich nur schwer in Worte fassen lässt, daher hier nur ein winzig kleines Bild ;)!


Nachdem der Bus tatsächlich 50 Minuten Verspätung hatte, war Jule endlich da und wir konnten uns umziehen gehen, und ab ging es ins Diner No.1 in Leipzig, zum Abendessen mit ganzen vielen anderen wunderbaren Bloggern. Wir mussten uns ordentlich stärken, denn der härteste Tag würde eindeutig der Samstag werden.


Tag 3
Goodiebags bei Carlsen
Ich, Helen und Sandy
Fangirl-Attacke auf Helen Maslin
Mit leichter Verspätung ging es Richtung Messe und somit zum Carlsen-Bloggertreffen, eines meiner Highlights, denn es wurde angekündigt, dass Helen Maslin vor Ort sein würde, die Autorin von Darkmere Summer. Und was soll ich sagen, die Frau ist so nett und liebenswert und besonders. Es war wunderbar sich mit ihr zu unterhalten und dem Interview zu lauschen. Zudem wurden die Bücher "Nur drei Worte" und "Jane &Miss Tennyson" durch die Verlagsmitarbeiter präsentiert. Zwei wunderbare Bücher, die ich nun auch lesen darf und auf die ich ganz besonders gespannt bin! Natürlich gab es auch passende kleine Goodiebags, die kleine Goodies enthielten, die irgendwie mit den Büchern in Verbindung stehen, eine tolle Idee vom Verlag. Abschließend konnte man sein Exemplar von Darkmere Summer noch signieren lassen, was ich mir natürlich nicht entgehen lassen habe. Auf dem Bilder sieht man denke ich überdeutlich wie sehr ich mich über dieses Bloggertreffen gefreut habe.

Laura Newman in der Bloggerlounge
Nachdem wir in den viel zu vollen Hallen versucht haben irgendwie herumzuschlendern ging es zurück in das angrenzende Congress-Center denn es stand auch noch das Lovelybooks-Treffen an, ebenfalls ein Highlight, denn neben netten Süßgikeiten gab es auch Kate Morton und Kirty Logan zu Treffen und zu interviewen, die beide mit ihrer herzlichen Art überzeugen konnten. Zu meiner absoluten Schande muss ich gestehen, dass ich von diesem tollem Event kein Foto gemacht habe, ich weis auch gar nicht, wie mir das passieren konnte, ich glaube ich war einfach noch zu gehetzt von den vollen Hallen. Und eben diese zwnagen Jule, Sandy und mich dann dazu in der Bloggerlounge nach Luft zu schnappen und dort haben wir dann ganz zufällig Laura Newman getroffen, was ich natürlich sofort ausnutzen musste für ein Foto. 

Martina, Ich, Jule und Sandy
Mira Valentin 
Abends hatten wir dann noch eine festliche Veranstaltung, die Prinzesinnen-Lesung zu "Royal" von Valentina Fast. Die Buchreihe klingt wirklich gut, und ist bereits komplett als E-Book erschienen, für alle Readerlosen wird sie aber auch ab 2017 im Taschenbuchformat verlegt werden, also keine Bange. Vor Ort habe ich es leider nicht geschafft ein Foto mit Valentina zu machen, allerdings habe ich dafür Mira Valentin getroffen, die ein wirklich wunderschönes Kleid anhatte, und zudem die Autorin der Talente-Reihe ist. Das Buch habe ich mir natürlich am Folgetag gekauft, denn es ist grade frisch als Taschenbuch erschienen. Und um den Abend für immer in Erinnerung zu behalten haben wir 4 Mädels natürlich auch noch ein Bildchen von uns machen lassen. 
Immer schön lächeln, Prinzessinnen!

Tag 4
The Gracekeepers
Der letzte Tag war wohl der ruhgiste Tag von allen, denn statt sofort auf die Messe zu fahren haben wir uns mit Kücki am Hauptbahnhof getroffen und sind zu viert (Sandy, Kücki, Jule und ich) zum Penguin-Frühstück gegangen, dass netterweise in der Pinguinbar stattfand. Dort konnten wir exklusiv mit Kirsty Logan, der Autorin von Gracekeepers frühstücken und all unsere Fragen stellen. Meine eingerosteten Englischkenntnisse hatten sich so langsam aus meinen Hirnwindungen befreit, daher war das Gespräch nicht all zu verstammelt :)! 

Penguin-Frühstück
Neben dem äußerst leckeren Frühstück, gab es auch große Goodiebags mit ganz tollen Neuerscheinungen aus dem Verlagshaus, auf die wir uns natürlich freudig gestürzt haben. Mein Ziel für dieses Jahr soll es schließlich sein wieder viel viel mehr auf englisch zu lesen, mindestens 10 Bücher sollen es werden, und starten werde ich mit The Gracekeepers! Nachdem wir vollgestopft waren bis obenhin ging es in erstaunlich leeren Bahnen auf das Messegelände um noch die letzten Stunden aktiv zu nutzen. Dabei war vor allem die Leseinsel Fantasy unser Mittelpunkt, denn wir konnten Sandra Regnie, Markus Heitz, Stefanie Hasse und Mira Valentin lauschen, was wirklich ein Genuss war. Am liebsten möchte man dann natürlich alle Bücher kaufen, doch leider gibt das oftmals nicht der Geldbeutel her, weshalb eine Signierung erstmal reichen musste. 
Disney <3

Danach wurde noch etwas herumgeschelndert und die Messeatmosphäre genossen, nette Gespräche mit Verlagsmitarbeitern geführt und versucht nicht daran zu denken, dass es nun doch bald vorbei ist. Natürlich musste ich unbedingt ein Foto mit diesen fantastischen Cosplayern der Disney-Figuren machen, sehen sie nicht alle wunderbar aus? Ich bin einfach immer wieder begeistert davon! 

Lulu, Jule, ich, Moni und Sandy
Und fast vergessen, aber doch noch geschafft, gab es ein einfaches Gruppenfoto von uns, damit wir noch ein Bild für die Ewigkeit haben, schließlich ist Buchmesse nur einmal im Jahr, und eigentlich hätte ich viel mehr Bilder machen sollen. Doch erstmal müssen die reichen die ich gemacht habe, oder die mir netterweise von so vielen Leute zugespielt wurden, an dieser Stelle nochmal Danke dafür. 

Und ein besonderer Dank geht an Sandy, die mich jeden Tag auf der Buchmesse ausgehalten hat :-*, Jule die wohl coolste Live-Lesepartnerin der Welt, auch wenn sie zu schnell liest, Lulu mit ihrem Dauergrinsen und Moni, die mich mit ihrer quriligen Art faszinieren konnte, und eben alle 4 insgesamt die diese Messe wirklich einzigartig gemacht haben, und weshalb ich mich selbst jetzt noch mit einem Schmunzeln an diesen Moment erinnere!

Sub-Alarm
Natürlich muss am Ende ein Fazit gezogen werden, und was soll ich sagen, es sind antürlich viel zu viele Bücher geworden! Insgesamt 18 Stück, wobei ich  3 gekauft habe und der Rest mir quasi zugeflogen ist :)!!! Auf dem Bild ein kleiner Vergleich zwischen meinem Häufchen und dem von Jule, ist das nicht irgendwie beunruhigend?! Mein SuB weint auf jeden Fall seit Sonntag :D!

Und mit diesem wunderbaren Verlgeichsbild entdet für mich die Buchmesse in Leipzig 2016, und ich hoffe, man sieht sich vielleicht auf der Frankfurter Buchmesse wieder, auf jeden Fall aber auf der Leipziger Buchmesse 2017!

Ganz viele buchige Grüße!!!!





Kommentare:

  1. This is such a great write-up - and so many brilliant pictures! I wish I was back there again xx

    AntwortenLöschen
  2. Ein sehr schöner Beitrag! Und vielen Dank für das Kompliment ;)

    AntwortenLöschen
  3. Schöner Bericht, ich war ja als ebenfalls Leipzigerin auch da :)
    Und schade das ich mich nicht getraut habe irgendeinen anderen Blogger wirklich anzusprechen, aber vielleicht wird das ja nächstes Jahr was, haha.
    Julia von http://juliaslesewelten.blogspot.de/
    <3

    AntwortenLöschen
  4. Hallöchen!
    Ach man ich ärger mich so! Wir hätten uns eigentlich so oft sehen müssen und in der Theorie war ich auch zu dem Frühstück vom Penguin Verlag eingeladen, aber leider hat die Organisation mir einen Strich durch die Rechnung gemacht. Das war alles ein bisschen blöd irgendwie. Du hattest anscheinend eine wirklich tolle Messe und ich muss sagen, dass ich ein wenig neidisch bin, weil Helen Maslin bei dir kommentiert hat! :D Fangirling. Ich fand sie bei dem Bloggertreffen von Carlsen so unglaublich sympathisch.
    Jetzt habe ich ja ein Bild von dir vor Augen. Bei der nächsten Messe erkenne ich dich! ;)

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
  5. Meine liebe Sandra,

    danke für deinen tollen Bericht. Es fühlt sich fast so an als wäre ich mit dabei gewesen, aber vielleicht klappt es ja nächstes Jahr wieder. Und vielleicht sehen wir uns ja in Frankfurt, wenn dein Chef nett ist ;-)

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  6. Ich liiiiebe deinen Bericht! Könnte ich immer immer wieder lesen, es war einfach so schön. Das Foto mit Deadpool solltest du dir in Plakatgröße ausdrucken lassen, es ist einfach so genial :D Und ich komm immer noch nicht drauf klar, dass Helen Maslin unsere Posts liest und kommentiert. Omg. Was für geniale vier Tage!
    Allerliebste Grüße, Sandy ❤

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Sandra,
    es freut mich, dass du genauso viel Spaß hattest wie Ich. :)
    Und natürlich freue ich mich, dass wir uns endlich mal richtig gesehen haben. :D
    Mein Highlight war auch die lieben Helen.

    Alles Liebe und bis zur nächsten LBM,
    Sophie <3

    AntwortenLöschen

Wie ein Buch von Wörtern lebt, lebt mein Blog von Kommentaren!
Ich freue mich über jede ehrliche Meinung ♥

Follow by Email

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Popular Posts