14. Juni 2016

[Rezension] BookElements 1 - Stefanie Hasse








Titel: BookElements 1 - Die Magie zwischen den Zeilen
Autor: Stefanie Hasse
Seitenzahl: 232
Verlag: impress

Kaufen?


Meine Meinung:
Das Buch hat mich vor allem wegen der Idee angesprochen, das Buchprotagonisten aus ihren Büchern gelesen werden und die Wächter diese wieder einfangen und zurück schicken müssen klang richtig gut. Nachdem das Buch unter dem Weihnachtsbaum lag, hatte ich nun endlich Gelegenheit einzutauchen in die Geschichte.

Lin war eine angenehme und symphatische Protagonistin, sie ist misstrauisch aber auch offenherzig. Durch Zufall gerät sie an das Buch "Otherside" und bricht damit die oberste Regel der Bibliotheca Elementara, sie liest außerhalb der Bibliothek in dem Buch und läuft somit Gefahr die Figuren herauszulesen. Lin ist grade deshalb als Protagonistin perfekt, weil sie eben nicht perfekt ist. Sie hat kleine Macken und ist etwas zynisch was Männer angeht.

Ihre beste Freundin Ty ist auch die einzige Eingeweihte außerhalb der Bibliothek, sie ist gleichzeitig auch ihre Mitbewohnerin und scheinbar seelenverwandt mit ihr. Ich fand Ty als Protagonistin sehr interessant und gut darsgestellt, sie hat defintiv für einige interessante Momente gesorgt.

Natürlich kommt auch die Liebe und Familie nicht zu kurz, und neben dem eigentlichen Geschehen, den seltsamen Vorkommnissen in der Bibliotheca Elementara die die Wächter untersuchen sollen, steckt Lins Herz in der Zwickmüle zwischen Verlangen und Nicht-Verlangen. Es war interessant aber auch teilweise etwas hart wie sie da mit sich und ihren Gefühlen ins Gericht gegangen ist. Hier häte ich mir an eingien Stellen "weichere" Übergänge gewünscht, da scheinbar lange ungeklärte Sachen im Raum standen und sie doch ziemlich hart damit umgeht.

Die Spannung baut sich bis zum Ende wirklich gut auf, es kommt kaum Langeweile auf, und man hat immer mal wieder ein Schmunzeln im Gesicht, wenn bekannte Buchfiguren auf der Bildfläche entstehen. Schwierig fand ich den Seitenaufbau bei der grdruckten Version der impress-Bücher, hier sind mir die Buchstaben einfach zu klein, und dadurch die Buchseiten zu überladen, dass ist aber nur meine persönliche Einschätzung dazu. Der Schreibstil hingegen war grandios und amüsant, ich bin über keine Absätze gestolpert und hatte Probleme in die Geschichte zu finden, die Autorin hat hier einen wirklich guten Job gemacht.


Fazit:
Ein erfrischendes Buch mit tollen Protagonisten und Spannung bis zum Schluss. Zum Glück gibt es keinen großen Cliffhanger am Ende der Geschichte, da ich Band 2 und 3 noch nicht zur Hand habe. Insgesamt liefert die Autorin Stefanie Hasse hier einen tollen Auftakt für eine Trilogie, die Lust macht auch die Folgebände lesen zu wollen.





1 Kommentar:

  1. Huhu liebe Piglet,

    da bin ich ja richtig froh darüber, dass das Buch auf meiner Wunschliste steht und ich bald Geburtstag habe :-D

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen

Wie ein Buch von Wörtern lebt, lebt mein Blog von Kommentaren!
Ich freue mich über jede ehrliche Meinung ♥

Follow by Email

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Popular Posts