[Rezension] Selection Storys - Kiera Cass

Oktober 28, 2016





Titel: Selection Storys - Liebe oder Pflicht
Autor: Kiera Cass
Seitenzahl: 272
Verlag: Fischer
Originaltitel: Selection Stories - The Prince and the Guard

Kaufen?


Klappentext:
Bevor America zum Casting antrat, um die Hand des Prinzen von Illéa zu erobern, gehörte ihr Herz einem anderen. Dass dieser andere nun ihr Leibwächter am Königshof ist, macht America die Entscheidung für einen der beiden nicht eben leichter. Doch wie erleben Prinz Maxon und Americas Jugendliebe Aspen eigentlich das Casting? Gab es in Maxons Leben noch andere Mädchen? Und was spricht der Prinz mit den anderen Bewerberinnen, wenn er gerade kein Date mit America hat? Was ist Aspens schlimmster Alptraum? Vor allem aber: Welche Fäden zieht Maxons Vater, der König, hinter den Kulissen?


Meine Meinung:
Dieses wundervolle Buch habe ich im Zusammenhang mit der Buchmesse zusammen mit Sandy und Jule gelesen. Es war sozusagen unser erstes Messebuch, ja genau, es kommt noch ein zweites Buch. Da Jule und ich bereits bei der Leipziger Buchmesse mit positivem Rückblick ein Buch zusammen gelesen haben wollten wir uns das für diese Buchmesse wieder vornehmen.

Die Selection Storys, sowohl Band 1 als auch Band 2, stehen schon eine Weile auf meinem SuB, dennoch bin ich noch nicht dazu gekommen sie zu lesen. Irgendwie tat es mir weh, denn damit würde eine kleine Buch-Ära zu Ende gehen und ich könnte nie wieder Abtauchen nach Ilea. Am Ende siegt jedoch die Neugier und mal will wissen, was "hinter den Kulissen" bei Aspen und Maxon so passiert ist.

Die erste Kurzgeschichte dreht sich um Maxon, der von seiner ersten Begegnung mit America und den Mädchen erzählt. Es war toll endlich auch mal diesen magischen ersten Moment zwischen den beiden aus Maxons Sicht zu erleben. Er ist mir dadurch noch symphatischer geworden, weil er einfach auch in Gedanken schon immer von America verzaubert war, und von Anfang an erkennt, was sich hinter dieser Fasade verbirgt. Ich finde seine Geschichte ist viel zu schnell vorbei gewesen.

Die zweite Kurzgeschichte erzählt von Aspens Gefühlswelt nach der Halloween-Nacht. Er ist vollkommen auf America fixiert, und muss mit Ansehen, wie sie ihr Leben aufs Spiel setzt um einer Freundin zu helfen. Ich war leider schon immer Team Maxon, daher waren für mich manche Gedankengänge von Aspen anstrengend, weil er fast schon besessen zu sein scheint. Seine Geschichte zog sich deshalb etwas in die Länge, sie liefert aber dennoch einen guten und neuen Blickwinkel auf die Rebellenangriffe aus Sicht eines Soldaten.

Im Anschluss an die beiden Geschichten gibt es auch noch ein kleines Interview mit Kiera Cass, welches sehr gute Einblicke in die Entstehung von Selection liefert. Zudem gibt sie ziemlich süße Antworten auf ganz viele Fragen. Am Ende erhalten wir noch Einblick in die Stammbäume der Familien im Buch, was auch ganz interessant war, aber nicht so spannend wie die Kurzgeschichten.


Fazit:
Für alle Fans von Selection ist diese Kurzgeschichte ein absolutes Muss. Vorallem jetzt, da die Selection-Reihe offiziell zu Ende ist und man damit wieder nach Ilea zurück kehren kann. Ich persönlich fand, dass Maxon zu kurz kam, was mir vermutlich deshalb aufgefallen ist, weil ich Team Maxon bin. Die Selection Storys sind eine sehr gute Ergänzung zu der Selection-Reihe selbst.

You Might Also Like

1 Kommentare

  1. Ich find's klasse wie oft wir uns einig sind :D
    Team Maxon! ❤

    AntwortenLöschen

Wie ein Buch von Wörtern lebt, lebt mein Blog von Kommentaren!
Ich freue mich über jede ehrliche Meinung ♥

Popular Posts