[Piglet on Tour] Frankfurter Buchmesse 2016 - Teil 1

Oktober 24, 2016


Hallöchen ihr Lieben,

wer mich auf Instagram verfolgt wird gesehen haben, dass ich am Wochenende auf der Frankfurter Buchmesse war. Wohl gemerkt, dies war meine allererste Buchmesse in Frankfurt, und ich bin so froh, dass ich sie zusammen mit Jule und Sandy erleben durfte. An dieser Stelle nochmal Danke an Jule, durch sie ist es überhaupt erst möglich geworden, dass ich einen Schlafplatz hatte und so dieses Ereigniss mitnehmen konnte.

Sandy und ich
In diesem ersten Teil meines kleinen Rückblicks stehen der Donnerstag und Freitag im Fokus. Am Donnerstag war vor allem die Anreise das Anstrengendste, denn Bus fahren finde ich persönlich total doof. Deshalb habe ich probiert einfach nur zu schlafen und somit nicht mehr daran zu denken, dass es 5 Stunden Fahrt sind. Das Beste daran war, dass ich Sandy dabei hatte, da wir beide aus Leipzig sind konnten wir die Reise zusammen antreten, und uns gegenseitig schon mal auf die Buchmesse einstimmen.

Gegen 19:30 sind wir dann in Gießen angekommen, die Koffer wurden in Jules Auto gepackt und dann ging es auf direkten Weg zum leckeren Abendessen. Dann mussten natürlich nochmal die Zeitpläne abgeglichen werden und dann endlich durften wir schlafen.

Mit dem nächsten morgen kam auch die Aufregung, denn endlich war unser erster Messetag angebrochen. Für Sandy und mich war es ja die erste Frankfurter Buchmesse, und ich muss gestehen, ich war schon etwas überwältigt von der Größe. Durch die Unterteilung in Etage wirkt alles noch größer, um so besser war es, dass wir knapp 2 Stunden Zeit hatten, bevor unser erster Termin anstand. So konnten wir schon vorher ein paar kleine Highlights entdecken, und die Stände und Präsentation in Augenschein nehmen.



Vor allem die Neuerscheinungen und Programmhighlights wurden durch die Verlage besonders schön dargestellt und präsentiert. Vor allem in den ersten Stunden, als ich alles neu entdeckt habe, fühlte ich mich wie Alice im Buch-Wunderland, die nicht fassen kann wie schön alles ist und wie viel Liebe dahinter steckt. Wir haben auch "alter Freunde" getroffen, wie zum Beispiel Horst, das Maskottchen von Oetinger34. Jule und ich sind beide aktive Junior-Lekoren bei diesem neuem Label, daher mussten wir natürlich auch ein kleines Selfie machen mit diesem süßem kleinem Einhorn machen.


Jule, Horst und ich

Nichtsdestotrotz war um 11:00 Uhr der erste Termin, und zwar mit dem wundervollen Magellan-Verlag. Wir haben uns mit Cara getroffen und uns angeschaut, was da tolles auf uns zukommt. Im Kinderbuchbereich wurden wir vor allem durch die wunderschönen Illustrationen und Zeichnungen verzaubert. Im Jugendbuchbereich ist der Fokus vor allem auf den Alltagsproblemen und Contemporary, aber auch hier ist wieder einmal jedes Buch ein kleines Meisterwerk was seine Anerkeunng verdient. Freut euch also schon mal auf die Vorschau, natürlich werde ich diese, so bald es einen offiziellen Termin gibt, euch vorstellen.

Marah Woolf
Nach diesem Treffen ging es schnell weiter zum Bloggertreffen von Oetinger/Dressler-Verlag. Eigentlich sollte dort Nicola Yoon aus ihrem Buch "Du neben mir" erzählen, welches bereits erschienen ist und begeistert aufgenommen wurde. Leider hat sie kurz vorher abgesagt, doch glücklicherweise ist Marah Woolf eingesprungen, und so kamen wir als erste in den Genuss einer Leseprobe ihres neuen, bei Dressler erscheinen, Buches "Götterfunke". Und ich kann euch sagen, schon allein der Plot klang spannend und aufregend, und die Leseprobe hat auf jeden Fall die Vorfreude gesteigert. Ich bin schon mal sehr gespannt auf das Buch. Es war aber auch schön Marah Woolf mal wieder zu treffen, denn bereits auf der Leipziger Buchmesse 2016 hat sie bei mir einen guten Eindruck hinterlassen. 

Mit leichtem Zeitdruck ging es dann weiter zum Treffen beim Fischer-Verlag, wo uns Frau Bachar und Frau Strohmeier ebenfalls das kommende Programm vorgestellt haben. Man hat beiden direkt angemerkt, dass sie Feuer und Flamme sind für das was kommt und in jedem Buch ein kleines Herzensprojekt steckt. Auch hier werde ich, so bald die offizielle Vorschau kommt, eine kleine Vorschau für euch machen.

Nach diesem ganzen "Stress", der aber immer wieder Spaß macht, hatten wir ein paar Minuten zum Verschnaufen und Schlendern auf der Buchmesse. Vor allem der übergroße Miffy hatte es mir angetan, am liebsten hätte ich ihn mit Heim genommen. Zwischendrin sind wir auch einfach mal raus aus den Hallen und haben uns im Lesezelt Markus Heitz angehört und eine leckere Tasse Tee von Yogi-Tee gegönnt.

Arena-Verlag

v.l.n.r.: Jule, ich, Steffi, Sarah und Lisa
Die letzte Veranstaltung am Freitag war dann das Bloggertreffen bei Carlsen, ebenfalls ein kleines Highlight für mich, denn Ute und Ramona waren wieder vor Ort und standen für Gespräche bereit. Aber auch die impress-Autoren vor Ort, Lisa Rosenbecker und Ava Reed, waren bezaubernd und so lieb. Es ist einfach toll, wenn man Menschen die man nur aus den sozialen Kanälen kennt,endlich mal live sieht.
Aber auch Carlsen hat sich ein süßes Päckchen für uns einfallen lassen, so gab es für jeden Blogger der eine Einladung erhalten hatte, ein kleines Beutelchen mit buchtastischen Inhalt. Zunächst war "Salz für See" von Ruta Sepetys aus dem Königskinder-Verlag drin, auf das Buch freue ich mich besonders. Außerdem noch "Vierzehn" von Tamara Bach aus dem Carlsen-Verlag, und das Besondere daran war, das Tamara Bach auch vor Ort war und wir so alle uns das Buch signieren lassen konnten. Und schlussendlich noch eine kleine Süßigkeit mit vielen Grüßen, da schmilzt das Schokoladenherz direkt dahin.

Nach dem Ende dieses letzten Treffens waren unsere Füße dann ganz schön platt aber wir um so glücklicher. Ein erfolgreicher Messetag lag hinter uns, und wir mussten nur noch mit der S-Bahn fahren und konnten dann entspannen. Hier noch ein kleiner Schnappschuss vom Anfang des Tages, denn unser erster Gang ging direkt zu Jessy an den Stand, damit wir sie tatkräftig unterstützen konnte.

v.l.n.r. hinten: Jessy und Jule, vorne: ich und Sandy

Falls ich jemanden vergessen habe zu erwähnen oder zu verlinken, dann schreibt mir einfach in die Kommentare, manchmal ist mein Kopf wie ein groß-maschiges Sieb, und ich bin immer noch so überwältigt von dem Wochenende, dass ich einfach so viel verpeile. Nehmt es mir also nicht krumm, sondern meldet euch bei mir, egal auf welchem Social-Media-Weg :)!

   

You Might Also Like

4 Kommentare

  1. Huhu liebe Piglet,

    das klingt nach einer ganz wundervollen Buchmesse die du da hattest. Ich war Freitag und Samstag auf der Messe und habe dich an einem der Tage auch von ganz weitem gesehen. Leider war ich gerade in einem Gespräch und konnte dir nicht hinterher ;-)

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Schade das ich dich nicht gesehen habe auf der Messe, ich war auch dort :)

    lg Sally

    AntwortenLöschen
  3. Das hast du schön geschrieben! Danke für's überall mit hin nehmen :) Es war wirklich toll.

    Allerliebste Grüße, Sandy ❤

    AntwortenLöschen
  4. Hach, einfach ein toller Beitrag zur Messe! :)
    Mir fehlt das Event und die Menschen so fürchterlich und ich finde es doof, dass wir beiden noch kein Foto zusammen haben.
    Holen wir dann in Leipzig nach, ok? :)

    Liebe Grüße
    Philip

    AntwortenLöschen

Wie ein Buch von Wörtern lebt, lebt mein Blog von Kommentaren!
Ich freue mich über jede ehrliche Meinung ♥

Popular Posts