30. April 2016

[Rezension] Jane & Miss Tennyson - Emma Mills







Titel: Jane & Miss Tennyson
Autor: Emma Mills
Seitenzahl: 480
Verlag: Königskinder
Originaltitel: First & Then

Kaufen?


Worum gehts?
Devon hat seit neustem einen neuen Mitbewohner: Foster. Er ist eigentlich ihr 14-Jähriger Cousin, aber lebt nun bei ihren Eltern und ihr, weil er bei seiner Mutter nicht mehr bleiben kann. Außerdem ist da auch noch Cas, ihr bester Freund und Footballspieler, mit dem sie die meiste Zeit ihres Lebens verbringt. Als dann auch noch der neue All-American-Star auf der Bildfläche erscheint ist das Chaos perfekt.


Meine Meinung:
Was für ein tolles Buch, dass muss ich gleich als erstes sagen, denn dieses Buch hat mich wirklich begeistert und ich hätte mir gewünscht, immer mehr lesen zu können. Schon allein die "Verpackung" ist so wunderschön, das Cover überzeugt, aber auch ohne Schutzumschlag bleibt das Buch ein Hingucker.

Zunächst war meine absolute Lieblingsfigur Foster, er hat mein Herz sofort erobert. Seine ganze Art, sein Auftreten und seine kleinen Macken sind einfach liebevoll und so ehrlich. Ich habe mich in jedem positivem Moment mit ihm gefreut und so sehr gehofft, dass alles gut für ihn ausgeht. Seine Geschichte im Verlauf des Buches zu erfahren hat mir teilweise das Herz schwer gemacht.

Devon, kurz auch Dev genannt, war schon etwas schwieriger, wobei ich es geliebt habe, wie sehr sie ihr Leben mit den Figuren aus Jane Austens Büchern vergleichte. Ihr Gefühle und Entscheidungen waren immer herzlastig, was sie auch symphatisch gemacht hat, nur manchmal war es eben nicht immer nachvollziehbar. 

Foster und Dev zusammen waren dann natürlich ein wirklich tolles Paar, aber keine Sorge, hier entsteht keine tiefe Liebe. Dafür hat die Autorin noch zwei andere Protagonisten, nämlich Cas und Ezra, die beiden Footballspieler die Dev den Kopf verdrehen und für ordentlich Wirbel und gute Jane Austen Vergleiche sorgen. Vor allem Ezra ist ein richtig verschwiegener und stiller Protagonist denn man erstmal entdecken muss.

Das Ende fand ich eigentlich perfekt, nicht zu aufgesetzt aber dennoch genug Romantik um mein Herz zu erwärmen und mir zu wünschen, endlich zu wissen wie es weiter geht.


Fazit
Eine tolle Geschichte, wunderbare Protagonisten und ein toller Abschluss. Ich kann das Buch nur jedem Liebhaber von Jane Austen Büchern und Liebesgeschichten ans Herz legen. Mich konnte es von Anfang bis Ende komplett überzeugen.



Vielen Dank an den Carlsen-Verlag für dieses wudnervolle Buch!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wie ein Buch von Wörtern lebt, lebt mein Blog von Kommentaren!
Ich freue mich über jede ehrliche Meinung ♥

Follow by Email

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Popular Posts