[Rezension] Winter is coming - Carolyne Larrington

Oktober 07, 2016





Titel: Winter is coming
Autor: Carolyne Larrington
Seitenzahl: 320
Verlag: Theiss
Originaltitel: Winter is coming

Kaufen?

Klappentext:
›Game of Thrones‹ nimmt das Mittelalter als Vorbild und erschafft daraus eine eigene Welt. Die erfolgreichen Fantasyromane und die gleichnamige Serie sind Gegenstand heftiger Diskussionen in den Medien. Millionen von Fans in aller Welt entwickeln zahllose Theorien, wie die Geschichte wohl weitergehen wird. Doch trotz all dem hat bisher kein Buch verraten, wie George R. R. Martin sein erstaunliches Universum geschaffen hat. Während Carolyne Larrington Romane und Fernsehserie zugleich im Blick hält, erkundet sie jene mittelalterliche Welt aus Rivalitäten und Krieg, Liebe und Verrat, Gier und Macht, deren Inbegriff die Rosenkriege in England bilden. Außerdem vertieft sie sich unter anderem in die Themen Wappen, Riesen, Drachen und Schattenwölfe in Texten des Mittelalters, Raben, alte Götter und Wehrholz in den nordischen Mythen sowie in den bizarren, exotischen Orient auf dem Ostkontinent Essos. Von den Weißen Wanderern bis zur Roten Frau, von Casterlystein bis zum Zitternden Meer ist dieses Buch ein unentbehrlicher Reiseführer in die bedeutendste Schöpfung der Fantasyliteratur des 21. Jahrhunderts.


Meine Meinung:
Vor über 3 Jahren habe ich die allererste Folge "Game of Thrones" gesehen, und seit dem bin ich Fan durch und durch. Die gesamte Kombination aus mittelalterlicher Welt, Intrigen, Liebe, Gewalt und Magie hat mich einfach gepackt. Ich konnte zu keinem Augenblick aufhören zu schauen. Manche Folgen haben mich entsetzt, und mir gezeigt, dass mancher Autor echt fies ist und einfach jeden sterben lassen kann. Aber zurück zum Buch, denn Carolyne Larrington befasst sich vor allem mit dem Aufbau der von George R. R. Martin geschaffenen Welt.

Die Autorin Carolyne Larrington hat mit "Winter is coming" ein ganz besonderes Buch geschaffen, denn es schließt die Lücke zwischen Wissenschaft und Fandom auf wunderbare Weise. Sie selbst lehr an der Oyford Universität Literatur des Mittelalters und steckt sozusagen selbst mitten im Thema. Jeder Fan der Serie kennt seine Charakter und Welten, um so überraschter und fasznierter ist man dann, wenn man seine Lieblingsprotagonisten plötzlich in einem historischen Licht sieht und Verbindungen findet. Mir ging es beim Lesen ganz oft so, dass es Carolyn Larringston geschafft hat mir das sonst so dunkle Mittelalter zu erhellen und auf eine Art zu präsentieren, die einfach jedem Spaß macht.

Der Schreibstil war unglaublich angenehm, denn auch wenn man zunächst denkt, dass es sich hier um ein rein wissenschaftliches Buch handelt, wird direkt schon in der Einleitung klar, dass die Autorin selbst ein echter Fan ist. Im Fließtext holpert man über keinerlei zu schwierigen Wöter und so liest sich das Buch wie eine erneute Reise durch die sieben Königslande, nur eben mit einer ganz neuen Sicht. Auch sehr gut fand ich die Hinweise, wo in den Büchern bzw. in den Folgen der Serie sich die jeweiligen Stellen finden lassen, damit stellt Carolyn Larrington einen unmittelbaren Bezug her, denn jeder Leser ansprechend findet.


Fazit:
"Winter is coming" ist ein Must-Have für alle Game of Thrones-Fans, es bietet mittelalterliche Fakten, sehr gut aufgearbeitet und stellt somit eine ganz neue Art dar, unsere Lieblingsserie zu betrachten. Das Lesen macht sehr viel Spaß und man entdeckt neue Bezüge und Stellen mit denen man niemals gerechnet hättet. Von mir gibt es eine ganz klaure Leseempfehlung und volle Punktzahl.




  • Share:

You Might Also Like

1 Kommentare

  1. Eine schöne Rezension zum Buch! Mir hat die Aufmachung auch gut gefallen.
    Ich finde, es ist auch ein Buch in dem man immer wieder stöbern kann.

    LG, Moni
    #litnetzwerk

    AntwortenLöschen

Wie ein Buch von Wörtern lebt, lebt mein Blog von Kommentaren!
Ich freue mich über jede ehrliche Meinung ♥